Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

LUSH Soft Coeur (Massagebutter)

Für mich die beste Bodylotion, die es gibt! Reichhaltige Pflege, ein zartes Hautgefühl und dieser himmlische Duft machen dieses Produkt für mich einfach unersetzbar! <3

Anzeige

Liebe Leserinnen:D
bei meinem ersten LUSH-Raubzug vor einigen Wochen entdeckte ich am Ladeneingang eine Schüssel voller Herzen. Sie sahen so toll und niedlich aus, dass ich sofort daran riechen musste! Dann hatte mich dieser tolle Duft auch schon verzaubert und ich nahm gleich 2 Herzen mit. Nun möchte ich euch von meinen Erfahrungen berichten und hoffe, dass euch mein Bericht gefällt.

Die Marke LUSH:
„Unsere LUSH Kosmetik…
– ist frisch und handgemacht mit frischem Obst, Gemüse und ätherischen Ölen
– ist frei von Tierversuchen, 100% vegetarisch, 100% palmölfreie Seifenbasis und 83% vegan
– ist zu ca. 38% unverpackt und der Rest in Recycling-Verpackung eingepackt
– ist zu ca. 60% ohne Konservierungsmittel
Bei uns gibt es also hochwertige und ökologisch anspruchsvolle Pflege von Kopf bis Fuß, die fröhlich aussieht, lecker duftet, definitiv pflegt und auf jeden Fall Spaß macht!“

Herstellerversprechen:
„Diese köstliche Honig-Schokoladenbutter hat nicht umsonst den Beinamen „The Honeymooner“. Bei einer verführerischen Massage beginnt der Kern aus Kakao zu schmelzen und macht deinen Schatz noch leckerer. Die Schokolade auf dem Körper mag zwar auf den ersten Blick etwas „schmutzig“ aussehen, aber es findet sich doch sicher jemand, der diese ablecken mag, oder nicht? Bitte kühl lagern, kann ab 17 Grad schmelzen.“

Inhaltsstoffe:
Theobroma Cacao Seed Butter (Bio Fair Trade Kakaobutter), Butyrospermum Parkii (Sheabutter), Mel (Honig), Theobroma Cacao Shell Powder (Kakaopulver), Parfüm, Prunus Amygdalus Dulcis Oil (Mandelöl), Glycerin, Citrus Sinensis Peel Oil Expressed (Süßes Wildorangenöl), Citrus Aurantium Bergamia Fruit Oil (Bergamotteöl), *Limonene, *Linalool, Benzyl Benzoate. Vegetarian. Ohne Konservierungsstoffe

Zu den Inhaltsstoffen muss ich da wohl nicht mehr viel sagen. 😉 Die Stoffe „Linalool“, „Benzyl Benzoate“ und „Limonene“ sind Duftstoffe, wobei letzteres nicht bewertet werden konnte. Die anderen beiden sind laut Codecheck.info empfehlenswert.

Allgemeine Produktinformationen:
In dem LUSH-SHOP in meiner Nähe habe ich für ein solches kleines Herz (30 Gramm) 8,35 € gezahlt. Ob ihr auch so ein Glück habt, einen LUSH-SHOP in der Nähe zu haben, könnt ihr hier nachschauen: http://www.lush-shop.de/statisch.php?id=293. Ansonsten kann man unter www.lush-shop.de die gewünschten Artikel natürlich auch online bestellen. Kostenlose Proben dürfen die Mitarbeiter laut eigener Aussage leider nicht mehr verteilen.

Verpackung:
Tja, in diesem Fall gibt es gar keine Verpackung, um ehrlich zu sein. Ich habe sie aber zur besseren Aufbewahrung in eine Seifenschale gelegt, um sie auch nach dem Gebrauch ideal aufzubewahren.
Im LUSH-SHOP werden sie in eine übliche LUSH-Tüte verpackt.

Aussehen:
Wie vorhin schon mehrmals erwähnt, handelt es sich um eine Massagebutter/feste Bodylotion in Herzform. Das Herz an sich ist weiß mit dunkelbraunen (Schokolade-)Akzenten.

Duft:
Der Duft ist meiner Meinung nach einfach nur göttlich! Das Herz riecht unheimlich gut nach belgischer Schokolade mit einem Hauch von vanilligem Unterton. Der Duft ist ziemlich intensiv und man riecht auch noch relativ lange danach. Die Duftintensität kann man aber selbst variieren, denn: je mehr Produkt, desto intensiver der Duft und umgekehrt!

Anwendung:
„Zwischen den Handflächen schmelzen oder sanft über die Haut gleiten lassen und einmassieren.“

Meine Erfahrung:
Während der Testphase habe ich folgende Anhaltspunkte genauer unter die Lupe genommen.

1. Verwendungszweck
Laut Hersteller handelt es sich zwar um eine Massagebutter, jedoch kann man diese laut Empfehlung der Mitarbeiterin, die mich im LUSH-SHOP bediente, auch als Bodylotion verwenden. Da ich bisher noch keine Bodylotion mit meinem Traumduft gefunden hatte und dieses Herz soo toll roch, beschloss ich es also als Bodylotion zu testen.

2. Anwendung
Nach dem Duschen habe ich das Herz zwischen meinen beiden Handflächen verrieben (sodass es warm wurde und schmolz), was relativ einfach und vor allem auch recht schnell funktionierte. Anschließend habe ich die Massagebutter an meinen Händen in meine Haut einmassiert.

3. Dosierung
Wie man sich bei einem solchen Produkt sicherlich schon denken kann, gestaltet sich die Dosierung zu Beginn (wenn man sich noch nicht daran gewöhnt hat) etwas komplizierter, da es keine Creme ist, die man quasi „sehen“ kann. Aber weil die Massagebutter sehr einfach in den Handflächen schmilzt, erhält man auch nur so viel, wie man benötigt und neigt nicht dazu, einfach zu viel des Produkts zu verwenden. Für ein tolles Ergebnis reicht schon eine geringe Menge. Am Anfang hatte ich den Fehler gemacht, die Massagebutter mehrmals aufzutragen und glänzte danach wie eine Speckschwarte. 😀 Man sieht also: Es genügt, wenn man das Herz kurz zwischen den Händen hin und her gleiten lässt und die Masse dann auf dem Körper verteilt. Ein weiterer Durchgang ist nur bei extrem trockener Haut nötig!

4. Konsistenz
Die Massagebutter hat natürlich auch die Konsistenz einer Butter. Lässt man sie zwischen den Handflächen schmelzen, kann man die butterartige Masse direkt auf der Haut einmassieren. Bei einer Massagebutter ist die Konsistenz natürlich etwas klebriger als beispielsweise bei einer Bodylotion. Daher sollte man die Massagebutter tatsächlich auch in die Haut einmassieren, da sich das Verteilen wie bei einer Bodylotion (also das „Streichen“) eher schwieriger gestaltet.

5. Pflegewirkung
Pflegt diese Massagebutter die Haut denn auch? Die Antwort ist: Ja, auf jeden Fall! Die reichhaltige Konsistenz verschmilzt beim Einmassieren wunderbar mit der Haut und hinterlässt ein streichelzartes und samtiges Hautgefühl ohne zu kleben (sofern man nicht zu viel verwendet). Trockene Haut ist danach kein Thema mehr – die Haut wird optimal mit Feuchtigkeit versorgt und das langanhaltend.

6. Ergiebigkeit:
Auf dem zweiten Bild von obne kann man ganz deutlich den Unterschied sehen: Links seht ihr das Herz im neuen Zustand, rechts nach ca. zwei Wochen Verwendung. Da ich nur jeden zweiten Tag dusche, könnt ihr euch also ausrechnen, dass das Herz auf der rechten Seite ca. acht mal verwendet wurde. Für diese tolle Pflege würde ich es als recht ergiebig bezeichnen. 30 Gramm klingen zwar erstmal wenig, aber da man nicht besonders viel für ein tolles Ergebnis benötigt, kann ich damit leben. Aber immer wieder diese relativ teuren Herzen zu kaufen, wäre definitiv keine Dauerlösung für mich, aber wer weiß, vielleicht überlege ich es mir mal wegen diesem einzigartigen und tollen Duft! <3

Mein Fazit:
Wer traumhafte, herrlich süß duftende und weiche, zarte Haut haben möchte, ist bei diesem Produkt genau an der richtigen Adresse! Anfangs war es für mich etwas ungewohnt, da ich zuvor noch nie eine Massagebutter zum Eincremen verwendet habe und man sie ja auch nicht auf der Haut sieht. Doch nach wenigen Anwendungen hatte ich mich schnell daran gewöhnt und meine trockene Haut war Geschichte! Dieser wunderbare süße Duft zusammen mit dieser niedlichen Herzform hat es mir natürlich direkt angetan und ich kann das Produkt auf jeden Fall weiterempfehlen! Da sich das Soft Coeur sehr leicht einmassieren lässt, eignet es sich sicherlich auch wunderbar als Massagebutter, die toll duftet und auch noch schön pflegt!

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Massage-/Körperöl

Dieser Artikel wurde seitdem 3518 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXansprechender Duft
XXXXXverwöhnt & pflegt die Haut
XXXXXspendet intensiv Feuchtigkeit
XXXXXmacht die Haut geschmeidig weich
XXXXOsehr ergiebig

Gesamtwertung: 4,8 von 5,0

10 von 10 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 8x toller Schreibstil
  • 0x kurz & prägnant
  • 10x sehr ausführlich
  • 4x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 6x gute Bildqualität
  • 5x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 0x fehlende Detailbilder
  • 0x keine aussagekräftigen Bilder
  • 0x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 0x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 0x Testphase wirkt zu kurz
  • 0x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 0x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

4 Antworten zu “LUSH Soft Coeur (Massagebutter)”

  1. Channi

    Wow! Wie immer ein super Testbericht 🙂 Und immer wieder lernt man neue, tolle Produkte & Marken kennen 🙂

  2. LovelyLisa

    Uiui, dankeschön für deinen tollen Kommentar! 😀

  3. Caitlyn

    ich habe diese Herzmassagebutter auch schon seit einigen Monaten in Gebrauch und LIEBE sie. Der Duft ist einfach göttlich. Selbst wenn ich mich nicht überall damit eincreme, tupfe ich vor dem Schlafengehen ein bisschen davon auf meine Arme und meinen Hals, damit ich den Duft zum Einschlafen habe 😉
    Diesen Duft hätte ich am liebsten als Parfum, Bodymist, Shampoo, Duschgel und überhaupt alles.

    Der einzige, für mich leider gravierende Nachteil, ist die Schokolade. Das Herz an sich besteht aus dieser traumhaften Massagebutter, innendrin befindet sich aber ein Kern aus Schokolade. Diese schmilzt natürlich mit und man hat dann schokoladige Stellen, wenn man sich damit einreibt.

    Ausserdem *möchte* ich mich einfach nicht mit Schokolade einreiben nach dem Duschen oder überhaupt ^^ … deswegen bin ich hingegangen und habe mit einem Teelöffel die Schokolade aus meinem Herz herausgekratzt, wobei es leider zerbrochen ist, weil sie ja innen mittig war … so dass ich jetzt halt zwei kleine Teile habe. Aber das ist mir immer noch lieber, als ständig Schokolade an den Fingern zu haben.

    Trotz dieses für mich großen Mankos werde ich mir aber wieder ein soft coeur nachkaufen, wenn meines verbraucht ist, weil der Duft des hellen Teils einfach absolut göttlich ist. Lush sollte ein Parfum mit diesem Duft herausbringen. Oder sonst jemand, ist mir egal *g*

  4. LovelyLisa

    Hey Caityln,
    ja, mit dem Schokokern hast du schon Recht. Allerdings finde ich das mit der Schokolade nicht schlimm! Bei mir war es so, dass meine Haut dann zwar an eininigen Stellen etwas Schokolade war, allerdings ließ diese sich auch wunderbar wieder verreiben und man sah davon nichts mehr, daher finde ich das auch nicht schlimm! Aber das ist ja – im wahrsten Sinne des Wortes – Geschmackssache! 😉 Aber da die Prdukte ja auch handgemacht sind, ist ja jedes quasi individuell und man kann sich ja auch eins mit einem kleineren Schokoladenkern aussuchen, so wie mein zweites Soft Coeur – da ist nicht so viel Schokolade enthalten. 😀 Ich hätte von dem Duft allerdings auch sehr gerne ein Duschgel oder ein Shampoo! 😀

    LG:)

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
LUSH ist aktuell Pinkmelon-Partner
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.