Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Balea Young Soft & Care Glamour Girl & Chill-Out Maske

Bei mir gab es keinen Frischekick, sondern extreme Irritation der Haut und ein schlechtes Ergebnis.

Anzeige

Die letzten Wochen hatte ich die Gelegenheit, die Doppelmasken von Balea Young aus der Soft & Care Serie zu testen. Es handelt sich hierbei um die Doppelmasken Glamour Girl & Chill-Out.

Allgemeines zum Produkt
Die Verpackung der Masken dürfte einem im Drogeriemarkt direkt in die Augen springen, denn sie ist ziemlich bunt und jugendlich gestaltet. Die Grundfarben sind lila, rosa & pink. Zwei junge fröhliche Mädels posieren für uns. Es sind insgesamt vier Masken. Auf dem Foto habe ich schon zwei der Masken entfernt, denkt euch also einfach noch mal das gleiche nebenan. 😉 Es gibt zweimal die Glamour Girl Maske, sowie zweimal die Chill-Out Maske. Auf der Rückseite stehen die jeweilig zugeordneten Eigenschaften der Masken, sowie Hinweise zur richtigen Anwendung, Inhaltsstoffe, Tipps, Nutzerhinweise und einige Infos zum Hersteller. Die Masken enthalten jeweils 7,5 ml.

Glamour Girl Maske
Der Hersteller verspricht uns eine Maske mit einen extra Feuchtigkeitskick, gepaart mit dem wertvollen Pflegestoffen und Schimmerpartikeln, welche uns zum strahlen bringen sollen.

Beim aufreißen des “Tütchens“ quillt einem die Maske gleich entgegen. Sie erinnert in ihrer Konsistenz einem leichten Gel. Was sehr auffällig ist, ist die Farbe des Gels. Es ist apricotfarben und mit einem feinen, goldenen Schimmer durchzogen. Was einem ebenfalls gleich entgegen kommt, ist der starke Geruch der Maske. Er ist sehr süß und für meinen Geschmack eine Spur zu aufdringlich. Ich kann euch nicht mal genau beschreiben wonach es riecht. Eben einfach nur extrem süß und leicht chemisch.

Tapfer trotze ich dem “Duft“ und streiche mein Gesicht mit der Maske ein. Der Hersteller empfiehlt sie gleichmäßig im gesamten Gesicht aufzutragen und die Augenpartie auszusparen. Das besondere an dieser Maske ist, dass sie hinterher nicht wieder entfernt wird, sondern komplett in die Haut einmassiert wird. Da die Maske auf Grund ihrer gel-ähnlichen Konsistenz sehr ergiebig ist, sind die 7,5 ml Inhalt viel zu viel und man muss einiges entsorgen. Das Aufbringen der Maske geht ganz leicht von der Hand. Das Gefühl auf der Haut ist beim Auftrag noch sehr angenehm. Recht kühl und erfrischend. Doch schon beim einmassieren merkt man, dass ein schmieriges, fettiges Gefühl zurückbleibt. Die Haut fühlt sich belagert an. Von den Schimmerpartikeln nehme ich auch nichts mehr wahr, was aber auch sicherlich an dem nicht verschwindenden Fettglanz liegt. Mit dem Ergebnis wird man sicherlich nicht zur Königin der Nacht. Auch wenn der Hersteller es einem verspricht..

Meine Haut zeigte zwar keine Irritationen durch die Maske, jedoch hatte ich selbst nach der Reinigung noch das Gefühl, dass meine Poren irgendwie verstopft waren. Bedingt durch die Fettigkeit der Maske. Die Herstellerversprechen werden für mich nicht eingehalten!

Chill-Out Maske
Der Hersteller verspricht uns eine Maske, welche ein Pflege-Cocktail aus verschiedenen Vitaminen und dem Extrakt aus japanischen Kirschblüten sein soll. Sie soll der Haut eine Extraportion Frische und neue Energie schenken.

Nach dem aufreißen des “Tütchens“ und dem entnehmen der Maske, erinnert sie mich direkt an eine bekannte Wund und Heilsalbe. Die Konsistenz der Maske gleicht einer sehr dicken und zähen Creme. Ich kann mir angenehmeres vorstellen, als mir diese Creme ins Gesicht zu schmieren. Als nächstes kommt die Duftprobe. Der Duft ist sehr angenehm, fruchtig und frisch. Irgendwie passt dieser leichte Luft, gar nicht zu dieser schweren Creme, aber was solls.

Ich trage Masken eigentlich mit einem Maskenpinsel auf. Dies ging auf Grund der zähen Konsistenz diesmal aber mehr schlecht als recht, also kamen die Finger zum Einsatz. So konnte ich die Creme aber leicht und gleichmäßig auf das Gesicht auftragen. Ich verteilte die Maske wie vom Hersteller empfohlen auf dem Gesicht, mit Aussparung der Augenpartie und dem Hals. Das Dekolleté ließ ich einfach mal aus. Die Menge der Maske reicht perfekt aus. Es gab keine lichten, ausgelassenen Stellen, aber auch keine cm dicke Schicht auf der Haut.

Das Gefühl direkt nach dem Auftrag war sehr befremdlich. Klebrig und erdrückend. Die schwere und fettige Creme lag einfach wie eine luftverschließende Schicht auf der Haut. Schon kurz nach dem Auftrag kam der Wunsch in mir auf, ich hätte es lieber sein lassen. Es fing an zu brennen und es spannte. Laut Hersteller soll man die Maske 10-15 Minuten einwirken lassen und dann mit lauwarmem Wasser abwaschen. Dies geschah bei mir allerdings schon nach etwas über 5 Minuten. Das Brennen und Spannungsgefühl wurde nämlich immer schlimmer und sehr unangenehm. Es fühlte sich irgendwie auch richtig heiß und glühend an. Autsch? Das abwaschen war wirklich eine Qual! Diese klebrige Creme wollte sich einfach nicht von meiner Haut trennen. Ein ganz schöner Schmierkram!

Die Haut war nach dem entfernen der Maske eine einzige Katastrophe! Sie war mit feuerroten Flecken übersäht, spannte, brannte und fühlte sich total trocken und geschädigt an. So habe ich meine Haut wirklich noch nie erlebt! o.O Ich trug nach dem ersten Schock erstmal meine favorisierte Feuchtigkeitspflege auf, um erste Hilfe zu leisten. Das Spannungsgefühl und das Brennen ließen im laufe der Zeit nach, nur von den roten Flecken hatte ich leider noch länger was. An dem Tag wollte ich das Haus ehrlich gesagt auf keinen Fall mehr verlassen. Am nächsten Tag waren die gröbsten Flecken verschwunden und die Haut wirkte nur noch etwas scheckig. Die Herstellerversprechen wurden für mich auf keinen Falleingehalten. Ganz im Gegenteil..

Fazit:
Hände weg von dieser Masken-Kombi. Die Maske welche einen strahlen lassen soll, lässt einen unschön glänzen und hinterlässt ein unangenehmes Hautgefühl. Die Maske, welche einem den Frische- und Pflegekick geben soll, gibt der Haut den Totalcrash. Ich habe eigentlich gar keine so empfindliche Haut, daher wundert es mich auch, dass sie solch extreme Reaktionen gezeigt hat. Riskiert es lieber nicht und lasst die Maske im Laden stehen, wenn euch eure Haut am Herzen liegt und ihr nicht als Kuhfleckengesicht enden wollt. 🙁

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Maske

Dieser Artikel wurde seitdem 1516 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXOOOansprechender Duft
XOOOOangenehmes Hautgefühl während der Einwirkzeit
XOOOOangenehmes Hautgefühl nach dem Entfernen der Maske
XOOOOtolles Verwöhnprogramm für die Gesichtshaut
XOOOOhält was der Hersteller verspricht

Gesamtwertung: 1,2 von 5,0

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige