Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Methode Brigitte Kettner Anti-Blemish Cream

Wenn man sich den Preis leisten kann und Probleme mit fettiger Haut hat, ist die Creme zu empfehlen. Bei Unreinheiten wirkt sie leider keine Wunder. Es ist ein Stück Luxus, daran besteht kein Zweifel.

Anzeige

Ich durfte für PinkMelon etwas ganz besonderes testen. Es handelte sich um zwei Produkte von der Marke „Methode Brigitte Kettner“, die ich einen Monat lang in Kombination testete. Eventuelle Effekte kann ich also nicht an eines der Produkte binden, abgesehen davon reagiert ja sowieso jede Haut anders.

Dieser Bericht handelt von der Anti-Blemish Cream. Es ist eine Tages- und Nachtcreme für „fettige Haut, die das Hautbild verfeinern und Unreinheiten vorbeugen soll.“
Der Preis ist mit 37€ ordentlich und die Erwartung entsprechend hoch angesetzt. Dazu passt der Tiegel mit kaltem Design in rationalen Farben. Das Pöttchen ist ganz Wissenschaft, ohne Schnörkel, mit viel Silber und weiß. Es lässt sich leicht öffnen und verschließen und es verschmiert nicht.

Nachdem ich mir das mitgesendete Infoheft und die Verpackung genau angesehen habe, bin ich schon recht beeindruckt. Ich erwarte schon beinahe, dass mir ein regenerierender Regenbogen aus dem Tiegel entgegen scheint, aber was ich sehe, ist nur ein kleines Sicherheitsdeckelchen. Darunter ist die Creme, in einem hellen Aprikotton und frisch glänzend. Der Duft ist unauffällig und zart, mit einer natürlichen, grünen Note ohne Blumigkeit. Das muss man wohl mögen, aber um ehrlich zu sein hatte ich mir einen etwas schmeichelnder komponierten Duft gewünscht. Die Nase cremt schließlich mit.

Die Konsistenz der Creme hingegen erfüllt und übertrifft meine Erwartungen. Sie ist sehr zart und scheint auf der Haut zu schmelzen, hält aber gut am Finger und schmilzt nicht etwa davon, wie manch andere. Sie hat etwas von einem Gel, ist aber dünner, ohne Klebrigkeit und sehr leicht. So lässt sie sich sehr angenehm verteilen und auch problemlos auf trockeneren Hautpartien etwas schichten.
Nach dem Auftrag hat die Haut einen feinen Schimmer und duftet noch ganz leicht nach der Creme. Der Schimmer verschwindet nach einigen Minuten, wenn die Creme vollständig eingezogen ist.

Da für fettige Haut gedacht, ist die Creme angenehm leicht. Gerade in Kombination mit der (Spoiler!) gehaltvollen Reinigungsmilch ist die gespendete Feuchtigkeit genau richtig. Die Haut bekommt ordentlich Feuchtigkeit, aber nur sehr wenig Fett, sodass die Poren nicht zusätzlich verklebt werden.

Ich bekomme immer besonders fettige Haut, wenn ich ein Puder benutzte. Diesen Effekt hat die Produktkombination etwas reduziert, aber nicht beseitigen können. Normalerweise trage ich höchstens etwas Rouge und Abdeckstift auf der Gesichtshaut. In dem Zustand war meine Haut sehr schön mattiert und blieb dies auch über Stunden. Die sonst ab und so gemein fettende T-Zone war gebändigt. Was diesen Aspekt betrifft, hat die Creme ihre Herstellerversprechen voll erfüllt.

Die Unreinheiten vorbeugende Wirkung muss ich leider völlig negieren. Mag es am Wetter, am Stress oder vielleicht auch an einem Inhaltsstoff, den ich nicht ganz vertragen habe, gelegen haben. Jedenfalls wurde meine recht reine Haut, mit der ich zum Testbeginn gestartet hatte zum letzten Drittel hin sehr unrein. Ich gebe dem Produkt nicht die Schuld, weil ich mir bei Stress manchmal im Gesicht herum kratze, und wir wissen ja alle, wozu das führt.
Ich denke eher, dass die Creme, da sie den Hautfettpegel ja harmonisiert, schon vorbeugend wirken kann. Ich kann diese Wirkung nur nicht bestätigen.

Die Ergiebigkeit ist eher durchschnittlich. Ich schätze die 50ml rechen für etwa zwei, bei ganz Sparsamen vielleicht drei Monate.

Fazit: Wenn man sich den Preis leisten kann und Probleme mit fettiger Haut hat, ist das Produkt zu empfehlen. Bei Unreinheiten wirkt es leider keine Wunder. Es ist ein Stück Luxus, daran besteht kein Zweifel.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Tagespflege

Dieser Artikel wurde seitdem 1100 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXOOansprechender Duft
XXXXXzieht schnell ein
XXXXXHaut glänzt nach dem Einziehen nicht übermäßig
XXXXXspendet Feuchtigkeit
XXXXXsorgt für zartes & geschmeidiges Hautgefühl den ganzen Tag

Gesamtwertung: 4,6 von 5,0

Produkt kaufen

1 von 1 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 1x toller Schreibstil
  • 0x kurz & prägnant
  • 1x sehr ausführlich
  • 0x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 0x gute Bildqualität
  • 0x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 0x fehlende Detailbilder
  • 0x keine aussagekräftigen Bilder
  • 0x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 0x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 0x Testphase wirkt zu kurz
  • 0x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 0x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Eine Antwort zu “Methode Brigitte Kettner Anti-Blemish Cream”

  1. alverde

    Das mit den Unreinheiten ist mir aber auch aufgefallen. Also Glanz wurde wirklich gut reguliert, aber auch ich habe nach der Verwendung mehr Pickel als zuvor. 🙁
    Sehr schöner Bericht 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.