Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Soap & Glory „Hand Food“

Ein wunderbares Produkt - zumindest was den Duft betrifft. Pflege und Preis stehen meiner Meinung nach leider in keinem angemessenen Verhältnis zueinander.

Anzeige

Schon lange bin ich um die „Soap & Glory“ Produkte herumgeschlichen und vor einigen Wochen durfte endlich die Handcreme „Hand Food“ bei mir einziehen. Stolze 9,95 Euro habe ich für 125 ml Produkt bezahlt.

Die Verpackung der Handcreme sticht sofort ins Auge: Die auf dem Kopf stehende Tube ist in einem auffälligen, dunklen Rosa gehalten, rechts unten prangt das „Soap & Glory“ Logo. Insgesamt wirkt das Konzept auf mich sehr stimmig und ansprechend. Auch die Tube ist von Vorteil, da man die Creme leicht herausbekommt. Als weiteren Vorteil empfinde ich, dass die Tube aus Plastik ist, Tuben aus Metall sehen nach einigen Verwendungen oft unschön verbeult aus, zu dem ist es nicht immer einfach, den letzten Rest Produkt herauszudrücken. Nach dem Öffnen ist die Creme 24 Monate haltbar.

Das beste an dieser Handcreme ist, meiner Meinung nach, der Duft. „Hand Food“ riecht definitiv sehr süßlich und blumig, ich kann mir vorstellen, dass einigen der Duft nicht zusagt. Mir jedoch gefällt er total gut.

Durch die angenehm cremige Konsistenz lässt sich die Creme gut einmassieren, sowohl in die Hände als auch in die Nagelhaut. Sie zieht schnell ein, für mich auf jeden Fall ein Vorteil, da ich nicht minutenlang warten möchte um meine Hände wieder benutzen zu können.

Was die Pflege betrifft, bin ich leider etwas enttäuscht, dabei klangen die Herstellerversprechen doch ganz wunderbar:

„Hand Food macht trockene und strapazierte Hände wieder seidig, weich und geschmeidig, ohne dabei nachzufetten.“

Ja, „Hand Food“ pflegt die Hände, doch leider nur sehr kurzfristig. Meine Ansprüche an eine Handcreme sind relativ hoch: Wenn ich meine Hände morgens eincreme, will ich nicht am Nachmittag nachcremen müssen. Diesem Anspruch kann diese Handcreme leider nicht gerecht werden. Dennoch ist es kein komplett schlechtes Produkt, die Hände werden angenehm weich und sind mit Feuchtigkeit versorgt, die Pflegewirkung hält für meinen Geschmack jedoch nicht lange genug an, und für einen Preis von knapp 10 Euro ist dies meiner Ansicht nach nicht in Ordnung.

Auch ein Hinweis auf der Verpackunsrückseite stach mir ins Auge:

„Warnhinweis: Diese Handcreme nicht auf gereizter oder geschädigter Haut verwenden und den Kontakt mit den Augen vermeiden. Bei Kontakt mit den Augen sofort gründlich spülen.“

Dass es eher kontraproduktiv ist, sich Creme ins Auge zu schmieren, war mir bewusst. Jedoch ließ mich der Hinweis, was die gereizte Haut betrifft, kurz stutzen: Was soll man denn mit trockener, gereizter Haut tun, wenn nicht eincremen? Einmal machte ich den Fehler und trug „Hand Food“ einfach auf eine trockene Stelle am Bein auf, da ich keine andere Creme zur Hand hatte. Ich hatte vorher gekratzt, und leider erwies sich die Warnung auf der Verpackung als wahr: Meine Haut brannte wie Feuer. Es dauerte fast eine halbe Stunde, bis sie sich wieder beruhigt hatte. Trotz des Warnhinweises ist so eine Nebenwirkung für mich nicht mehr im Bereich des erträglichen.

Trotz des wunderbaren Duftes und der kurzzeitig guten Pflege, werde ich „Hand Food“ nicht wieder kaufen. Ich erwarte einfach mehr von einer Handcreme, vorallem bei diesem doch relativ stolzen Preis.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Handpflege

Dieser Artikel wurde seitdem 2697 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXangenehme Konsistenz
XXXXXansprechender Duft
XXXXXzieht schnell ein
XXXOOspendet intensiv Feuchtigkeit
XXXOOpflegt trockene, raue oder rissige Hände

Gesamtwertung: 4,2 von 5,0

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige