Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

alverde Aroma Pflegeöl – Patchouli Cassis (für jede Haut)

Ein pflegendes Öl, dessen Geruch einem fast den Verstand raubt!

Anzeige

Die letzten 2 Wochen testete ich das Aroma Pflegeöl von alverde in der Geruchsnote Patchouli Cassis.

Allgemeines zum Produkt
Das Pflegeöl kommt in einem rechteckigen Karton zu einem, welcher wie ich finde alverdetypisch gestaltet ist. Auf der Vorderseite prangt der alverde-Schriftzug auf grünem Untergrund und es sind die beiden Merkmale der Geruchsnote abgebildet, Cassisbeeren und Patchouliblätter. Die eigentliche Grundfarbe des Kartons ist ein Farbverlauf aus Lila und Weiß. Auf den Seitenteilen der Verpackung stehen die Prinzipien von alverde, sowie einige Herstellerinfos und Informationen in verschiedenen Sprachen. Auf der Rückseite stehen dann die wichtigsten Informationen auf Deutsch. Wirkungsweise, Anwendungsgebiete, sowie Pflegetipps und Inhaltsstoffe. Die Verpackung sagt uns, dass wir hier einen praktischen Pumpspender geboten bekommen, dass 100 ml enthalten sind, es ein Produkt für jede Haut ist und daas es sich um ein veganes und zertifiziertes Naturkosmetikprodukt handelt.

Öffnet man die Verpackung so kommt die eigentliche Flasche zum Vorschein. Optisch entspricht sie genau dem Design des Außenkartons. Das Etikett weißt auch exakt die gleichen Angaben wie die eigentliche Verpackung auf. Die Flasche besitzt einen weißen Pumpspender, der nicht noch mal zusätzlich mit einer Kappe abgedeckt ist. Das Ganze wirkt sehr stabil und handlich. Durch die Flasche erkennt man das Öl, welches sehr flüssig ist und eine gelbliche Färbung besitzt.

Der Hersteller verspricht uns ein pflegendes Öl, welches einen entspannenden und verwöhnenden Duft haben soll, die Haut optimal pflegen und sie geschmeidig machen soll.

Erkenntnisse während der Testphase
Die Flasche liegt gut in der Hand und durch den Pumpspender lässt sich das Öl auch optimal dosieren. Ein Pumpstoß reicht trotz der relativ kleinen Menge aus, um zum Beispiel den Unterschenkel einzuölen. Die Konsistenz ist eben wie Öl so ist, sehr flüssig. Das Verteilen muss daher sehr schnell gehen, da einem das Öl sonst einfach davon fließt oder irgendwo hin tropft, was hässliche Flecken hinterlassen könnte. Durch die flüssige Konsistenz lässt sich das Öl aber auch gut verteilen und in die Haut einarbeiten und einmassieren. Ich hatte ja zu Anfang meine Bedenken, als ich Öl hörte. Ich dachte: „Das braucht doch Ewigkeiten bis es einzieht. – Das hinterlässt doch einen Fettfilm, dass kann doch nichts werden. – Das klebt!“ So ist es aber zu meiner Überraschung nicht. Das Öl zieht gut und schnell in die Haut ein und dieser ölige Film verschwindet auch nach sehr kurzer Zeit. Meine Haut fühlte sich nach der Anwendung des Öls immer sehr geschmeidig und weich und vor allem glatt an. Ich hatte das Gefühl, dass meine Haut ausreichend Pflege bekommen hat, die sie auch dankend annahm.

Kommen wir zu einem für mich deutlichen Minuspunkt, dem Geruch! Der Geruch geht wirklich gar nicht. Das Öl soll ja nach Cassisbeeren und Patchouli riechen, aber letzteres geht deutlich unter. Der Cassisgeruch ist dermaßen penetrant, dass er alles in den Schatten stellt. Ich mag diesen fruchtigen, süßen aber auch herben Cassisgeruch eigentlich sehr gerne, aber nicht in dieser Intensität. Der Patchouligeruch ist eigentlich kaum wahrnehmbar. Ich muss sagen, dass ich Patchouli liebe! Dieser dumpfe, erdige und modrige aber auch süßliche Geruch, der an nassen Waldboden oder einen alten Kleiderschrank der jahrelang nicht mehr geöffnet wurde erinnert. Diesen Geruch habe ich in meiner dunklen, schwarzen Lebensphase für mich entdeckt, der mich seither fast jeden Tag in Parfümform begleitet. Ich habe mir viel viel viel mehr von dem Geruch erhofft. Leider ist es so ein Geruch, der mir schon fast Kopfschmerzen bereitet. Der Duft hält sich noch sehr lange, aber Gott sie Dank nicht mehr in dieser Penetrantheit. Der Duft wirkt wesentlich dezenter. Gefallen tut er mir aber nach wie vor überhaupt nicht.

Meine Haut hat das Pflegeöl gut vertragen und keine Irritationen gezeigt. Was schon ein sehr gutes Zeichen ist, da meine Haut mehr als sensibel ist und schnell zu Rötungen und Ausschlägen neigt, wenn mal der ein oder andere falsche Inhaltsstoff vertreten ist.

Fazit
Die Herstellerversprechen werden für mich erfüllt. Das ich den Duft nicht mag oder abkann, ist ja nicht die Schuld des Herstellers. Was auf mich abschreckend wirkt, kann ja auf den Nächsten total schön wirken. Was auf der Hand liegt ist, dass die Haut durch das Öl gut gepflegt wird, mit Feuchtigkeit versorgt wird und das eine gute Verträglichkeit vorliegt. Ich würde trotzdem keine Kaufempfehlung aussprechen, weil mich der Geruch einfach zu negativ überrascht hat und die 2 Wochen Testphase teilweise wirklich eine Tortur für mich waren.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Massage-/Körperöl

Dieser Artikel wurde seitdem 4674 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XOOOOansprechender Duft
XXXXOverwöhnt & pflegt die Haut
XXXXOspendet intensiv Feuchtigkeit
XXXXOmacht die Haut geschmeidig weich
XXXXXsehr ergiebig

Gesamtwertung: 3,6 von 5,0

Dieser Beitrag wurde noch nicht bewertet.

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

2 Antworten zu “alverde Aroma Pflegeöl – Patchouli Cassis (für jede Haut)”

  1. Vermilion

    Kann man doch sicherlich aus fürs Haar benutzen, oder?

  2. feenstaub

    Ich persöhnlich habe es nicht probiert, da ich Öl in meinen Haare nicht so gerne habe. Ich habe aber in Foren gelesen, dass viele es für die Haare als Pflege benutzt haben und eine positive Meinung darüber hatten. Also ich denke, dass s sich auch in den Haaren gut machen würde. ^^

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
alverde Naturkosmetik ist aktuell Pinkmelon-Partner
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.