Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Jolifin Stamping-Lack, Farben: Raspberry Glitter und Glitzer Gold

Eine tolle Möglichkeit, um die Nägel zum optischen Highlight zu machen! Für brilliante und farbintensive Stampingmuster, die lange halten und ein Lack der schnell trocknet! Einfach perfekt für jeden!

Anzeige

Liebe Leserinnen! 😀

Durch eine liebe Pinkmelon-Userin bin ich auf sogenanntes Stamping und somit auch auf den jolifin-Laden angekommen (ich denke, sie wird sich auch angesprochen fühlen – danke dir noch mal dafür :D). Da ich dieses Glück habe, in einer Stadt mit so vielen tollen Läden zu wohnen und somit auch einen jolifin-Laden in erreichbarer Nähe zu haben, bin ich losgezogen und habe mir diesen tollen Laden mal vor Ort angesehen. Ein Zufall führte mich dann dazu bei einem weiteren Besuch mit einer tollen Freundin, mir diese Stamping-Lacke zu kaufen. Mehr dazu erfahrt ihr aber in den „Allgemeinen Fakten“, also viel Spaß beim Lesen! 🙂

Allgemeine Fakten:
Die Stamping-Lacke und demnach alles, was ihr für ein tolles Stamping benötigt, bekommt ihr wie gesagt im jolifin-Laden. Hier könnt ihr schauen, ob ihr auch dieses Glück besitzt, einen in eurer Stadt zu haben: http://www.jolifin-store.de
Falls dies nicht der Fall sein sollte, könnt ihr die Produkte natürlich auch online – entweder auf www.prettynailshop24.de oder auf www.german-dream-nails.com/ ganz bequem bestellen. Der Nachteil ist dann natürlich, dass ihr euch die Produkte nicht anschauen könnt. Aber in diesem Fall ist das meiner Meinung nach auch nicht ganz so schlimm, da die Farben auf den Internetseiten im Allgemeinen der Realität entsprechen und man dort eigentlich keine allzu großen (negativen) Überraschungen erleben dürfte! 😉 Egal, wo ihr den Lack letztendlich kauft – der Inhalt und der Preis unterscheiden sich nicht: für 12 ml zahlt man 4,95 €. Im Shop könnte der Preis etwas höher sein (aber nicht viel), da ihr im Shop die Versandkosten dazuzählen müsst. Allerdings gibt es die Möglichkeit, die ich auch gern genutzt habe, eine Kundenkarte von jolifin (kostenlos) zu erhalten. Somit erhaltet ihr auf jedes Produkt 3 % Rabatt und das macht bei einem größeren Einkauf ja auch schon einiges aus! 😉 Beide Lacke sind nach Öffnung 6 Monate haltbar. Desweiteren sind die Hinweise „Leicht entzündlich“ und „Reizend“ auf dem jeweiligen Fläschchen zu finden.

Herstellerversprechen:
„Unsere Stamping-Lacke sind speziell für das Nailart Stamping entwickelt worden und lassen im Handumdrehen kreative Kunstwerke auf Ihren Nägeln entstehen. Setzen Sie auf brillante Farben mit intensiver Pigmentierung, erstklassiger Deckkraft und schneller Trocknungszeit. Wir bieten Ihnen die Stamping Lacke in vielen Farbvarianten an, die Sie auch untereinander beliebig kombinieren können. Ihrer Kreativität können Sie mit den vielen Farben und der Stamping-Technik freien Lauf lassen.

Der Nailart Stamping Lack ist eigens für Stamping-Systeme entwickelt worden. Aufgrund seiner hervorragenden Viskosität und seiner Deckkraft werden Sie einzigartige Resultate erzielen.

Die Stamping Lacke sind in verschiedenen Variationen erhältlich, wobei es davon, noch mal viele verschiedenen Farben gibt (die ich aber aus Platzgründen hier jetzt nicht alle aufzählen werde):
– Glitzer Stamping Lacke
– Neon Stamping Lacke
– schwarzen Stamping Lack
– weißen Stamping Lack
– „normale“ Stamping Lacke (ohne besonderen Effekt, in vielen Farben erhätlich)
– Metalic Stamping Lacke

Hinweis: Beachten Sie bitte, dass herkömmliche Nagellacke für Stamping Systeme nicht geeignet sind.“

Inhaltsstoffe:
Raspberry Glitter:
„Ethyl Acetate, Butyl Acetate, Adipic Acid/ Neopentyl Glycol/ Trimellitic Anhydride, Copolymer, Nitrocellulose, Acetyl Tributyl Citrate, Isopropyl Alcohol, Acrylates Copolymer, Metnoxyl Isopropyl Acetate, Silicia, CI 77000, Phthalic Anhydride Trimellitic/ Anhydride/ Glycol Copolymer, Benzophenone-1, CI 15850, Methoxyisopropano, Stearalkonium Hectorite.“

Glitzer Gold:
„Butyl Acetate, Nitrocellulose, Ethyl Acetate, Acetyl Tributyl Citrate, Isopropyl Alcohol, Phthalic Anhydride/ Trimellitic Anhydride/ Glycol Copolymer, Silicia, Butyl Alcohol.“

Verpackung:
Die Lacke selbst sind in herkömmlichen Nagellackflaschen verpackt, wie man sie auch von „normalen“ Lacken kennt. Dabei sind diese eher eckig, genau wie der passende Deckel. Die Fläschchen an sich sind durchsichtig, wodurch man auch direkt die jeweilige Farbe des Lackes erkennen kann und der Deckel bei beiden Farben hellgrau und glänzend. Während die Nagelllackflasche des goldfarbenen Lacks eine schwarze Aufschrift besitzt, findet man auf der anderen Nagellackflasche eine weiße Aufschrift.

Konsistenz:
Die Konsistenz beider Lacke ist in keinem Fall flüssig und tropft nicht mal ein bisschen. Ich würde sie eher als dickflüssig bezeichnen. Zäh ist die Konsistenz nur in dem Sinne, dass nichts tropft, aber trotzdem keinesfalls zähflüssig.

Die Farben:

Raspberry Glitter:
Bei der Nuance „Raspberry Glitter“ handelt es sich um ein wunderschönes eher „dunkles“ Pink (also kein knalliges Pink) mit vielen Glitzerpartikeln. Auf dem Nagel selbst ist die Farbe deckend und fällt daher auch auf, allerdings ist sie meiner Meinung nach trotzdem alltagstauglich. Ich finde den Farbton sehr hübsch, besonders zu rosafarbenem Lack!

Glitzer Gold:
Bei der Nuance „Glitzer Gold“ handelt es sich um einen wunderschönen Goldton, der recht dezent ist, aber durch seine vielen Glitzerpartikel besticht. Auf den ersten Blick fällt er auf den Nägeln nicht so sehr auf – eben je nachdem wie das Licht auf die Nägel fällt. Ich finde die Farbe aber wunderschön, auch wenn sie auf den ersten Blick eher dezent wirkt.

Meine Erfahrung:
Während meiner Testphase habe ich mit beiden Lacken ungefähr gleich viel gearbeitet und möchte euch nun meine Erfahrung mitteilen:

1. Anwendung
Der Anwendungsprozess an sich ist nicht besonders schwer und wird auf meinem dritten Bild meiner Meinung nach sehr gut visualisiert. Zunächst trägt man einfach eine Schicht des Lackes auf das Motiv der ausgewählten Schablone auf. Dann muss alles sehr schnell gehen!! Warum? Weil der spezieller Stampinglack sehr schnell trocknet, damit eher eben nicht verläuft und das Muster gut zu sehen ist. Daher muss man mit dem abgebildeten „Schaber“ sehr schnell über das Muster streichen. So werden die Rückstände, wo man daneben lackiert hat, entfernt und es ist nur noch das Muster an sich mit dem Lack „ausgefüllt“. Dann ganz schnell den Stempel fest auf das Motiv drücken und diesen vorsichtig auf den Nagel drücken. Dabei sollte man vorher schauen, dass das Muster in der richtigen Position auf den Nagel gedrückt wird (z.B. wenn man es eher weiter links haben möchte). Anschließend den Stempel wieder säubern. Dies funktioniert mit herkömmlichen Nagellackentferner sehr gut! Mit etwas Übung wird man natürlich auch routinierter und das ganze läuft auch schneller ab! Selbst bei meinen ersten Versuchen hat alles sehr gut geklappt und ich würde es daher auch Anfängern ans Herz legen!

2. Haftfestigkeit
Ich empfinde die Qualität der Stamping Lacke von jolifin sehr gut! Der Lack trocknet zwar sehr schnell (was bei Stamping Lacken aber normal ist), aber die Konsistenz ist genau richtig und somit hält das Muster auch sehr gut auf dem Stempel und auf den Nägeln. Ohne Top Coat halten die Stamping Muster mehrere Tage durchaus unbeschädigt, wenn man die Nägel nicht besonderen Aktionen aussetzt oder damit putzt. Aber da wir gerade diese Dinge im Alltag öfters tun (oder es zumindest sollten 😉 ), würde ich einen Top Coat zur Versieglung empfehlen! Besonders UV Top Coats schützen das Muster perfekt, sodass es durchaus über eine Woche auf den Nägeln hält. Aber auch mit „normalen“ Top Coats ist eine einwöchige Haltbarkeit kein Problem! Insgesamt bin ich wirklich sehr zufrieden mit der Haftfestigkeit, da ich anfangs eigentlich nie gedacht hätte, dass diese Muster sich so lange auf den Nägeln halten – Daumen hoch!

3. Farbintensität/ Sichtbarkeit
Da es sich bei diesen Farben um Glitzernuancen handelt, ist die Farbe an sich eher weniger intensiv wie beispielsweise bei einem Neon Stamping Lack (die es übrigens auch von jolifin gibt). Für eine Glitzernuance finde ich die Farben aber durchaus intensiv und auch perfekt für den Alltag, da sie durch die vielen Glitzerpartikel nochmal etwas dezenter wirkt. Im Licht strahlt die Farbe wunderschön und funkelt wie 1000 Sterne – einfach wunderschön! (Ich hoffe man kann den tollen Effekt auf den Fotos erkennen 😉 ).

4. Kombination mit Lacken
Während meiner Testphase habe ich die Stamping Lacke mit verschiedenen normalen Lacken kombiniert. Dabei konnte ich feststellen, dass die Stamping-Muster auf matten und normalen Lacken besonders gut zur Geltung kommen. Bei Sandlacken und sehr stark glitzernden Lacken würde ich sie eher nicht empfehlen, da sie dort kaum zur Geltung kommen und man sie kaum sieht. Bei herkömmlichen Lacken sieht man sie aber ebenfalls wunderschön und diese werden durch das Stamping zum optischen Highlight auf den Nägeln! Auch auf UV- und Shellac sind diese ebenfalls sehr gut erkennen kann, was man auch auf den Bildern sehr gut sehen kann, finde ich. Aber davon könnt ihr euch ja – im wahrsten Sinne des Wortes – auch ein Bild machen. 😉

5. Reinigung
Das Stamping Set bzw. die Utensilien an sich („Schaber“, Schablonen etc.) lassen sich sehr einfach mit einem Nagellackentferner (die Marke spielt dabei keine Rolle, ich nehme auch immer den, den ich schon seit Ewigkeiten benutze) entfernen. Ich empfehle dies direkt zu tun, damit es schneller geht. Denn angetrockneten Lack bekommt man selbstverständlich nicht so schnell wieder ab. Schablonen und Schaber sowie den Stempel muss man sowieso nach jedem neuen Muster reinigen, aber das dürfte eigentlich logisch sein! 😉

6. Entfernung
Die Stamping Muster lassen sich ebenfalls sehr einfach mit einem herkömmlichen Nagellackentferner entfernen und gelingt ebenfalls spielend leicht und ganz ohne Komplikationen.

7. Ergiebigkeit
Da man nur eine Schicht pro Muster für ein Stamping-Muster benötigt und dieses auch nur unmittelbar auf der ausgwählten Schablone aufträgt, empfinde ich die Lacke als sehr ergiebig und man wird sicherlich noch sehr lange etwas davon haben! Für den Preis kann man echt nicht meckern, da auch recht viel (12 ml) enthalten sind!

8. Das Zubehör
Bei jolifin gibt es online sowie vor Ort in den Shops immer verschiedene Rabatt-Aktionen oder Angebote. Ich habe damals ein ganzes Set mit den auf dem zweiten Bild abgebildeten Materialien (einen „Untersetzer“, einen „Schaber“, einen Stempel, drei Schablonen und zwei Lacke) für rund 30,- Euro erhalten. Ich meine, dieses Set kann man online auch immer noch erwerben! Die Angebote für solche Sets könnt ihr immer hier finden: http://www.prettynailshop24.de/shop/konad_stamping_sets.html oder eben hier: http://www.german-dream-nails.com/startersets/jolifin-startersets/stamping-starter-sets. Ich finde das Zubehör sehr hilfreich und auch mit der Qualität und der Handhabung bin ich mehr als zufrieden! Die Farben in dem Set sowie die Schablonen kann man selbst wählen, wodurch es sich eigentlich für jeden lohnt, sich dieses Angebot einmal anzuschauen! Meiner Meinung nach bietet jolifn wirklich eine große und individuelle Auswahl an Schablonen und Stamping Lacken – für jeden Anlass und für jeden Typ!

Mein Fazit:
Ich kann die Stamping Lacke von jolifin nach ausgiebigem Testen uneingeschränkt empfehlen. Die Haftfestigkeit, Farbintensität sowie das Finish und die Anwendung an sich konnten mich vollkommen überzeugen! Für wunderschöne Stamping-Muster auf den Nägeln, um diese zum optischen Highlight zu machen! Bei der tollen Auswahl an Farben, Effekte und den vielen tollen und unterschiedlichen Schablonen ist hier garantiert für jeden und jeden Anlass etwas dabei! <3

Das Stamping Zubehör muss man selbstverständlich nicht nachkaufen, da es logischweise mehrfach anwendbar ist. Aber weitere Schablonen und Lacke werde ich mir bei Gelegenheit auf jeden Fall aufgrund meiner tollen Erfahrung nachkaufen. Auch meine „Testfarben“ würde ich mir jederzeit nachkaufen, da sie mir sehr gut gefallen und wirklich (besonders im Sonnenlicht) einfach nur bezaubernd aussehen! 🙂

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Effektlack

Dieser Artikel wurde seitdem 2846 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXlässt sich gleichmäßig & leicht verteilen
XXXXXtrocknet schnell
XXXXXverleiht den Nägeln ein schönes Finish
XXXXXgute Haftfestigkeit
XXXXXsehr gute Qualität

Gesamtwertung: 5,0 von 5,0

3 Antworten zu “Jolifin Stamping-Lack, Farben: Raspberry Glitter und Glitzer Gold”

  1. Sekhmet

    Was für ein toller Testbericht ! Vielen Dank dafür !

    LG Sekhmet

  2. Stellamarina

    ooohhh schön! das freut mich, dass ich dir helfen konnte 🙂 nach deinem Bericht und deine Bilder werde ich mir die Lacke auf jeden Fall holen!!

  3. LovelyLisa

    Danke euch beiden für die lieben Kommentare! <3 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige