Jetzt registrieren!
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Finde die besten Produkte

Anzeige

Soap & Glory Scrubatomic Amazing daily face polish

Zu deutsch: Ein sehr gründliches Peeling, welches jedoch meiner Meinung nach bei der täglichen Anwendung und gerade bei empfindlicherer Haut zu stark reizt.

Anzeige

Ich habe die vergangenen Wochen ein Peeling der Marke SOAP&GLORY getestet, welches den ominösen Namen „Scrubatomic Amazing daily face polish“ trägt. Das Wort „polish“, welches im Englischen so viel bedeutet wie Politur, lässt ja schon auf vieles schließen, aber fangen wir vorne an.

Die Verpackung:
Die Tube befindet sich in einer wunderbar pinken Umverpackung, die jedoch für meinen Geschmack etwas zu viel Text enthält. Neben der deutschen Anleitung und Beschreibung, findet man außerdem eine in Englisch sowie in Französisch. Außerdem wirbt der Hersteller damit, dass 95% der Anwender (Studie mit 58 Probanden) zustimmen, dass das Peeling tiefenreinigend sei.
Die Tube ansich ist weiß und ich musste meine Familie erstmal davon überzeugen, dass es sich hierbei NICHT um eine Zahnpasta handelt 😀
Insgesamt finde ich das Design relativ klinisch. Vor allem die Tube könnte für meine Geschmack noch mehr in Richtung kitschig-pink gehen, aber das ist ja Ansichtssache 😛

Herstellerversprechen/Anwendung:
„Schrubb‘ dich schön: Jeden Morgen eine kleine Menge SCRUBATOMIC auf Nase, Kinn und Stirn geben. Mit nassen Fingerspitzen einreiben – erst auf der Stelle und dann die ganze Stirn, Kieferpartie und Wangen einbeziehen. Gut abspülen, danach Feuchtigkeitscreme und Sonnenschutz auftragen.“

Warum Sonnenschutz, fragt ihr euch? Nun ja. Unter Warnhinweise ist aufgeführt, dass das Produkt sogenannte AHAs enthält, die die Sonnenempfindlichkeit erhöhen. Demnach sollte man während und eine Woche nach der Anwendung Sonnenschutz verwenden und sich nur wenig der Sonne aussetzen.
Sehr bedenklich, wie ich finde.
Nach einiger Recherche konnte ich herausfinden, was genau diese mysteriösen AHAs sind, und zwar ist das die Abkürzung für Alpha Hydroxy Acid. Dahinter verbergen sich bestimmte Fruchsäuren, die man öfters mal in Hautpflegeprodukten findet.
Also doch kein Grund, allzu besorgt zu sein. Bisher konnte ich jedoch noch nie eine Warnung bezüglich der Fruchtsäuren (z.B. Apfelsäure) auf einer Verpackung finden.

Anwendung:
Die Konsistenz ist schön cremig und verläuft ohne Wasser auch überhaupt nicht. Man soll ja vorher das Gesicht anfeuchten und dann lässt sich das Peeling wunderbar verteilen. Der Duft dabei ist sehr fruchtig, aber irgendwie auch ein wenig chemisch, weshalb der Duft für mich okay, aber nicht atemberaubend ist.
Doch nun zur Wirkung: So feine Peelingkörner habe ich im Leben noch nicht gesehen. Man kann sie einzeln überhaupt nicht wahrnehmen, sondern sind schon fast wie ein feines Schmirgelpapier für das Gesicht 🙂 Daher darft man allerdings auch nur sehr sanft sein, dann nach kurzer Zeit (wenn das Gesicht nicht mehr so feucht ist) fängt es an, etwas weh zu tun. Dies ist jedoch wirklich nur auf die Peelingkörner zurückzuführen, keinesfalls auf die Inhaltsstoffe. Denn trotz meiner relativ empfindlchen Haut komme ich gut mit dem Peeling klar.

Fazit:
Ein wirklich gründiches Peeling, das auch mit Vorsicht zu genießen ist. Bei weniger empfindlicher Haut durchaus zu empfehlen, da es wirklich eine zarte Haut zaubert. Allerdings bezweifle ich auch hier, dass eine tägliche Anwendung angemessen ist. Denn auf Dauer würde das Peeling die Haut zu sehr reizen.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Gesichtspeeling

Dieser Artikel wurde seitdem 1721 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXOOansprechender Duft
XXXXXlässt sich einfach & gleichmäßig verteilen
XXOOOPeelingeffekt ist angenehm
XXOOOentfernt sanft Unreinheiten & lockere Hornschüppchen
XXXXOsorgt für klares & glattes Hautgefühl

Gesamtwertung: 3,2 von 5,0

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige