Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

oder

Pinkmelon durchsuchen

Anzeige

Veet EasyWax Elektrisches Warmwachs Roll-On System

Wer seine Beine schon länger selbst wachst, der kann das Gerät ruhig mal ausprobieren. Für Anfänger ist es aber meiner Meinung nach gar nichts und ihr solltet das Geld lieber für eine professionelle Behandlung ausgeben.

Hallo meine Lieben,

Sommerzeit bedeutet wieder Bein zeigen und die sollten natürlich schön glatt sein. Passend dazu hat mir PinkMelon das Veet EasyWax Elektrisches Warmwachs Roll-On System zur Verfügung gestellt. Leider finde ich diese Innovation doch nicht so toll, wie in der Werbung beschrieben.

Preis: ca. 20€
Packungsinhalt: 1 Warmwachs-Heizgerät, 50ml Warmwachs-Roll-On Wachspatrone, 2×12 Vliesstreifen, 4 Pflegetücher, 1 Gebrauchsanweisung, 1 Stromkabel (ca. 1m)

Es gibt auch noch ein extra Set für Bikinizone und Achseln, genauso wie ein Set mit einer Wachspatrone, zwei Pflegetüchern und zwölf neuen Streifen. Beide Sets kosten ca. 8€.

Vorab möchte ich auch noch sagen, dass Veet auf die Kritik der Leute eingegangen ist. So haben sie mittlerweile z.B. das Kabel verlängert oder die Anzahl der Fliesstreifen erhöht. Außerdem wurde auch die empfohlene Aufwärmzeit angehoben.

Herstellerversprechen:

„Entdecken Sie das elektrische Veet EASYWAX™ Roll-On – ein leicht anwendbares System zur Erhitzung von Wachs mit einem Roll-On-Applikator für Salon-Wachsqualität für Zuhause. Die Wachsformel enthält natürliches Bienenwachs und ist für alle Hauttypen, auch für empfindliche Haut, geeignet. Ihre Haut wird dadurch mit Feuchtigkeit versorgt. Das Veet EasyWax™ ist speziell formuliert, um Ihnen eine fühlbar glatte Haut zu verleihen. Der Roll-On-Mechanismus ermöglicht ein sauberes und gleichmäßiges Auftragen des Wachses auf Ihrer Haut. Das Veet Wachs entfernt Haare schon bei der ersten Anwendung an der Wurzel und schenkt Ihnen für bis zu 4 Wochen glatte Haut.“

Anwendung:

1. „Setzen Sie die Veet Wachspatrone in das Gerät ein. Überprüfen Sie, ob sie vollständig eingerastet ist.“

Das war erst einmal kein Problem. Die Patrone ließ sich einfach in das Gerät einführen.

2. „Stellen Sie das eingeschaltete Gerät in seine Halterung und lassen Sie das Wachs mind. 30 Min. erwärmen. Das Wachs ist erst anwendungsbereit, wenn es leicht von der Rolle gleitet und sich gleichmäßig auf der Haut verteilt. Lässt sich das Wachs nicht problemlos auf der Haut abrollen, wärmen Sie das Wachs für mindestens weitere 10 Min. im Gerät auf.“

Ich muss sagen, dass die Halterung nicht so wahnsinnig viel bringt, denn das Gerät stand nicht wirklich stabil. Die Aufwärmzeit würde ich aber genauso unterschreiben. Auf einem Blatt Papier kann man die Konsistenz gut überprüfen.

3. „Tragen Sie das Wachs in Haarwuchsrichtung auf (bspw. Knie in Richtung Knöchel). Achten Sie darauf, dass die schräge Seite des Roll-On-Knopfes während des Auftragens die Haut berührt, damit die Rolle über die Haut gleiten kann. Den Vliesstreifen unverzüglich über die Wachsschicht legen, sodass am unteren Rand ca. 1 cm ohne Wachs zum Anfassen bleibt. Streichen Sie den Vliesstreifen wiederholt in Haarwuchsrichtung glatt.“

Der Auftrag gelang leicht und gleichmäßig. Ich weiß zwar nicht genau was damit gemeint ist, dass die schräge Seite die Haut berühren soll, aber es ging bei mir alles super. Auch der Streifen ließ sich einfach auflegen und warf keine Falten.

4. „Straffen Sie die Haut, um unangenehmes Ziehen zu vermeiden. Ziehen Sie den Streifen mit einer schnellen, fließenden Bewegung entgegen der Haarwuchsrichtung (bspw. Knöchel zum Knie) ab. Den Streifen immer so nah wie möglich an der Hautoberfläche entlang abziehen. Je SCHNELLER Sie den Streifen abziehen, desto effektiver werden die Haare entfernt.“

Und das war der Punkt, der bei mir einfach nicht klappen wollte. Es war nicht mal der Schmerz, der mich abhielt, aber irgendwie habe ich es einfach nicht hinbekommen, die Streifen schnell abzuziehen. Letztendlich musste ich mir helfen lassen.

5. „Entfernen Sie nach der Wachsbehandlung mit einem Pflegetuch jegliche Wachsrückstände von Ihrer Haut (alternativ können Sie dafür auch die Rückseite des gebrauchten Streifens oder ein handelsübliches Pflegeöl verwenden). Extra-Tipp: Die Vliesstreifen sind auf jeden Fall mehrfach und beidseitig zu verwenden. Hierfür einfach die benutzten Flächen von 2 Streifen aufeinander legen, so dass sie aneinander haften bleiben und so die jeweils unbenutzten Rückseiten erneut mehrfach verwenden.“

Ab hier ging es dann wieder, denn die Pflegetücher waren wirklich sehr gut und entfernten gründlich alle Wachsreste ohne die Haut zusätzlich zu reizen.

Effekt:

Nach der Behandlung waren meine Beine leicht gerötet, was wohl normal ist und am nächsten Morgen auch wieder weg war.
Leider war die Entfernung nicht sehr gründlich und ich musste auch noch einmal nachrasieren, um wirklich alle Haare zu entfernen. Das Ergebnis hielt auch nicht so lange an, denn nach einer Woche sah ich schon wieder neue Härchen. Und als ob das nicht reicht, habe ich noch eine ganze Weile mit eingewachsenen Haaren kämpfen müssen.

Fazit:

Wer seine Beine schon länger selbst wachst, der kann das Gerät ruhig mal ausprobieren. Für Anfänger ist es aber meiner Meinung nach gar nichts und ihr solltet das Geld lieber für eine professionelle Behandlung ausgeben.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Haarentfernung

Dieser Artikel wurde seitdem 2587 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXOOOermöglicht eine schonende & sanfte Haarentfernung
XXXOOsorgt für eine gründliche Haarentfernung
XXXOOsorgt für ein glattes Hautgefühl
XXXXXtrocknet die Haut nicht aus
XOOOOes treten keine Hautirritationen auf

Gesamtwertung: 2,8 von 5,0

Produkt kaufen

1 von 1 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 0x toller Schreibstil
  • 0x kurz & prägnant
  • 1x sehr ausführlich
  • 0x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 1x gute Bildqualität
  • 1x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 0x fehlende Detailbilder
  • 0x keine aussagekräftigen Bilder
  • 0x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 0x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 0x Testphase wirkt zu kurz
  • 0x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 0x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Eine Antwort zu “Veet EasyWax Elektrisches Warmwachs Roll-On System”

  1. Myone

    schön zu lesen, dass sie was verbessert haben, enn ich habe noch die erste Generation getestet 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.