Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Sunspa Tan-in-a-can Body Chocolate Selbstbräunungsspray

Ein guter Selbstbräuner in einer echt dunklen Farbe, der sich einfach und gleichmäßig auftragen lässt, jedoch schon eine kleine Schweinerei macht.

Anzeige

Sunspa Tan-in-a-can Body Chocolate Selbstbräunungsspray

Mein zweites Testprodukt hat mich sofort angesprochen. Es handelt sich um den Selbstbräuner Tan-in-a-can von Sunspa in der mittleren Variante „chocolate“. Es gibt noch eine hellere („original“) und eine dunklere („Fitness“). Man kann die Produkte beispielsweise bei auf sunspa.de kaufen. Eine Flasche mit 200 ml kostet etwa 23,99 €.

Die Flasche ist weiß und hat je nach Variante einen braunen (meine mittlere Variante), einen orangefarbenen oder einen grünen Deckel).

Sunspa Tan-in-a-can Body Chocolate Selbstbräunungsspray

Das verspricht der Hersteller:„Ohne PARABENE
-Enthält Vitamin E – mit pflegendem Anti Age Effekt
-Enthält Aloe Vera welches die Haut geschmeidig macht
-Geruchsneutral („Halleluja die Schönheitsgötter haben uns einen nicht stinkenden Selbstbräuner geschickt” Zitat Woman 2011.)
Nicht an Tieren getestet
Der Selbstbräuner für den wählerischen Typ.“

Sunspa Tan-in-a-can Body Chocolate Selbstbräunungsspray

Die Anwendung an sich ist erstmal unkompliziert, da man keinen Handschuh benötigt und sich die Hände auch nicht verfärben können. Trotzdem habe ich mich erstmal ein bisschen belesen, damit ich nicht aussehe wie eine fleckige Kuh. 😉 Ich habe meine Beine und Arme einen Tag davor rasiert (da frisch rasierte Haut ja meist eh viel empfindlicher ist), dann gepeelt und eingecremt. Am nächsten morgen habe ich dann das Spray benutzt. Am besten geht man davor noch duschen, da man auf die nächste Dusche am besten 6-9 Stunden warten sollte.

Beim Aufsprühen habe ich schon gemerkt, dass das Spray nicht geruchlos ist. Zwar nicht so schlimm riecht wie die meisten, aber auf jeden Fall nicht, wie versprochen, geruchlos ist. Ich habe beim Aufsprühen einen Abstand in Länge der Flasche gelassen (ca. 20 cm) und versucht nicht zu lange auf einer Stelle zu sprühen.

Sunspa Tan-in-a-can Body Chocolate Selbstbräunungsspray

Ansonsten entstehen unschöne dunkle Kreise. Ganz wichtig(!) ist auch, beim Händewaschen danach (ich war mich nicht sicher ob wirklich kein Selbstbräuner an meine Hände gekommen ist) aufzupassen, dass keine Wasserspritzer auf die Hat kommen. Ich hatte dann Wasserflecken/Wasserränder, die erst beim nächsten Duschen entfernt werden konnten. Es hat zum Glück meine Haut nicht ausgetrocknet. Trotzdem ist mir dann aufgefallen, dass meine Ellenbogen dunkler waren als der Rest, obwohl ich gepeelt habe. (Bei meinen Knien war nichts zu sehen).

Ich habe dann über Kopf meinen Rücken eingesprüht, was keine Flecken machte. Auf jeden Fall würde ich jedoch empfehlen, das Produkt am besten draußen oder im Keller aufzutragen, da ich danach die Wanne ausgespült habe und plötzlich viel rötliches Wasser abgeflossen ist. Man sieht also nicht, ob etwas beim Sprühen daneben geht bzw. wo es hin geht. Ich hatte wirklich kurzzeitig Angst, dass ich das ganze Bad versaut habe, sodass ich alles großflächig abgespült habe.

Sunspa Tan-in-a-can Body Chocolate Selbstbräunungsspray

Wenn man ein bisschen übt bzw. Erfahrungen mit Sprays hat, kann man eine sehr schöne natürliche Bräune erreichen, die aufgebaut werden kann. Für Anfänger empfehle ich jedoch das Cremen mit Handschuhen und einem Mousse/Gel.
Ein großes Lob spreche ich für die Haftfestigkeit aus. Ich habe das Spray nur leicht verwendet (d.h. nur einmal gesprüht). Beim Duschen ging dann nur etwas Farbe ab, sodass die Farbe noch gleichmäßiger wurde und Wasserflecken verschwunden waren. Wenn man die Bräune wirklich loswerden wollte, reichte schon ein Peeling aus. Es darf also auch was schief gehen und man muss sich nicht blamieren. 😉

Sunspa Tan-in-a-can Body Chocolate Selbstbräunungsspray

Ich finde das Produkt bei erfahrenen Benutzern bzw. bei viel Vorsicht gut aufgehoben. Es macht einfach zu viel Dreck beim großflächigen Auftragen, was man bei Gelen oder mit Mousse vermeiden kann. Die Bräune ist aber schön anzusehen und auch bei der Haftfestigkeit gibt es nichts zu meckern.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Selbstbräuner

Dieser Artikel wurde seitdem 1582 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXunkomplizierte Anwendungsform
XXXOOeinfaches & gleichmäßiges Auftragen ist möglich
XXOOOspendet Feuchtigkeit
XXOOOpflegt die Haut
XXXXOverleiht der Haut eine gleichmäßige & natürliche Bräune

Gesamtwertung: 3,2 von 5,0

Verpackung: 3,0 - Preis: € € € €  - Würde das Produkt wieder kaufen: Ja

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige