Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

LUSH Wiccy Magic Muscles Massagebutter

Für Muskelkater definitiv mein heiliger Gral - und dann kann er noch ein paar andere Dinge: Kopfschmerzen, Schmerzen von Sehnenscheidenentzündungen und Verspannungen lindern. =)

Anzeige

Ich habe mir vor einiger Zeit von Lush die Massagebutter Wiccy Magic Muscles zugelegt, da ich bisher nichts gefunden hatte, was bei mir gegen Muskelkater hilft.
Nachdem ich diesen Massagebar entdeckt habe, dachte ich mir, dass ich ihn mal testen könnte.

Laut Lush wärmt und lindert sie Schmerzen durch würziges Zimtblätteröl und Pfefferminzöl. Es handelt sich um ein veganes Produkt.

Die Massagebutter ist ovalförmig (somit passt sie perfekt in die ovale Box für die Massagebars) und vanillefarben. Oben drauf sind Azukibohnen. Anfangs dachte ich, dass das Braune kleine Steinchen wären, bis ich rausgefunden habe, was es wirklich ist. Dies dachte ich, da diese Bohnen kühler als die Butter sind.
Sie haben einen massierenden Effekt.

Der Geruch spricht mich an, aber wie bei fast allen Lushsachen, muss das wohl jeder für sich entscheiden 😉 (meine Mutter zum Beispiel kann den Geruch nicht leiden).
Ich finde, dass der Duft des Pfefferminzöls recht dominant ist und nur eine seeehr zarte Note Zimt zu riechen ist. Er riecht also recht frisch und hat einen leicht schweren Unterton durch den Zimt.
Die Bohnen sind eigentlich geruchsneutral.
Der Geruch hält sich aber einige Zeit auf dem Körper.

Auftragen lässt sich das Produkt gut, wenn man den Bar in die Hände nimmt, da er dabei schmilzt.
Eine andere Möglichkeit ist den Massagebar direkt über die Stelle zu streifen, an der er angewandt werden soll.
Die Konsistenz, die er dabei annimmt, ist sehr angenehm und bei beiden gleich. Es ist vergleichbar, wie wenn man beim Kuchenbacken das Blech eingefettet hat und dann die Restbutter an den Händen hat (aber ohne Klümpchen ;)).
Danach sollte man das Ganze noch einreiben/einmassieren, damit der Fettfilm verschwindet.
Danach bleibt zwar ein ganz zarter Film über, der aber bei mir noch kein einziges Mal Fettflecken auf einem Kleidungsstück, das ich kurz danach über die „bearbeitete“ Stelle gezogen habe, hinterlassen hat.
Die Haut wird durch das Produkt auch sehr gut gepflegt und fühlt sich danach sehr weich an.

Nach dem Einmassieren ist der Geruch immer noch der gleiche.
Die Wirkung bei Muskelkater tritt bereits wenige Minuten nach dem Auftragen ein. An diesen Stellen wird durch die ätherischen Öle die Durchblutung angeregt und somit wird es da auch wärmer. Und kurz nachdem es dieses Wärmegefühl gibt, setzt auch die Wirkung ein und der Schmerz lässt nach.
Bei Verspannungen hilft es auch, aber bis die Wirkung hier einsetzt, dauert es länger (soll aber nicht heißen, dass danach die Verspannung verschwunden ist – sie ist schon noch da, schmerz aber nicht mehr so sehr).
Auch bei leichten Sehnenscheidenentzündungen wirkt es bei mir etwas schmerzlindernd.

Mein Bar hat, wie man auf dem Foto sieht, zwischen den Bohnen dunklere Stellen. Dies kommt davon, dass er auf der Fensterbank lag und recht lange kalt wurde. Normalerweise sieht die komplette Butter so aus, wie im hellen mittleren Bereich. Aber auch dies hat seine Wirkung nicht beeinträchtigt. Man muss nur schauen, dass er nicht zu warm gelagert wird, da er sonst schmilzt.
Eigentlich sind die 2 Teile mal eines gewesen, aber ich habe es mittig geteilt, da es dadurch handlicher ist.
Meine Arm habe ich euch einmal fotographiert, wie es aussieht, bevor man die Butter einmassiert hat (ich habe sie hier direkt aufgetragen) und einmal wie es danach aussieht (das mit dem Fettfilm ist logischerweise das vorher und das andere das nachher 😉 ).

Der Preis ist nicht ganz günstig mit 9,75€, aber der Bar ist sehr ergiebig.
Ich hab die Butter jetzt seit ca. 15 Monaten und benutze sie 2-3 im Monat und es ist noch sehr viel davon über. Die Wirkung hat mit dem Alter aber nicht abgenommen.

Ich würde ihn mir jeder Zeit wieder zulegen, wenn ich ihn aufgebraucht habe, da er definitiv mein heiliger Gral gegen Muskelkater ist. Ich hab bisher nichts gefunden, was mir dabei so gut geholfen hat. =)
Häufig hilft mir der Geruch auch gegen leichtere Kopfschmerzen.
Ich kann es jedem empfehlen, der speziell was gegen Muskelkater sucht und bisher noch nichts Wirksames gefunden hat. Nur der Geruch ist wie bereits gesagt Geschmackssache.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Massage-/Körperöl

Dieser Artikel wurde seitdem 4318 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXOansprechender Duft
XXXXXverwöhnt & pflegt die Haut
XXXXOspendet intensiv Feuchtigkeit
XXXXXmacht die Haut geschmeidig weich
XXXXXsehr ergiebig

Gesamtwertung: 4,6 von 5,0

3 von 3 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 0x toller Schreibstil
  • 0x kurz & prägnant
  • 0x sehr ausführlich
  • 0x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 0x gute Bildqualität
  • 0x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 0x fehlende Detailbilder
  • 0x keine aussagekräftigen Bilder
  • 0x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 0x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 0x Testphase wirkt zu kurz
  • 0x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 0x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

2 Antworten zu “LUSH Wiccy Magic Muscles Massagebutter”

  1. Fitnessqueen

    Ich verwende den Massagebar ebenfalls und bin extrem zufrieden. Am Anfang ist das Gefühl auf der Haut etwas kühler, also vielleicht nicht für die kühlsten Tage des Jahres geeignet…

  2. Vitalia

    Der sieht ja vielleicht ulkig aus 😀

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.