Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Montagne Jeunesse Tuchmaske Totes Meer

Das Ergebnis der Maske ist echt toll, wenn da nicht der lange und harte Weg zum Ergebnis wäre.

Anzeige

Hallo ihr Lieben,
die letzten zwei Wochen durfte ich für pinkmelon.de die Montagne Jeunnesse Totes Meer Tuchmaske testen. Eine Packung enthält eine Tuchmaske, diese reicht für eine Anwendung und kostet 1,29 €. Ihr bekommt die Tuchmasken von Montagne Jeunnesse bei Müller oder bei real.

Die Tuchmaske befindet sich in einem kleinen weiß-blauen Tütchen. Vorne drauf ist eine Frau abgebildet, die die Maske gerade anwendet. Außerdem findet man vorne die Marken- und Produktbezeichnungen.
Hinten sind die Herstellerangaben, Inhaltsstoffe, Anwendungshinweise mit den einzelnen Schritten und Bildern dazu und wie immer die Herstellerversprechen:
„Keine Zeit für eine Auszeit? Lust auf etwas, was verwöhnt und verjüngt? Pack Sie müde, gestresste Haut in beruhigende Salze aus dem Toten Meer und besänftigenden, gepressten Meeresalgen, die Ihre haut beruhigen und befeuchten.“

Das Tütchen lässt sich oben leicht aufreißen. Die Maske kann man dann rausholen. Sie ist zusammen gefaltet und gut mit Feuchtigkeit getränkt. Sie ist Weiß und hat blaue Wellen darauf abgebildet.
Zunächst habe ich die Maske auseinander gefaltet. Schon kam mir dieser unangenehme, stechende Geruch entgegen. Das riecht total nach Krankenhaus und Desinfektion, richtig unangenehm und überhaupt nicht entspannend.

Ich habe die Maske dann auf mein Gesicht gelegt und sie war viel zu groß, überall stand etwas ab und nirgends hat es wirklich gepasst. Die Augen-, Nasen- und Mundpartie wird dabei natürlich ausgespart.
So gut es ging, habe ich dann die Maske leicht an die Haut gedrückt, mich auf mein Bett gelegt und 5-10 Minuten gewartet.

Anfangs hat die Maske leicht gekühlt, das war ziemlich angenehm, bis sich dieser Kühleffekt in ein leichtes Brennen verwandelte. Außerdem war da immer noch dieser eklige Geruch, der anhielt, bis ich die Maske endlich abgenommen habe. Entspannen konnte ich bei dieser Maske gar nicht, der Duft ist einfach viel zu aufdringlich, außerdem haben meine Augen während der Einwirkzeit angefangen zu brennen und zu tränen. Ich konnte meine Augen also nur geschlossen halten und liegen, weil sonst wahrscheinlich die Maske runtergefallen wäre, einfach weil sie nicht gepasst hat.

Ich habe nach 10 Minuten einfach die Maske abgenommen und entsorgt. Auf meiner Haut waren dann die durchsichtigen Rückstände der Maske. Diese habe ich in meine Haut einmassiert. Das Hautbild schien total verfeinert und ich dachte mir: wow, endlich mal etwas positives an dem Produkt.
Meine Haut war schön weich und wirkte viel gepflegter, als vor der Anwendung.

Danach musste man das Gesicht noch abwaschen und trocken tupfen. Das erfolgte auch ohne Probleme und auch danach blieb die Haut geschmeidig und zart.

Meine Haut ist zur Zeit echt eine Katastrophe, ich habe einige Unreinheiten im Gesicht. Allerdings wurden diese nach der Anwendung ausgetrocknet und heilten besser ab.

Das Ergebnis der Maske ist echt toll, wenn da nicht der lange und harte Weg zum Ergebnis wäre.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Maske

Dieser Artikel wurde seitdem 1389 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XOOOOansprechender Duft
XOOOOangenehmes Hautgefühl während der Einwirkzeit
XXXXXangenehmes Hautgefühl nach dem Entfernen der Maske
XXOOOtolles Verwöhnprogramm für die Gesichtshaut
XXOOOhält was der Hersteller verspricht

Gesamtwertung: 2,2 von 5,0

3 von 3 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 1x toller Schreibstil
  • 0x kurz & prägnant
  • 2x sehr ausführlich
  • 0x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 2x gute Bildqualität
  • 3x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 0x fehlende Detailbilder
  • 0x keine aussagekräftigen Bilder
  • 0x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 0x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 0x Testphase wirkt zu kurz
  • 0x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 0x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.