Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

GEHWOL High Heels-Entlastungssohlen

Insgesamt bin ich durchaus zufrieden, auch wenn die Sohlen keinen absoluten Ausgleich von 50%:50% schaffen. Leider kann man sie nur für ein Schuhpaar verwenden, wofür ich sie dann doch eher teuer finde.

Anzeige

Vor etwa 3 Wochen habe ich von Pinkmelon die High Heels-Entlastungssohlen von Gehwohl zum Testen zugeschickt bekommen.
Ich habe sie in der Größe S bekommen, was den Schuhgrößen 36,5 bis 38 entspricht. Da es aber noch 3 weitere Größen (XS, M, L) gibt, werden die Schuhgrößen von 34-42 abgedeckt, was ich schon für eine ziemlich große Spanne halte.

Die Sohlen befinden sich einfach nur in einer Papphülle, was ich vollkommen ok finde. Des Weiteren findet man daran noch eine kurze Anleitung. Sie erklärt das ideale Anbringen der Einlagen.
Die Sohlen scheinen für mich aus Gummi zu sein, so wie eigentlich alle Sohlen dieser Art. Sie sind stabil und leicht milchig. Zusätzlich sind die selbstklebend.
Wie man auf dem Bild gut erkennt, gibt es keinen Unterschied zwischen der linken und der rechten Sohle. Sie besteht aus einem etwas breiteren Oval hinten und einem recht schmalen vorne, die überlappen.
Es handelt sich hierbei um Sohlen, die nur für ein paar Schuhe sind, also nicht zum Wechseln zwischen den Sohlen!

Die Sohlen lassen sich dank der guten Beschreibung sehr gut anbringen. Da die Sohlen nur für ein Paar Schuhe gemacht sind, ist der Kleber recht stark und darum sollte man die Sohlen erst mal justieren, bevor man sie richtig festklebt.
In der Beschreibung heißt es, dass man das breite Ende etwa 3mm vom Ende ansetzten soll und je nach Schuhform bzw. Sohlenform die Sohle eventuell etwas eindrehen sollte. Hierfür soll man die Schutzfolie nur ein Stück abziehen und dann umknicken, so dass die Sohle ein bisschen Halt bekommt, aber noch nicht sehr fest sitzt. Dann sollte man den Schuh anziehen und testen, ob es so passt. Wenn das nicht der Fall ist, muss man die Sohle wieder lösen und ein kleines Stück weiter vorrücken. Das soll man solange wiederholen, bis die Sohle sich nicht mehr unangenehm anfühlt. Es heißt, dass ein Gefühl, dass da was ist, ok ist, aber nicht, dass es unangenehm ist.
Wenn man nun die ideale Position gefunden hat (bei mir war das übrigens sofort nach dem ersten Anbringen bei beiden Füßen der Fall), muss man einfach nur die Folie fertig abziehen und die Sohle komplett andrücken.
Insgesamt ist es also recht einfach und geht sehr schnell. Das einzige, was das Ganze wirklich sehr verlangsamt ist, dass die Folie keine Lasche hat, damit man sie einfacher abziehen kann. Man muss also schon etwas knibbeln, bis man die Folie so zu fassen bekommt, dass man sie ein Stück abziehen kann. Man sollte also schon ein paar Minuten Zeit dafür einplanen.

Beim ersten Reinstellen in meine Schuhe habe ich sie Sohle schon deutlich gespürt, genau wie die ersten 15-30 Minuten beim ersten, richtigen Tragen, aber danach habe ich sie nicht mehr bemerkt, auch wenn ich sie ein paar Tage nicht getragen habe. Das finde ich vollkommen ok.

Die Schuhe in denen ich die Sohlen getestet habe, haben einen Absatz von ca. 4-5cm und sind an sich leider schon nach kurzer Zeit sehr ungemütlich. Das soll heißen, dass sie nach höchstens 1 Stunde einfach schon sehr unangenehm für die Ballen sind, obwohl ich höhere Schuhe habe, bei denen dies nicht der Fall ist. Da sie mir aber so gut gefallen, habe ich mir nun von diesen Sohlen erhofft, dass es besser wird, da der Hersteller ja verspricht, dass die übliche Belastung von Ferse zu Ballen von 25%:75% auf 50%:50% ausgeglichen werden soll.
Ich finde, dass die Ballen wirklich weniger belastet werden. Es sind aber meiner Meinung nach sicher keine 50%, die auf der Ferse lasten, weil es ja dann wie Turnschuhe wäre. In diesen merke ich aber nie etwas. Hier hat es aber so 3 Stunden im Schnitt gedauert, bis ich die Schuhe bemerkt habe, was ich schon gut finde, dafür, dass sie davor doch immer so schnell geschmerzt haben. Es findet also definitiv eine Entlastung des Ballens statt, aber sicherlich kein vollkommener Ausgleich.
Eine sonstige Veränderung konnte ich allerdings nicht feststellen.

Die Sohlen haben sich in der ganzen Zeit nicht verformt, verfärbt oder haben sonstige Veränderungen aufgewiesen. Der Kleber hält auch super. Ich habe die Schuhe 2 Tage im kalten Kofferraum liegen gehabt. Dennoch hat sich nichts verformt und die Sohle hat immer noch top gehalten. Alle Ränder sitzen immer noch genauso fest wie am Anfang.

Der Preis liegt bei 11,95€, was ich schon ziemlich teuer finde, da man die Sohlen ja auch nicht in verschieden Schuhe packen kann, sondern nur für ein Paar verwenden kann. Dennoch würde ich es in Erwägung ziehen diese Sohlen für meine Lieblings-High-Heels eventuell auch zu kaufen, da sie schon entlasten, da das Gewicht besser verteilt wird.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Schuheinlagen

Dieser Artikel wurde seitdem 4932 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXeinfache Anwendung
XXXXXlassen sich angenehm tragen
XXXXOoptimal für den täglichen Gebrauch
XXXOOpassen in fast jeden Schuh
XXXOOalle Herstellerversprechen werden erfüllt

Gesamtwertung: 4,0 von 5,0

2 von 2 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 2x toller Schreibstil
  • 0x kurz & prägnant
  • 0x sehr ausführlich
  • 0x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 2x gute Bildqualität
  • 0x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 0x fehlende Detailbilder
  • 0x keine aussagekräftigen Bilder
  • 0x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 0x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 0x Testphase wirkt zu kurz
  • 0x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 0x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

2 Antworten zu “GEHWOL High Heels-Entlastungssohlen”

  1. mulle1979

    Sorry falls ich mich irre, aber hast du die Dinger hinten an die Ferse geklebt im Schuh???
    Sieht auf dem Bild zumindest so aus. Aber das breite, runde Ende müsste doch eigentlich nach Vorn unter den Ballen, oder?

    Denn so wie auf dem Bild machst du die Ferse ja noch höher, der Druck auf den Ballen nimmt also noch weiter zu…
    So kommt es per Foto zumindest rüber 😉

  2. ArwenAbendstern

    nein du hast recht, dass ich das so angebracht habe…. es wird aber so in der anleitung die beiliegt beschrieben…. im grunde hast du schon recht, dass es höher wird… ich kann dir also ehrlich gesagt nicht sagen wodurch die entlastung verursacht wird….

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.