Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Yves Rocher Blackberry Soap

Eine leckere, quietschfidele Seife in tollem Bonbonpapier. :)

Anzeige

“Uiii sieht die schön aus” war glaube ich das Erste, was ich zur Seife gesagt habe (wohl bemerkt, ich war allein zu hause :D).
Das liegt natürlich vor allem an der Verpackung. Die ist nämlich lila und sieht meiner Meinung nach fast ein wenig aus, wie Bonbonpapier, das um die Seife gewickelt wurde.

Das hat sich dann indirekt bestätigt, als ich das Papier geöffnet habe. Die Seife riecht nämlich suuper lecker nach Brause.

Für meine morgendliche „Katzenwäsche“ (ja ich BIN ein Abendduscher :D) ist diese Seife daher einfach perfekt. Der Duft sorgt schon dafür, dass man wach wird. 🙂
Die Seife liegt aufgrund ihrer eckigen Form leider nicht soo gut in der Hand. Da sind mir runde Seifen etwas lieber. Am besten ist hier, wenn man die Seife einfach zwischen beide Hände reibt, ohne zu versuchen sie zu drehen, denn dann würde sie einem bloß aus der Hand flutschen.

Jedenfalls entwickelt sich beim Reiben ein leichter Schaum. Nicht so stark wie manches Duschgel, aber trotzdem ein schöner kleiner Schaum eben. 🙂

So stehe ich also da und schäume meine Hände ein und genieße dabei den schönen Duft. Aber irgendwann muss ja die Seife auch wieder abgewaschen werden. Und dabei kommt nun das Erstaunliche.
Ich habe nicht wirklich lange „geseift“, ich würde sagen normal lang und trotzdem merkte ich beim Abwaschen der Seife schon, wie meine Hände quietschen. (Kennt ihr dieses Gefühl/Geräusch, wenn etwas super sauber ist, man z.B. ganz lange das Gesicht mit Wasser wäscht? Dann entsteht dieses Quietschen, das uns signalisiert „alles sauber, alles richtig gemacht“.)
Dieses Gefühl hatte ich SO schnell noch NIE bei einer Seife.
Das ist finde ich ein wirklich großer Pluspunkt und das ist für mich schon ein Nachkauf-Grund. An sich könnte ich an dieser Stelle aufhören, aber es gibt ja noch mehr Positives: Die Seife pflegt nämlich ganz nebenbei auch noch gut. Die Hände sind zwar nicht so zart, wie wenn sie eingecremt wären, aber sie spannen auch nicht oder fühlen sich trocken an.

Mein Fazit also: Wer saubere, geschmeidige, gut riechende Hände haben will, sollte hier zugreifen. 🙂

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Stückseife

Dieser Artikel wurde seitdem 1535 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXansprechender Duft
XXXXXermöglicht gründliche Reinigung
XXXXXtrocknet die Haut nicht aus
XXXXXsorgt für zartes & frisches Hautgefühl nach der Reinigung
XXXXXermöglicht sanfte Reinigung

Gesamtwertung: 5,0 von 5,0

Eine Antwort zu “Yves Rocher Blackberry Soap”

  1. Basja

    Was hat die denn gekostet? 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige