Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

oder

Pinkmelon durchsuchen

Anzeige

Garnier Skin Naturals BB-Cream Miracle Skin Perfector – Helle Hauttypen

Für mich leider zu reichhaltig und einen Tick zu dunkel, ansonsten finde ich das Produkt gar nicht so verkehrt.

Ich hatte das Glück bei Facebook eine der 1100 Testerinnen für die neue BB-Cream zu sein.
Da ich nur ganz selten Make-Up komplett nutze, war ich sehr neugierig, da ich gelegentlich zu roten Flecken und kleineren Pickelchen neige. An sich ist meine Haut sehr pflegeleicht, sie neigt nur zum Nachfetten in der T-Zone.

Die Creme soll meines Wissens im Laden um die 10 Euro kosten und ist in 2 Farben für helle und dunkle Hauttypen erhältlich.
Ich habe mir die Nuance für hellere Hauttypen schicken lassen.

Die Tube ist in einer Pappumverpackung, auf der vieles steht, u.a. diese Versprechen:

– „24h Feuchtigkeit
– Verleiht einen strahlenden Teint
– Glättet das Hautbild
– Kaschiert Fältchen & Hautunebenheiten
– UVA-/UVB-Schutz: LSF 15“

Ich möchte nicht alles andere wiederholen, auf diversen Blogs wurde ja schon ausführlich darüber berichtet, was die Cremes können sollen. Außerdem habe ich noch die Verpackung abfotographiert. 🙂 Ich möchte euch meine Erfahrungen mitteilen:

Man kann die Tube leicht öffnen und durch einen sanften Druck kann man die benötigte Menge gut dosieren. Die Creme riecht irgendwie undefinierbar für mich, leicht chemisch, leicht nach Plastik, aber irgendwie auch leicht blumig.
Die Creme selbst ist für mein Empfinden recht flüssig. Ich trage sie wie eine normale Gesichtscreme mit den Fingern auf, was sehr gut geht. Dabei stelle ich fest, dass sie sehr ergiebig ist und ich prinzipell zuviel Produkt erwische.
Der Geruch ist relativ penetrant, da ich ihn lange wahrnehmen kann.
Ich kann die Creme von meinen Fingern ganz leicht mit Seife abwaschen, was mich an der Haltbarkeit im Gesicht zweifeln lässt. Aber ist ja auch nur eine Art getönte Tagespflege und kein Make-Up.
Der Blick in den Spiegel lässt mich zuerst lächeln und dann stutzen. Meine Haut sieht tatsächlich ebenmäßiger aus, meine roten Flecken sind fast weg, auch meine Mini-Sommersprossen. Allerdings glänze ich, wie eine Speckswarte. Ich lies der Creme dann 10 Minuten Zeit zum Einziehen, aber es wurde nicht besser, also griff ich zu meinem täglichen Puder.

Als ich auf Arbeit dann gelegentlich in den Spiegel gucke, stutze ich ein weiteres Mal, da ich am Halsübergang eine Kante sehe, die ich im Bad nicht sah. Bei mir dunkelte die Creme ein wenig nach und leider für mich einen Tick zu dunkel. Ich habe zwar eine helle Haut, bin aber kein Schneewittchen und trotzdem sollte die Creme für mich zu dunkel sein?
Dazu später mehr.
Leider fing ich auch relativ schnell wieder an zu glänzen.
Beim Abstützen meines Kopfes auf meiner Hand habe ich immer mal wieder zum Test ein Taschentuch genutzt und jedesmal hatte ich Abdrücke. Also haltbar ist es meiner Meinung nach nicht.
Außerdem hatte ich einen halben Tag lang das Gefühl „etwas im Gesicht zu haben“ wenn ihr wisst, was ich meine. Bei Puder merke ich nichts auf der Haut, aber bei dieser Creme schon, was ich schade finde… Erst gegen Nachmittag fühle ich mich wohler.

Abends beim Abschminken geht alles ganz leicht von der Haut wieder ab. Meine Haut sieht nicht ausgetrocknet oder gereizt aus.

Aber: Wenn ich die Creme mehr als 2 oder 3 Tage hinereinander benutze, habe ich kleine Pickelchen im Gesicht. Das geht mal gar nicht, finde ich… ich habe das nun 4 Mal mitgmacht und jedes Mal das gleiche. Aber nicht die großen, dicken, eher die kleinen Schwitzpickelchen, die fast aussehen, wie Grieskörner.

Mein Fazit:
An sich eine gute Sache, aber für mich leider nicht, da
1) ich anscheinend doch zu hell dafür bin
2) die Creme anscheinend zu reichhaltig für meine Haut ist
3) ich das Gefühl auf Dauer nicht mag, was auf der Haut zu haben.

Würde Garnier die Creme noch in einer Stufe heller rausbringen und ggf. doch noch weniger Pflege reinpacken, würde ich sie mir nochmal angucken, denn der Abdeckungsgrad war für mich genau richtig. Ich sah nicht zugekleistert aus, sondern hatte einfach nur eine schönere, gleichmäßigere Haut. Ich denke, ich werde sie einer Freundin zum Testen mitgeben, sie ist dunkler als ich und trägt täglich Make-up, ich selbst würde die Creme ansonsten nur hin und wieder nutzen.
Der Geruch ist für mich zweitrangig, den kann ich ignorieren.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie getönte Creme

Dieser Artikel wurde seitdem 11518 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXOOOzieht schnell ein
XOOOOHaut glänzt nach dem Einziehen nicht übermäßig
XXXXOspendet Feuchtigkeit
XXXXOgleicht leichte Unregelmäßigkeiten aus
XXXXOTeint wirkt frisch & natürlich

Gesamtwertung: 3,0 von 5,0

2 von 2 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 2x toller Schreibstil
  • 0x kurz & prägnant
  • 0x sehr ausführlich
  • 0x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 2x gute Bildqualität
  • 0x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 0x fehlende Detailbilder
  • 0x keine aussagekräftigen Bilder
  • 0x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 0x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 0x Testphase wirkt zu kurz
  • 0x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 0x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Eine Antwort zu “Garnier Skin Naturals BB-Cream Miracle Skin Perfector – Helle Hauttypen”

  1. starfruit

    toller bericht! : ) mir gefallen die bilder dazu. : D *i like*

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.