Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

LUSH Therapy (Massagebutter)

Für Lavendel-Fans wirklich ein Must-Have!! Nicht nur als Massagebutter super, sondern auch als Bodylotion.

Anzeige

Hallo ihr Lieben 🙂
Ich möchte euch heute von meinen Erfahrungen mit der Therapy Massagebutter von Lush berichten. Diese Butter bekommt ihr nur in einem Lush Store oder online hier: www.lush-shop.de

Preis & Verpackung:
Für 50g habe ich 10,95€ bezahlt.
Die kleine Massagebutter kommt üblich in den typischen gelben Lush-Tüten. Ich habe mir dazu aber eine silberne Lush Dose bestellt (3,95€). Diese Dose ist extra für die Massagebutter gemacht, also passt das Produkt perfekt hinein. Mit der Dose lässt sich die Butter auch sehr gut im Kühlschrank lagern, eine Tüte würde nach einiger Zeit sehr schmierig und eklig werden. Wieso lagere ich meine Butter im Kühlschrank? Ab 17°C fangen die Öle in der Butter an zu schmelzen. Also müsst ihr sie wirklich kühl lagern, sonst habt ihr irgendwann keine Butter mehr, sondern nur noch eine Öl-Pfütze. 😀

Herstellerversprechen:
„Die besänftigende, euphorisierende Massagebutter mit aufmunterndem Neroli. Verschreib dir selbst eine kleine Therapie. Diese Massagebutter ist unsere Spa-Behandlung für bessere Laune. Wir machen sie mit Bio- Kakao- und Sheabutter, um deine Haut schön weich zu pflegen. Dazu geben wir wunderbare ätherische Öle, wie süße Orange und Lavendel, die dich umhüllen und parfümieren, damit dir das Leben nicht mehr so hart erscheint. (..)“

Aussehen:
Die Butter ist oval geformt mit einem Noppe und drei kleinen Löcher. Diese Struktur soll noch einen kleinen Massage-Effekt erzeugen. Dieser Effekt entsteht auch, aber leider nur bei den ersten ein bis zwei Anwendungen, danach existiert der eine Noppe schon fast gar nicht mehr.

Duft:
Wenn man auf Lavendelduft steht, dann wird man diesen Duft lieben! Es riecht einfach unglaublich intensiv nach Lavendel, ohne chemisch oder künstlich zu wirken. Dieser Duft wirkt ehrlich entspannend beim Einmassieren, gerade nach einem stressigen Tag. Auf der Haut ist dieser Geruch auch ein paar Stunden leicht wahrnehmbar.

Anwendung:
„Zwischen den Handflächen schmelzen oder sanft über die Haut gleiten lassen und einmassieren.“
Dabei eignet sich die Butter wirklich sehr gut zum Massieren oder einfach mal um sich reichhaltig nach der Dusche oder dem Baden einzucremen.

Inhaltsstoffe:
„Theobroma Cacao Seed Butter (Kolumbianische Fair Trade Bio Kakaobutter), Butyrospermum Parkii (Bio Sheabutter), Citrus Sinensis Peel Oil Expressed (Süßes Bio Orangenöl), Lavandula Angustifolia Oil (Bio Lavendelöl), Citrus Aurantium Amara Flower Oil (Bio Neroliöl), *Citral, *Geraniol, *Farnesol, *Limonene, *Linalool.“

Alle Inhaltsstoffe sind zu 100% natürliche Zutaten. Aus diesem Grund darf Lush hier das Logo der Soil Association verwenden: „die Garantie für ihre Kunden, dass ihr Produkt den höchsten Anforderungen der Nachhaltigkeit und Qualität gerecht wird.“

Meine Erfahrung:
Ich habe die Massagebutter sowohl beim Massieren, als auch als Lotion genau unter die Lupe genommen.

Wenn ihr die Butter zum Massieren verwenden wollt und es nicht gerade Sommer ist, gebe ich euch diesen Tipp: Wärmt sie entweder gut in den Händen auf, bevor ihr sie auf den Rücken legt, oder nehmt sie mindestens eine halbe Stunde vorher aus dem Kühlschrank raus. Es ist echt nicht entspannend, einen eiskalten Block, im Winter, über den Rücken gerieben zu bekommen. 😀 Im Sommer gibt dieser kalte Effekt einen echte Frischekick.

Natürlich hat die Butter anfangs eine sehr harte und feste Konsistenz. Mit ein bisschen Körperwärme fängt die Massagebutter an zu schmelzen. Das geschmolzene Produkt ist so ölig wie ein Massageöl, aber auch etwas schmieriger. Durch diese Konsistenz muss man schon wirklich gut massieren, damit es sich verteilt. Hin und wieder fluscht einem die Butter auch mal aus der Hand, man sollte einfach ein bisschen aufpassen beim Benutzen.

Die Dosierung der Butter ist anfangs etwas schwer einzuschätzen. Ich habe ja nur einen Block in der Hand, der nach und nach schmilzt. Dieses Schmelzen geschieht recht schnell. Sobald ich die Butter in die Hand nehme und kurz verreibe, habe ich schon einen Ölfilm auf meiner Haut. Sobald man den Dreh raus hat funktioniert die Dosierung wunderbar. Man benötigt auch wirklich nicht viel Produkt um einen ganzen Rücken oder sich das ganze Bein einzureiben, damit lohnt sich der hohe Anschaffungspreis wirklich. Das Produkt ist sehr ergiebig.

Bei der Massage hilft das Produkt wirklich gut sanft über die Haut gleiten zu können. Die Butter ist ziemlich ölig, damit bleibt das Produkt sehr lange auf der Haut. Man hat also viel Zeit beim Massieren, ohne ständig wieder die Butter zum Nachölen in die Hand nehmen zu müssen. Was ich gut finde ist, dass man durch das etwas Schmierige nicht extrem auf dem Rücken herumrutscht. Bei Ölen mag ich es nicht, dass man hier und da mal von der zu massierenden Stelle abrutscht. Die Butter hat einfach noch so ein klein bisschen, also wirklich nur minimal, Grip.

Die Pflegewirkung ist sowohl bei der Benutzung als Lotion oder Massageprodukt gleich, also fasse ich diese hier zusammen.
Ich muss sagen, dass ich die Pflegewirkung wirklich überragend finde! Das Produkt braucht ein bisschen bis es mit der Haut verschmolzen ist. Sobald dies geschehen ist, hat man einfach eine wunderbar zarte, mit Feuchtigkeit versorgte und gepflegte Haut. Trockene Stellen verschwinden bei mir direkt und bleiben auch erst Mal bis zur nächsten Dusche mit Feuchtigkeit versorgt. Hier muss man aber etwas aufpassen, dass man nicht zu viel Produkt bei der Verwendung als Lotion, verwendet. Irgendwann kann die Haut auch nichts mehr aufnehmen und dann glänzt man wie eine Speckschwarte. 😀 Noch dazu sollte man – egal wie viel man nimmt – danach nicht innerhalb der nächsten ein-zwei Stunden in eine enge Jeans wollen. Das funktioniert nicht. 😀

Mein Fazit:
Ein wirklich gutes Produkt, das gerade bei trockener Haut super pflegend ist. Durch die Ergiebigkeit finde ich auch den Preis gerechtfertigt. Falls jemand Lavendel gar nicht leiden kann, der sollte sich mal die anderen Massagebutter von Lush anschauen.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Massage-/Körperöl

Dieser Artikel wurde seitdem 1397 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXOansprechender Duft
XXXXXverwöhnt & pflegt die Haut
XXXXXspendet intensiv Feuchtigkeit
XXXXXmacht die Haut geschmeidig weich
XXXXOsehr ergiebig

Gesamtwertung: 4,6 von 5,0

Produkt kaufen

1 von 1 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 1x toller Schreibstil
  • 0x kurz & prägnant
  • 1x sehr ausführlich
  • 0x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 0x gute Bildqualität
  • 0x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 0x fehlende Detailbilder
  • 0x keine aussagekräftigen Bilder
  • 0x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 0x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 0x Testphase wirkt zu kurz
  • 0x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 0x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

2 Antworten zu “LUSH Therapy (Massagebutter)”

  1. diamondsarentforever

    sieht aus wie ein käse 😀

  2. KeineIdee

    Haha 😀
    Ich würde die Butter nicht empfehlen als Brotbelag ^^

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.