Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Dr. Hauschka Handcreme

Eine richtig tolle Handcreme für den Alltag: macht im Nu gepflegte Samtpfötchen, die nicht kleben.

Anzeige

Dr. Hauschka Handcreme

Erwartungshaltung und Herstellerversprechen
Ich geb es ja zu, wenn es um Handcreme geht, bin ich ein echtes Faultier.
Meine Hände sind durch meinen Job ständig in Bewegung und daher relativ strapaziert, trocken und könnten regelmäßige Pflege gut vertragen. Dennoch ist es mir mit den meisten Handcremes tagsüber zu müßig, nach dem Eincremen meiner Hände darauf warten zu müssen, dass die Creme weggezogen und meine Pfötchen nicht mehr klebrig oder fettig sind.
Daher war ich ganz gespannt auf die Handcreme vom Doc, denn sie wird als schnell einziehende Pflege ausgelobt:
„Schützende Pflege, zieht schnell ein.
Für jede Haut – Komposition mit Eibisch, Schlehenblüten, Brutblatt und Jojoba macht die Hände wieder zart und geschmeidig.“

Dr. Hauschka Handcreme

Verpackung, Inhalt & Preis
Die Handcreme kommt in einer länglichen Alutube mit 50ml Inhalt und zusätzlicher Kartonumverpackung. Verschlossen wird die Tube via Schraubverschluss und obwohl ich gerade bei Handcremes eigentlich Tuben mit Klappdeckel bevorzuge, da das schneller geht, macht sich das Auf- und Abschrauben des Deckels auch mit frisch gecremten Händen gut. Mit dem Deckel kann ich absolut leben, jedoch finde ich die Alutube für den täglichen Einsatz eher unpraktisch, denn gerade nach längerem Gebrauch hat die Tube doch hier und da Knicke und Beulen und beim Transport in der Handtasche sind mir solche Alutuben einfach zu unsicher, da diese mir schon einige Schweinerei beschert haben. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ausgebüchste Handcreme in der Handtasche gar nicht lustig ist und auch wenn Plastik doof ist, Tuben aus Alu sind es in diesem Fall auch.
Die Creme ist sowohl durch natrue als auch durch BDIH naturkosmetikzertifiziert und kostet rund 10 Euro, was für eine Handcreme nicht billig ist, dennoch ist sie ihr Geld wert, weil sie etwas kann, das nicht alle Handcremes können: sie pflegt prima und geht mir dabei nicht auf die Nerven. ,)

Dr. Hauschka Handcreme

Auftrag, Duft und Pflegewirkung
Die Konsistenz der gelblichen Creme ist weder zu pastig, noch zu flüssig um sie schnell auf der Haut verteilen zu können. Ich gebe mir davon immer etwa eine zweierbsengroße Menge auf den Handrücken und verteile die Creme zuerst auf der Handoberfläche und dann erst in den Handinnenflächen. Die Creme ist schön leicht und zieht tatsächlich binnen weniger Augenblicke fast hundertprozentig weg: meine Hände sind schon kurz nach dem Eincremen wieder direkt einsatzbereit. Sie schnuppert in meiner Nase recht intensiv blumig-kräuterig und das macht des Eincremen gleichzeitig zu einem kleinen kurzweiligen Dufterlebnis. Was nach dem Eincremen bleibt, ist eine schön durchfeuchtete Haut und ein ganz hauchfeiner (aber nicht fettig-klebriger!) Pflegefilm, der die Haut bis zum nächsten Händewaschen schützt. Die Pflegewirkung würde ich eher als leicht beschreiben, aber genau diese leichte und trotzdem deutlich spürbare Pflege macht sie so praktikabel für den Alltag. Einfach schnell mal die Hände eincremen und gleich wieder zum Tagesgeschehen übergehen, es geht also doch! Die Haut wird richtig schön durchfeuchtet, regelmäßig angewendet fühlen sich meine Hände deutlich weicher & glatter an und werden prima gepflegt. In meinen Augen ist diese Handcreme die perfekte Pflege für tagsüber, für die Handpflege abends oder zur Akutpflege bei sehr spröder und rissiger Haut an den Händen würde ich zusätzlich zu einer etwas fetthaltigeren Pflege raten, denn die Handcreme vom Doc gibt zwar ordentlich Feuchtigkeit, aber wenig abschirmenden (Fett-)Schutz.

Dr. Hauschka Handcreme

Inhaltsstoffe
„Aqua, Alcohol, Glycerin, Althaea Officinalis Root Extract, Anthyllis Vulneraria Extract, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Cetearyl Alcohol, Cera Alba, Prunus Spinosa Flower Extract, Arachis Hypogaea Oil, Simmondsia Chinensis Seed Oil, Triticum Vulgare Germ Oil, Bentonite, Kalanchoe Daigremontiana Extract, Daucus Carota Sativa Root Extract, Parfum*, Limonene*, Linalool*, Citronellol*, Geraniol*, Citral*, Farnesol*, Benzyl Benzoate*, Eugenol*, Benzyl Salicylate*, Lactose, Lysolecithin, Xanthan Gum“

Die Creme basiert auf Wasser, Alkohol, Glycerin, Mandelöl und einer ganzen Menge toller pflegender Pflanzenauszüge.
Ich bin sehr überrascht. Obwohl die nährenden Öle und zahlreichen Pflanzenauszüge erst weiter hinten (und Alkohol & Glycerin sehr weit vorn) in der Zutatenliste auftauchen, pflegen sie ganz wunderbar. Obwohl die Pflege echt toll ist, fände ich es noch toller, wenn die pflegenden Inhaltsstoffe etwas weiter vorn stünden.
Da sie Bienenwachs enthält, ist sie nicht vegan.

Dr. Hauschka Handcreme

Unterm Strich
Ich bin sehr angetan von dieser Creme, zu der selbst ich als Handcrememuffel gern greife. Sie gibt meinen strapazierten Händen intensive Feuchtigkeit, ohne dabei einen klebigen Film zu hinterlassen und zieht schneller weg als man gucken kann – die perfekte Handcreme für den Alltag.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Handpflege

Dieser Artikel wurde seitdem 1821 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXangenehme Konsistenz
XXXXXansprechender Duft
XXXXXzieht schnell ein
XXXXOspendet intensiv Feuchtigkeit
XXXXOpflegt trockene, raue oder rissige Hände

Gesamtwertung: 4,6 von 5,0

Verpackung: 4,0 - Preis: € € € €  - Würde das Produkt wieder kaufen: Ja

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige