Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

alverde Serum Alpenrose

Ein leicht-pflegendes Serum mit einem Duft, der nicht nach Rose, aber Zitronencreme riecht. Ungewöhnlich, aber gut.

Anzeige

Alverde wirbt bei seinem neuen Alpenrose-Serum mit dem Audruck „Erhöhung der Hautfeuchtigkeit über 79%“. Dies soll bei einigen Probanden innerhalb von 4 Wochen passiert sein. In einer „Eigenstudie“, die ebenfalls 4 Wochen andauerte, um ähnliche Voraussetzungen zu schaffen, testete ich das Herstellerversprechen auf Herz und Nieren. Die Wirkstoffe eines Serums sind für gewöhnlich sehr hoch dosiert, somit ist es eine gezielte und sinnvolle Ergänzung bei Problemen wie Trockenheit, Fältchen, Altersflecken, etc. – je nach Bedürfnis und Größe des Geldbeutels.

Von günstigen Exemplaren wie diesem (4,95€ bei DM und Budnikowsky) bis hin zu hunderten von Euro durch die speziellen (und meiner Meinung nach zu Tode gehypten) Inhaltsstoffe wie Apfel-Stammzellen aus dem Uttwiler Spätlauber. An ein -für mich- gutes Serum stelle ich mittlerweile bestimmte Anforderungen. Ganz wichtig: Es darf nicht zu intensiv riechen, völlig egal ob natürlich oder künstlich. Es muss schnell einziehen. Reichhaltig und feuchtigkeitsspendend sollte es ebenfalls sein, denn ich möchte nicht 5 Minuten nach dem Auftragen das Gefühl haben, ich hätte zuvor nichts getan. Ob Alverde mit diesem mir zugesandten Testprodukt einen Volltreffer gelandet hat, könnt ihr hier nachlesen.

Das Serum befindet sich in einer 10cm hohen Flasche aus Kunststoff mit hygienischem Pumpspender. Die Grundfarbe ist weiß, versehen mit einem Bild der Alpenrose, sowie den wichtigsten Infos auf Vorder- und Rückseite, dem Herstellerversprechen und Anwendungshinweisen. Als Umverpackung dient eine simple, ähnlich gestaltete Pappschachtel. Auf ihr sind u.a. die Inhaltsstoffe zu finden (siehe Bild). Viele junge Frauen werden sich von der niedlich gemachten Aufmachung mit weiß-rosa Karomuster und pinker Kappe geradezu magisch angezogen fühlen – ich gehöre nicht dazu. Pink war noch nie eine meiner Lieblingsfarben, eher das genaue Gegenteil. Es ist natürlich Geschmackssache und unterm Strich zählt nur der Inhalt, also gehe ich nicht weiter darauf ein.

Was allerdings gleich zu Beginn erwähnt werden sollte, ist die Tatsache, dass die aufgedruckte und enthaltene Alpenrose keine Rose im üblichen Sinne (sprich: wie man sie gemeinher aus dem eigenen Garten kennt) ist, sondern eine Rhododendron-Art. Ein klassischer Rosenduft ist demnach nicht vorhanden. Die Beschreibung des Geruchs fällt mir unheimlich schwer. Fruchtig, süß-cremig… undefinierbar. Aber dennoch „lecker“. Er verfliegt einige Minuten nach dem Auftragen. Aus irgendeinem Grunde erinnert es mich an die Zitronencreme für meine Zitronencremetorte, die ich ab und an gern backe. Ja, das trifft es. Genau das, gekrönt mit ein paar Pistazien. 😉 Sehr verwirrend, da man sich etwas ganz anderes darunter vorstellt.

Durch die kleine Vertiefung auf dem Spenderkopf lässt sich schnell und einfach die gewünschte Menge entnehmen. Ein leichter Druck reicht hierbei aus, ansonsten sitzt eine haselnussgroße Menge Produkt auf der Handinnenfläche, die locker für 2 Anwendungen reicht. Es wäre Verschwendung! Das Serum selbst hat eine milchig-weiße Farbe und flüssige Konsistenz. Dadurch lässt es sich gleichmäßig und schnell auf Gesicht, Hals und Dekolleté verteilen und fühlt sich dabei angenehm leicht an. Bereits nach kurzer Zeit ist es eingezogen und hinterlässt eine weiche, leicht mattierte Haut ohne klebrigen Film, der später beim Auftragen von Foundation und Co. u.U. sogar krümeln könnte. Da ich das Serum zu Beginn der Testphase als Ersatz meiner üblichen Tagespflege verwendete, benutzte ich danach regelmäßig Foundation. Dies hat nicht besser oder schlechter als sonst auch funktioniert.

Als alleinige Pflege nach der Reinigung reicht dieses Produkt bei mir nicht aus. Auf meinen Wangen entstehen trockene, empfindliche Stellen, die gerötet sind, sobald meine Haut nicht optimal mit Feuchtigkeit versorgt ist. Leider sind genau diese während der Anwendung aufgetreten und ich musste zu meiner liebgewonnenen *Tages*pflege (denn am Abend creme ich nicht) zurückkehren… Diese besteht aus Öl. Das Vermischen von Serum und Öl funktioniert tadellos, ich habe diese Pflegekombi über 3 Wochen hinweg ausschließlich so aufgetragen. Eine Verbesserung meiner Haut wie vom Hersteller versprochen konnte ich weder mit zuletzt genannter Kombination, noch mit der Anwendung des puren Serums erreichen. Ob man einen deutlichen Effekt wahrnimmt, sobald man alle Produkte der Alpenrose-Reihe benutzt, also zusätzlich auf deren Tages- und Nachtpflege zurückgreift, vermag ich nicht zu sagen. Alverde rät dazu. Was ich aber sagen kann, ist, dass sich das Serum sehr gut mit jeglicher Feuchtigkeitscreme vermischen und auftragen lässt. Bei fettiger und normaler Haut sollte eine Anwendung des reinen Serums recht gut funktionieren. Bei weniger anspruchsvoller Mischhaut eventuell auch im Sommer bzw. dann, wenn eine leichte Pflege benötigt wird.

Alle Produkte der Alpenrose-Serie sind für die Haut ab 20 konzipiert (ich bin 24) und sollen feine Linien und Fältchen mildern. Es suggeriert einem also indirekt, dass man langsam aber sicher alt und runzlig wird. Danke, es wäre mir sonst nicht aufgefallen… 😉 Ich sehe dieses Serum als eine Kur und die enthaltenen Radikalfänger als zusätzlichen Schutz. Nicht mehr und nicht weniger, denn meine Fältchen sind noch immer an Ort und Stelle und strahlen mich im Spiegel an. Es ist eine Ergänzung der Tagespflege über einen begrenzten Zeitraum, die mich nicht weiter stört bzw. die tägliche Pflegeroutine aufwändiger macht. Ein Plus an Feuchtigkeit. Ergiebig sind die enthaltenen 30ml allemal. (Wer das Produkt nur unregelmäßig und nicht dauerhaft verwenden möchte, findet genaue Angaben zum Haltbarkeitsdatum auf dem Boden der Flasche.) Pickel zeigten sich während der Testphase nicht, ich las jedoch öfter, dass das Serum einigen Personen Unreinheiten beschert. Wer dazu neigt und bei Naturkosmetik schon so manches Mal verzweifelte, sollte eher die Finger davon lassen.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Serum/Konzentrat

Dieser Artikel wurde seitdem 4950 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXOansprechender Duft
XXXXOzieht schnell ein
XXXOOspendet Feuchtigkeit
XXXOOunterstützt spürbar die Regeneration der Haut
XXXOOsorgt für ein angenehmes Hautgefühl

Gesamtwertung: 3,4 von 5,0

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige