Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

L’Occitane Neroli & Orchidee Körperöl

Ein ganz toller Pflegeeffekt (Haut so weich wie Speckstein!), wundervoller, sanfter, blumiger Parfumduft. Ich bin begeistert!

Anzeige

 L'Occitane Neroli & Orchidee Körperöl

Das neue Körperöl von L´Occitane durfte ich über Pinkmelon testen. Dankeschön! Es befinden sich 75 ml im Glasflakon, die Kosten hierfür liegen bei 28 Euro.

So beschreibt L´Occitane selbst das Körperöl:

„Ein zartes und seidiges Finish.

Das sinnliche Trockenöl Neroli & Orchidee hilft, die Haut intensiv zu pflegen und seidig zart zu machen und ihr gleichzeitig einen anziehenden und verführerischen Duft zu verleihen. Es vereint Neroli-Essenz aus dem Mittelmeerraum, Absolue der Orchidee aus Madagaskar und durch Enfleurage gewonnener Duft der Bitterorangenblüte aus der Provence. Die inteniv pflegende Formel macht die Haut zart und geschmeidig.

 L'Occitane Neroli & Orchidee Körperöl

Das duftende Körperöl Neroli & Orchidee gehört zur Collection de Grasse, die nach der provenzalischen Stadt Grasse benannt ist. In der Nähe des Mittelmeers liegend, ist die Stadt als „Welthauptstadt der Düfte“ bekannt, da sie die Pflanzenkultur vor Ort mit dem Handel kostbarer ferner Inhaltsstoffe verbindet, um ihre Duftessenzen zu entwickeln.“  

A propos Duft: Aus der Serie ist ebenfalls ein Eau de Toilette erhältlich.

Flakon:

Der schöne Glasflakon mit klarer Form liegt schwer in der Hand und erinnert mich so an ein Parfum. Die edle Aufmachung wird durch den goldenen Deckel und Sprühkopf vollendet, die goldenen Elemente finden sich ebenfalls auf dem Etikett wieder. Der Deckel lässt sich einfach öffnen und schließen, er gleitet gut über den Sprühkopf hinweg.

Dosierung:

Bei der Dosierung war ich sehr überrascht, dass das Körperöl tatsächlich durch einen Sprühkopf aufgesprüht wird, bisher kannte ich nur Pumpspender, aus denen das Öl tropfenweise herauskommt. Das Sprühen ist noch ein Grund mehr dafür, dass mich das Körperöl an ein Parfum erinnert. Gut gefällt mir, dass bei einem Sprühstoß nur wenig Öl herauskommt. Vor allem bei Körperöl finde ich das wichtig, da man ja doch immer nur sehr geringe Mengen benötigt.

 L'Occitane Neroli & Orchidee Körperöl

Duft:

Ja, der Duft gefällt mir gut. Wobei, gut? Ich finde ihn ganz wundervoll! Wenn ich das Körperöl aufsprühe, umhüllt mich eine süße, blumige Duftwolke, als hätte ich ein Parfum aufgesprüht. Den Duft nach Orchideen kann ich erahnen. Ganz leicht duftet es nach Vanille, jedoch keineswegs penetrant. Der Duft ist sanft und „weich“. Manchmal sind Düfte ja etwas „scharf“, das ist hier gar nicht der Fall. Der Duft ist auch, nachdem das Körperöl in die Haut eingezogen ist, noch sehr gut auf der Haut wahrnehmbar. Wenn ich nun daran schnuppere, dann riecht es zitrisch frisch. Ich habe mal geschaut: Neroli wird aus Orangenblüten gewonnen. Orangenblüte passt eigentlich perfekt zur Duftbeschreibung, denn gleichzeitig zum zitronigen/ orangigen Duft ist ja noch der Blütenduft vorhanden.

Der Duft hält sich auf der Haut erstaunlich lange, bei mir bestimmt fünf Stunden lang. Für mich verbindet das Körperöl den tollen Duft eines Parfums mit zusätzlicher Pflege.

 L'Occitane Neroli & Orchidee Körperöl

Konsistenz:

Trotz der öligen Konsistenz lässt sich das Körperöl sehr gut auf der Haut verteilen und zieht auch schnell in die Haut ein. Diese leuchtet danach matt. Ein bisschen fettet die Haut nach dem Eincremen noch nach, das dauert für ungefähr 20 Minuten an. Das zeigt sich zum Beispiel dadurch, dass ich auf der Computertastatur Fettabdrücke bekomme und auch auf dem Tisch, wenn ich meine Unterarme auflege. Aber man muss ja nicht immer am Computer sitzen 😉

Inhaltsstoffe:

Bei den Inhaltsstoffen fällt mir positiv auf, dass weder Silikone noch Paraffine enthalten sind, dafür schöne Extrakte wie Bitterorangenextrakt oder Vanilla Planifolia Fruit Extract.

Hautgefühl:

Die Haut fühlt sich nach dem Eincremen bzw. Einölen ganz weich und samtig an. Die Hautoberfläche fühlt sich bei mir dann so glatt wie Speckstein an, auch an raueren Stellen wie den Handinnenflächen. Die Hautverträglichkeit ist bei mir ohne Probleme.

Die Herstellerversprechen sind also voll und ganz erfüllt. Ein ganz toller Pflegeeffekt (Haut so weich wie Speckstein!), wundervoller, sanfter, blumiger Parfumduft, ich bin begeistert!

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Massage-/Körperöl

Dieser Artikel wurde seitdem 578 mal gelesen.

Dieser Beitrag wurde noch nicht bewertet.

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.