Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Never ever: So solltet ihr euch nicht schminken!

Lippen übermalen und Rouge-Balken? Wir verraten euch die absoluten No-Go's.

Anzeige

Das perfekte Make-up zu zaubern ist nicht gerade einfach. Aber es gibt ein paar Dinge, die ihr auf jeden Fall vermeiden solltet, um auf den richtigen weg zu kommen. Wir zeigen euch die No-Go’s und natürlich auch, wie ihr es besser machen könnt.

Foundation

Make-up-Rand geht gaaaar nicht! Verwendet immer einen Farbton, der perfekt zu eurem hals passt. Testet die Foundation am besten vorher aus und geht ungeschminkt zum Shopping. So seit ihr auf der sicheren Seite.

Puder

Hier ist es genau dasselbe Spiel: Ein zu dunkles Puder sieht aus, als wärt ihr in eine Matschpfütze gefallen. Wählt im Zweifel lieber eine Nuance die etwas heller ist, als eine dunkle.  Alternativ könnt ihr auch ein transparentes Puder wählen, das passt zu jeder Hautfarbe.

Augenbrauen

Merkt euch eines: Niemand will Block-Augenbrauen. Deshalb solltet ihr eure Brauen auf keinen Fall übertrieben übermalen. Denn das fällt aus. Außerdem solltet ihr eine Farbe verwenden, die zu eurem Haaransatz passt. Achtet hierbei vor allem auf Untertöne, wie aschige oder warme Nuancen.

Lidschatten

Wer Lidschatten verwendet, der sollte ihn UNBEDINGT verblenden. Denn wenn ihr das nicht tut, dann sieht das wirklich furchtbar aus. Denn je mehr ihr blendet, desto natürliche rund softer wirkt der Look. Vor allem, wenn es um dunkle Farben gibt.

Eyeliner

Man fängt an den Liner zu ziehen und er wird immer dicker und dicker… Ihr kennt das? Wir auch. Damit das nicht passiert, könnt ihr auch einfach einen Kajalstift verwenden und diesen ein bisschen verblenden. Wenn ihr flüssigen Eyeliner benutzt, dann arbeitet in kurzen Strichen und bleibt so nah wie möglich am Wimpernkranz.

Wimpern

Fliegenbeine? No-Go! Wenn eure Mascara die Wimpern verklebt, dann bürstet sie einfach mit einem sauberen Wimpernbürstchen durch. Dadurch nehmt ihr überschüssiges Produkt ab und die Wimpern kleben nicht zusammen.

Rouge

Weniger ist mehr: Tragt auf keinen Fall so viel Rouge auf, dass ihr einen pinken Fleck auf der Wange habt. Das sieht nämlich nicht mehr frisch aus – sondern wie ein Clown. Auch hier ist Verblenden das A und O. Betont eure Wangen lieber dezent – das sieht viel schöner aus.

Anzeige

Lippen

In den 90ern waren ein dunkler Lipliner kombiniert mit hellen Lippenstift der Hit – heute nicht mehr. Auch das Übermalen der Lippen solltet ihr nur machen, wenn es noch natürlich aussieht. Wählt lieber einen Liner passend zum Lippenstift und stimmt die Farbe auch auf das Augen-Make-up ab.

Dieser Artikel wurde verfasst am 20. Juli 2017
von in der Kategorie Tutorials

Dieser Artikel wurde seitdem 462 mal gelesen.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige