Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Manhattan BB Cream 9in1, Farbe: 1

Eine gute Mischung aus Pflege und Foundation, deckt ganz gut und lässt sich auch gut auftragen.

Anzeige

Ich bin zwar kein großer Fan von Foundations, aber ich wollte mein Glück auch mal mit BB Creams versuchen und habe die BB Cream 9in1von Manhattan getestet.

Zunächst einmal ganz allgemein zum Produkt. Enthalten sind 30ml und die bekommt man zu einem Preis von ca. 5,95 Euro. Hier habe ich euch mal ein Bild der BB Cream geschossen. (Übrigens habe ich einen anderen Deckel. Ich habe nämlich keine Ahnung, wo der Original-Deckel abgeblieben ist. 😀 Geliebtes Chaos…)

Von hinten gibt es auch noch ein Bild, da sieht man nämlich das Herstellerversprechen ganz gut, was wir gleich abarbeiten werden. 🙂

Kommen wir zunächst einmal zum Auftrag. Ich finde den Auftrag mit dieser Creme wirklich sehr einfach, man kann sie schnell mit den Fingern verteilen und sie auch gut in die Haut einarbeiten. Das Tragegefühl ist auch in Ordnung, es fühlt sich nicht zugekleistert an und sieht auch nicht maskenhaft aus.

Von der Farbe muss ich sagen, dass ich sehr helle Haut habe, aber die Creme passt sich der Haut ganz gut an. Dabei ist sie auf jeden Fall für eine BB Cream sehr deckend und sie verschafft mir eine gleichmäßige Farbe. Wenn man einen sehr starken Pickel hat, muss man wahrscheinlich noch extra abdecken. Aber die Röte meiner Wangen hat sie beispielsweise sehr gekonnt ausgeglichen und meine Hautfarbe war danach einheitlich und es sah von der Farbe her gut aus.

Kommen wir nun zu den Herstellerversprechen. Zunächst einmal sollen Makel dadurch verschwinden. Das kann ich auf jeden Fall bestätigen. Die Deckkraft ist wie gesagt gut, man kann damit einiges verstecken. Aber man sollte natürlich immer daran denken, dass es auch „nur“ eine BB Cream ist und sie keine Zauberkräfte hat. Bei übermäßigen Augenringen oder einem fiesen Pickelmonster wird man um weitere Deckkraft wahrscheinlich nicht rum kommen. Das kommt aber wahrscheinlich auch immer darauf an, wie viel Produkt man verwendet.

Als nächstes soll sie die Poren minimieren. Diesen Punkt kann ich nicht bestätigen. Ich würde eher sagen, dass sie die Poren (zumindest bei mir) noch stärker hervor hebt. Wenn ich sie auf dem Handrücken auftrage, treten meine kleinen Fältchen noch mehr in den Vordergrund. Das ist im Gesicht genau dasselbe und der Grund, warum ich Foundations und BB Creams allgemein eher weniger mag.

Die Haftfestigkeit finde ich auch in Ordnung. Ich habe sie jetzt an einem sehr warmen Tag verwendet, wo ich auch etwas geschwitzt habe und trotzdem hat sie sich gut geschlagen. Für die zwölf Stunden hat sie aber keine Chance bekommen, da ich sie vorher runter genommen habe. Ich habe sie erst mittags aufgetragen und im Bettchen braucht man natürlich keine BB Cream mehr. 😀

Ich kann auch nicht bestätigen, dass die Creme die Haut sonderlich gut mit Feuchtigkeit versorgt. Bei mir war es beispielsweise so, dass es nach einiger Zeit etwas „trocken“ aussah und meine Haut wurde dadurch einfach unschön. Wenn ich der Creme noch eine Chance gebe, werde ich auf jeden Fall eine Tagespflege darunter auftragen. Das nimmt aber für mich auch wieder etwas den Sinn dieser Creme, denn es soll ja eine Mischung aus Pflege und Foundation sein. Aber für einen perfekten Teint nimmt man viel in Kauf. 😀 Ich kann mir übrigens bei keiner Make-up Sache vorstellen, dass die Haut dadurch atmen kann. Deswegen kommt mir dieser Punkt auch etwas komisch vor. Immerhin schmiert man sich dort quasi etwas auf die Haut und verstopft die Poren… Also atmungsaktiv ist für mich wirklich etwas anderes. 😀 Es entsteht aber auf keinen Fall ein unangenehmes Gefühl auf der Haut, was ja auch wichtig ist.

Ein strahlender Teint und ein mattierter Teint widersprechen sich in meinen Augen etwas. Jedenfalls war es bei mir so, dass ich am Anfang einen sehr strahlenden Teint hatte und mir persönlich war es definitiv zu viel Glanz. Ich würde also immer ein Puder darüber verwenden und hoffen, dass ich nicht aussehe, als hätte ich in Mehl gebadet. Ich bin nämlich wirklich talentiert darin, viel zu viel Puder zu erwischen und darf dann das sorgsam aufgetragene Puder wieder entfernen – am besten zwei Minuten bevor man aus dem Haus muss. 😀 Im Laufe des Tages wurde es bei mir auf jeden Fall auch matter und meine Haut glänzte nicht mehr so stark. Da meine Haut aber auch etwas trocken wirkte, bin ich, weder von dem strahlenden Teint noch von der Mattierung, wirklich begeistert. Mit Tagespflege drunter und Puder drüber sollte sich dieses „Problem“ aber schnell beheben lassen. 🙂

Was ich wirklich gut finde, ist die Tatsache, dass sie einen Lichtschutzfaktor besitzt. Ich habe ziemlich helle Haut und zu allem Überfluss noch eine Sonnenallergie, so dass es für mich auf jeden Fall sinnvoll ist, auch bei kurzen Strecken eine Sonnencreme aufzutragen. Mit dieser Creme habe ich das schnell erledigt und bekomme dazu noch ein bisschen Farbe.

Zu guter Letzt haben wir noch den Punkt der „geschmeidigen Haut“. Also ich würde auf jeden Fall sagen, dass meine Haut ohne diese Creme weicher ist. Allerdings kann man quasi über die Haut gleiten, wenn die Creme aufgetragen wurde. Das finde ich auch sehr angenehm, denn es fühlt sich etwas ebenmäßiger an, auch wenn ich da im Spiegel und auf Vergleichsfotos keine Verbesserung (eher eine Verschlechterung durch hervorgehobene Poren) sehen konnte.

Alles in allem muss ich sagen, dass sie doch das geringste Übel ist an den BB Creams und Foundations, die ich bisher ausprobiert habe. Für eine BB Cream deckt sie sehr gut und sie hält auch ganz gut. Ich würde aber für trockenere Hauttypen auf jeden Fall empfehlen noch eine Creme darunter zu verwenden. Das werde ich beim nächsten Mal auch tun und hoffen, dass das auch irgendwie hilft meine Poren weniger sichtbar zu machen. 😀

Einen dicken Pluspunkt bekommt sie für den Preis, denn sie ist sehr ergiebig und damit kommt man sicherlich lange aus. Außerdem finde ich es sehr vorteilhaft, dass sie einen relativ hohen Sonnenschutzfaktor hat und die Haut somit vor den bösen Strahlen schützt. Die Farbe passt sich außerdem der Haut super an.

Ich kann euch also nur empfehlen diese BB Cream mal auszuprobieren, wenn ihr auf der Suche nach einer „leichten“ Foundation seid, die aber trotzdem gut deckt und mit der ihr durch den Tag kommt. Ich kann mir vorstellen, dass es für andere Leute viel besser funktioniert, wenn man keine Abneigung gegen Foundations hat, so wie es bei mir der Fall ist. Trotz dieser Abneigung bin ich mit der BB Cream ganz glücklich, auch wenn ich wahrscheinlich weiterhin (außer an ganz schlimmen Tagen) lieber darauf verzichte.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie getönte Creme

Dieser Artikel wurde seitdem 3952 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXzieht schnell ein
XXXXOHaut glänzt nach dem Einziehen nicht übermäßig
XXOOOspendet Feuchtigkeit
XXXOOgleicht leichte Unregelmäßigkeiten aus
XXXOOTeint wirkt frisch & natürlich

Gesamtwertung: 3,4 von 5,0

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige