Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Weyergans High Care Cleansing Milk

Ein gutes Produkt, das selbst wasserfestes Make-up gut entfernt und die Haut gepflegt und gereinigt hinterlässt.

Anzeige

Heute möchte ich euch die Weyergans High Care Cleansing Milk vorstellen, die ich für Pinkmelon testen durfte.
Eigentlich würde sie ca. 18€ kosten. Sie befindet sich in einer sehr schlicht gehaltenen weißen Flasche, mit grüner und silberner Schrift. Das Design sieht leider nicht so hochwertig aus, wie ich es mir bei dem Preis gewünscht hätte. Enthalten sind 200 ml.

Diese Reiningungsmilch soll auch Augen Make-up entfernen können und kann abends als Abschminklotion angewandt werden. Dafür soll man sie einfach auf ein Wattepad geben. Ich bevorzuge die andere Methode, nämlich das Gesicht leicht anzufeuchten, das Produkt in den Händen zu verreiben und dann auf’s Gesicht zu geben.

Die Konsistenz ist weniger die einer Milch (die ich mir jetzt als flüssig – bis dickflüssig vorstellen würde), sondern eher die einer Creme. Sie fühlt sich schon auf den Händen reichhaltig an.
Der Geruch ist gewöhnungsbedürftig – so habe ich ihn am Anfang als sehr seifig wahrgenommen, mag ihn jetzt aber super gerne.
Ich habe die Lotion immer auf meinem feuchten Gesicht einmassiert so schäumt sie ein ganz kleines bisschen auf und lässt sich gut und großflächig verteilen. Man braucht nur eine erbsengroße Menge, und das fürs ganze Gesicht! Ich habe die Cleansing Milk immer wieder mit ein wenig warmem Wasser abgewaschen, es wird aber das „Tone-Up“ Produkt der gleichen Marke vom Hersteller empfohlen.
Sie hat mein Puder und die Flüssig-Foundation gut entfernt. Um mein (wasserfestes) Augen Make-up zu entfernen, habe ich ein wenig auf ein Pad gegeben und habe öfter über meine Augen gestrichen. Hier war ich positiv überrascht – ehrlich gesagt, habe ich nicht geglaubt, dass auch nur ein bisschen meiner Mascara entfernt wird. Die Cleansing Milk wäscht fast das ganze AMU ab, einzig und allein ein wenig Mascara ist noch auf den Augen zu finden. Mit ein wenig Reiben geht selbst die ab.

Leider brennen die Augen etwas, sollte auch nur ein wenig der Creme hinein gelangen. Außerdem setzt sich dann ein fettiger Film über das Auge und man braucht ein paar Minuten, bis man wieder vollständig klar sieht. Hier sollte man aufpassen.
Ansosnten habe ich mit der Verträglichkeit keine Probleme – die Milk ist für empfindliche Haut geeignet und somit kam auch mein sensibles Gesicht mit ihr klar. Sie hatte sogar eine leichte Pflegewirkung, wenn man sie ein wenig wirken lässt und erst dann abwäscht. Aufgrund des Fettanteils lässt sie sich mit purem Wasser nicht vollständig entfernen und hinterlässt einen pflegenden Film, mit dem man aber nicht glänzt. Er fühlt sich auch sehr angenehm an. Nachdem dieser eingezogen ist, hat meine Haut am Anfang leider ein kleines bisschen gespannt, nach längerer Anwendungszeit ist dies aber komischerweise vorüber gegangen und die Haut war schön weich.

Mein Fazit: Ein gutes Reinigungsprodukt, das die Haut pflegt und spürbar reinigt. Auch wasserfestes AMU schafft das Produkt mit ein wenig Mühe. Ich würde es mir für den Preis zwar nicht unbedingt nachkaufen, für sehr empfindliche Haut ist dies aber bestimmt eine Option. Daumen hoch!

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Reinigung

Dieser Artikel wurde seitdem 1175 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXOansprechender Duft
XXXXOermöglicht gründliche Reinigung
XXXXXermöglicht sanfte Reinigung
XXXXOtrocknet die Haut nicht aus
XXXXXsorgt für zartes & frisches Hautgefühl nach der Reinigung

Gesamtwertung: 4,4 von 5,0

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige