Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Balea Feuchtigkeitsmaske mit Papayaextrakt

Günstige Maske. Leider aber legt sich das Produkt nur auf die Gesichtshaut, reinigt man das Gesicht, ist von der feuchtigkeitsspendenden Wirkung nichts mehr zu spüren. Schade!

Anzeige

Hi Ihr Lieben,

getestet habe ich die Feuchtigkeitsmaske von Balea. Die Maske bekommt Ihr nur bei DM und Budni für unter 1 €. Die Maske befindet sich in 2 seperaten Kammern, die man in der Mitte trennen kann, jedoch braucht man dafür eine Schere. Es sind in jeder Kammer 8 ml drin.
Vorn erkennt man eine Frau mit einem makellosen Teint, wie soll es auch anders sein. 🙂 Außerdem erkennt man noch eine Papaya und Wasser, die Farben auf der Vorderseite sind Grün und Weiß, für Frische oder passend zu der Aloe Vera, die noch mit enthalten ist?!

Der Hersteller verspricht: „Spannungsgefühle werden reduziert , Trockenheitsfältchen wirken sichtbar geglättet, für spürbar zarte Geschmeidigkeit. Sheabutter beruhigt und pflegt Ihre Haut. Papaya schützt vor Feuchtigkeitsverlusten.“

Das Produkt an sich ist weiß und cremig, wie eine normale Gesichtscreme, nicht fest und zäh, aber auch nicht zu flüssig, genau richtig um es gut im Gesicht zu verteilen. Die Maske riecht leicht fruchtig, nicht zu übertrieben und das finde ich super!

Der Auftrag klappt wie auch schon eben erwähnt ohne Probleme, die Maske lässt sich gleichmäßig verteilen. Man soll die Maske auf das gereinigte Gesicht auftragen und 10-15 min einwirken lassen. Während der Einwirkzeit fühlt sich meine Haut etwas gekühlt an, es spannt nichts oder Ähnliches. Nach der Einwirkzeit wird geraten, die letzten Reste der Maske nur mit einem Kosmetiktuch abzunehmen und nicht mit Wasser abzuwaschen, warum werde ich euch gleich näher erklären und da wären wir auch schon fast an meinem Fazit angekommen!
Nun ich nehme die letzten Reste mit einem Kosmetiktuch ab, was auch sehr gut klappt. Wenn ich aber nur dies mache, habe ich ein sehr unangenehmes klebriges Gefühl auf der Haut, aber auch nur stellenweise da, wo noch Reste waren. Also habe ich bei den beiden Anwendungen, die Reste mit einem Tuch abgenommen. Danach bin ich nochmal mit meinen Händen über das Gesicht gefahren und habe alles gut verteilt. Und ich muss sagen, danach war das Hautgefühl schon viel viel besser. Ist nur mein Tipp, probiert es mal aus, wenn ihr die Maske habt.

Nun meine Meinung zu dem Produkt: Ich habe die Maske dann nochmal mit den Fingern gleichmäßig verteilt, und nachdem sie dann recht schnell „eingezogen“ ist, fühlte sich meine Haut weich und zart an. Am nächsten Tag jedoch, nachdem ich mein Gesicht gereinigt hatte, war von der Feuchtigkeit, die ich am Abend zuvor nach der Maske verspürt hatte, nichts mehr zu merken. Das finde ich recht schade, da merkt man, dass sich die Maske nur auf der Haut ablegt und bei dem nächsten Reinigen schon wieder verschwunden  ist.

Die Maske ist vegan, ich habe sie auch gut vertragen, habe weder Pickel noch Rötungen davon bekommen.

Nun, werden die Herstellerversprechen eingehalten? Mh das ist hier die Frage, wenn die Maske noch auf dem Gesicht ist, dann ja – das Gesicht sieht frisch und erholt aus. Der Gesichtshaut wird Feuchtigkeit gespendet, aber leider eben nur für die Zeit in der die Maske auch auf dem Gesicht ist und man das Gesicht noch nicht gereinigt hat. Schade…. Aber ich werde sie mir nicht mehr nachkaufen, der Preis ist zwar gut, aber da gibt es für mich wesentlich bessere feuchtigkeitsspendende Masken, die richtig in die Haut einziehen.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Maske

Dieser Artikel wurde seitdem 6347 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXansprechender Duft
XXXXXangenehmes Hautgefühl während der Einwirkzeit
XXXOOangenehmes Hautgefühl nach dem Entfernen der Maske
XXXOOtolles Verwöhnprogramm für die Gesichtshaut
XXXOOhält was der Hersteller verspricht

Gesamtwertung: 3,8 von 5,0

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige