Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Sisi and Joe Sisi’s Intensiv Serum

Ein naturkosmetisches Serum mit angenehmem Duft und leichter Pflege. Leider nicht so intensiv wie gedacht, aber trotzdem empfehlenswert.

Anzeige

Sisi and Joe Sisi's Intensiv Serum

Allgemeine Informationen

Sisi and Joe ist eine vegane NaTru-zertifizierte Naturkosmetikmarke aus Österreich. Der Name spielt auf das weltberühmte Kaiserpaar Elisabeth und Franz Joseph an. Für Pinkmelon habe ich vier Wochen lang das Serum der Sisi-Reihe getestet, das man für ca. 13,95€ bei dm (auch online) oder im Onlineshop des Herstellers erwerben kann.

Herstellerversprechen von Sisi and Joe

„Sisi`s veganes Intensiv Serum glättet bestehende Fältchen und Mimikfalten und beugt gleichzeitig die Bildung neuer vor. Hochwertiges Hyaluron und Sodium binden die Feuchtigkeit und kurbeln die Regeneration an. Damit deine Haut wieder strahlt, sorgen natürliche Inhaltsstoffe für ein ebenmäßiges und glattes Hautbild. Die vegane Intensivpflege zieht rasch ein. Deine Haut wirkt straffer, glatter, frischer und vitaler! Qualität aus Österreich.“

Quelle: Website

Anzeige

Anwendung

„Sisi`s Tipp: Für einen besseren Effekt, klopfe ich das Serum – speziell bei meinen Mimikfalten – sanft in meine Haut ein. Das fördert die Durchblutung und verleiht meinem Teint ein frisches Aussehen.“
„Morgens und abends nach der gründlichen Reinigung „Sisi´s Intensiv Serum“ mit den Fingerspitzen auf die Gesichtshaut, den Hals und das Dekollete auftragen. Sanft einklopfen und/oder einmassieren. Das Intensiv Serum zieht rasch in die Haut ein. An besonders sensiblen und beanspruchten Stellen kannst du „Sisi´s Intensiv Serum“ nach einigen Sekunden ein zweites Mal auftragen um die Wirkung zu verstärken.“

Quelle: Website

Sisi and Joe Sisi's Intensiv Serum

Inhaltsstoffe

„Aqua, Pyrus Communis Fruit Juice*, Vitis Vinifera Seed Oil, Dicaprylyl Ether, Glycerin, Glyceryl Stearate Citrate, Taraxacum Officinale Root Extract, Leontopodium Alpinum Flower Extract, Cetearyl Wheat Straw Glycosides, Sodium Stearoyl,Glutamate, Cetearyl Alcohol, Xanthan Gum, Glyceryl Caprylate, Sodium Levulinate, Sodium PCA, Chondrus Crispus (Carrageenan), Levulinic Acid, Hordeum Vulgare Extrakt*, Parfum**, p-Anisic Acid, Ubiquinone, Sodium Ascorbyl Phosphate, Sodium Hyaluronate, Sodium Anisate,  Sodium Phytate, Tocopherol, Citric Acid, Helianthus Annuus Seed Oil*, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, Limonene**, Linalool**, Citral**“
Quelle: dm.de

Die rein pflanzliche Liste der Inhaltsstoffe wäre für mich bereits ein Kaufgrund. Außerdem überzeugt mich die Tatsache, dass Traubenkernöl bereits an dritter Stelle der Inhaltsstoffe steht. Weitere rückfettende und feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe sind Glycerin, Hyaluronsäure und Q10. Das Produkt ist leider nicht komplett reizfrei, aber die Duftstoffe befinden sich zum Glück erst am Ende der Liste.

Dosierspitze - Sisi and Joe Sisi's Intensiv Serum

Meine persönliche Erfahrung mit dem Serum

Die Verpackung ist schlicht und klassisch gehalten. Mit den verschnörkelten Blumenmustern und Ornamenten spricht sie ein sehr breites Klientel ab Mitte Zwanzig bis ins Rentenalter an. Mir gefällt, dass das Design mit dem Markenkonzept (österreichische Kaiserzeit) übereinstimmt und einen Hauch von Luxus versprüht. Unter dem schraubbaren Deckel befindet sich eine Dosieröffnung mit dünner Spitze. Ich finde die Verpackung von Design, Materialwahl und Handhabung genau richtig.

Um einen ausgiebigeren Eindruck über das Serum zu erhalten wurde die 4-wöchige Testphase von mir in zwei Teile aufgeteilt. In den ersten zwei Wochen wurde das Serum ohne andere Pflegeprodukte benutzt. In den anderen zwei Wochen wurde das Serum in die übliche Routine integriert.

Konsistenz - Sisi and Joe Sisi's Intensiv Serum
Ich habe Sisi’s veganes Intensiv Serum direkt nach dem Aufstehen und Waschen benutzt. Mit der Dosierspitze lässt sich das Produkt sehr präzise dosieren. Ich benötige eine Menge von ca. 2-3 Erbsen für mein gesamtes Gesicht. Das Serum ist eine hellgelbe semi-transparente Flüssigkeit, die etwas fester ist als Wasser, aber weit flüssiger als Gel. Sie duftet angenehm und unaufdringlich nach einem pudrigen Blumenbouquet. Das Serum lässt sich gut verteilen und zieht sehr schnell in die Haut ein. Anfangs bleibt ein leicht klebriges Hautgefühl, das nach wenigen Minuten verschwindet. Je öfter man das Produkt nutzt, desto eher gewöhnt man sich an dieses Gefühl. Da beim ersten Auftrag immer noch Trockenheitsschuppen zu sehen waren, habe ich die trockensten Bereiche 2 Minuten nach der ersten Anwendung ein zweites Mal eingecremt.

Das Serum ist unsichtbar, fettet nicht nach und trocknet nicht aus. Das Hautbild wirkt leicht geglättet, doch ich habe gelegentlich mit Rötungen zu kämpfen, die das Serum weder verbessert noch verschlimmert. Da ich in meinem Alter fast keine Falten besitze, genügt mir die Wirkung. Nach der Anwendung glänzt die Haut nicht. Da ich unter sehr trockener Haut leide, empfinde ich das Serum als leicht und musste es fast immer ein zweites oder drittes Mal auftragen. Leider war meine Haut am nächsten Tag genauso trocken wie zuvor, sodass ich selbst nach zwei Wochen keine Veränderung meines Hautbildes feststellen konnte.

In den nächsten zwei Wochen habe ich lediglich eine Schicht des Serums verwendet und anschließend Arganöl benutzt. Die Kombination funktionierte für mich wesentlich besser. Wenn ich mich um 7 Uhr morgens eingecremt habe, war meine Haut um 22 Uhr immer noch durchfeuchtet und prall. Am nächsten Morgen ließ die Wirkung nach, sodass wieder eincremen angesagt war.
Eine Langzeitwirkung blieb aus. Meine Haut war auch nach 4 Wochen Test morgens genauso schuppig und rot wie vor dem Test, aber ich habe sie mit Serum und einem Gesichtsöl während des Arbeitsalltags wesentlich besser im Griff gehabt als vorher.

Da das Serum weder klebt noch ölt, hatte ich keinerlei Probleme beim anschließenden Auftrag von Make-up. Es hielt auch genauso lange wie üblich und hat nicht nachgedunkelt.

Hautbild vor der Testphase
Hautbild vor der Testphase
Hautbild nach 4-wöchigem Test - direkt nach der Anwendung (ohne Öl)
Hautbild nach 4-wöchigem Test – direkt nach der Anwendung (ohne Öl)

Mein Fazit zum Sisi and Joe Sisi’s Intensiv Serum

Das Serum hat eine angenehme Konsistenz und dafür die perfekte Verpackung. Es duftet gut, lässt sich super auftragen und wäre eigentlich ein super Produkt… wenn es etwas mehr Feuchtigkeit spenden würde. Meine trockene Winterhaut benötigt 2-3 Anwendungen pro Tag, damit die Schüppchen verschwinden. Setzt man das Produkt ab, ist es so, als hätte man es nie genommen. Für mich hat sich die Kombination mit Arganöl bewährt. Sisi’s veganes Intensiv Serum konnte mich dennoch überzeugen, weil es ein angenehmes Hautgefühl hinterlässt, nicht juckt, nicht brennt und ausgezeichnete Inhaltsstoffe besitzt. Es scheint eher für normale bis Mischhaut geeignet zu sein. Die Herstellerversprechen werden zum Großteil erfüllt. Durch den Test habe ich 1/3 der Tube verbraucht, sodass das Preis-/Leistungsverhältnis ebenfalls stimmt.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Serum/Konzentrat

Dieser Artikel wurde seitdem 51 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXansprechender Duft
XXXXXzieht schnell ein
XXXOOspendet Feuchtigkeit
XXXXXunterstützt spürbar die Regeneration der Haut
XXXXXsorgt für ein angenehmes Hautgefühl

Gesamtwertung: 4,6 von 5,0

Verpackung: 5,0 - Preis: € € €  - Würde das Produkt wieder kaufen: Ja

Dieser Beitrag wurde noch nicht bewertet.

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.