Jetzt registrieren!
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Finde die besten Produkte

Anzeige

Catherine Hand Desinfektionsgel

Das Gel hinterlässt einen leichten Film auf den Händen und duftet recht süßlich. Der Pumpspender ist praktisch, aber nicht ganz leicht zu dosieren. Die Pflegewirkung ist im Mittelfeld.

Anzeige

1) Allgemeine Informationen
Die kleine Flasche „Hand Desinfektionsgel“ (50 ml) von Catherine ist ausschließlich in Onlineshops oder bei bestimmten Geschäften (die mit Catherine-Produkten arbeiten) für ca. 3,50 € erhältlich.
Es handelt sich hierbei um ein Desinfektionsmittel mit Kamillenextrakt.

2) Inhaltsstoffe
Das Gel besteht zu 46,7% aus Ethanol, das sollte schon recht gut desinfizieren. Der Kamillenextrakt kommt erst als vorvorletzter Inhaltsstoff auf der Liste und ist vermutlich in fast homöopathischen Mengen enthalten.

3) So wirbt der Hersteller
„Das ist Ihr Body-Guard in der Handtasche! Handlich und besonders effektiv gegen unerwünschte Bakterien. Gebrauchsfertig, im praktischen, attraktiven Spender kann sich dieses Gel auch sehen lassen. 99,9 % der Bakterien werden tiefenwirksam ohne Wasser entfernt. Die Hände werden mit Hamamelis Wasser und Kamillenextrakt geschmeidig gepflegt und von einem feinen Duft umgeben. Pflege und Hygiene in einem! Hand drauf!“

4) Meine Erfahrungen
Dieses Gel duftet leicht süßlich und für mich gar nicht nach Kamille. Einem Mann würde man mit diesem Duft keinen Gefallen tun, es ist schon fast ein Parfüm für die Hände, vor allem, weil der Duft auch beinahe eine Stunde an den Händen bleibt.

Sehr praktisch ist die kleine Größe, die, wie vom Hersteller versprochen, sehr gut in die Handtasche passt. Den Spender finde ich auch toll. Einfach nur mit etwas Kraft auf „PRESS“ drücken und der Deckel gibt die Spenderöffnung frei, so dass man das Gel auf die Handfläche geben kann. Zum Schließen drückt man den Deckel dann wieder vorne herunter und die Spenderöffnung ist wieder verschlossen.
Warum hier allerdings „PRESS“ steht und nicht „DRÜCKEN“, wo doch der Rest der Flasche auf Deutsch beschriftet wurde, erschließt sich mir nicht ganz. Wenn man das Wort etwas kleiner gedruckt hätte, wäre es immer noch lesbar gewesen.

Angeblich soll man eine haselnussgroße Portion auf die Handfläche geben. Dieses Gel ist etwas flüssiger als andere Gele und so kommt bei mir immer etwas mehr Gel auf die Handfläche. Mir ist es bislang nicht gelungen das Gel genau zu dosieren.

Das Gel lässt sich dann aber sehr leicht auf den Händen verteilen. Auch wenn ich quasi immer überdosiere, dauert es nur ca. eine Minute, bis das Gel eingezogen ist. Leider hinterlässt es bei mir einen leicht klebrigen Film auf den Händen. Es ist nicht so, dass ich nichts mehr anfassen will, weil ich Angst habe, dass ich kleben bleibe, aber ich kann den Film definitiv spüren und so richtig weg bekomme ich den nur, wenn ich mir die Hände wasche (was ja unterwegs nicht immer möglich ist, sonst hätte ich das ja getan, anstelle der Verwendung des Gels…)

Ein weiterer Negativpunkt fällt nur dann auf, wenn man das Gel mit leicht rissigen Händen anwendet (was ja im Winter durchaus öfter der Fall ist). Das Gel läuft quasi in die Risse der Hände und brennt dann für einige Minuten.

5) Fazit
Insgesamt bin ich mit der Pflegewirkung dieses Desinfektionsgels zwar zufrieden, weil sich meine Hände recht weich anfühlen, aber das leichte Brennen bisweilen und den klebrigen Film empfinde ich als sehr störend. Auch wenn das Produkt praktisch für unterwegs ist, gibt es doch ähnliche Produkte, bei denen ich mit der Gesamtwirkung zufriedener bin.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie antibakterielle Produkte

Dieser Artikel wurde seitdem 1555 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXeinfache Anwendung
XXXOOangenehmer Duft
XXXXOangenehme Konsistenz
XXXOOzieht schnell ein
XXXOOreizt die Haut nicht

Gesamtwertung: 3,6 von 5,0

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige