Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Wilkinson Sword Xtreme 3 Beauty Einwegrasierer

Ich bin sehr zufrieden mit dem Rasurergebnis, ohne Rötungen und ohne Schnitte. Zudem kann man den Einwegrasierer mehr als nur einmal verwenden.

Anzeige

 Wilkinson Sword Xtreme 3 Beauty Einwegrasierer

Hallo Pinkmelon-LeserIn!

Produktname: Wilkinson Sword Xtreme 3 Beauty Einwegrasierer

Inhalt: 4+4 Gratis

Ich kenne nur dieses Paket mit 8 Rasiern und habe noch nie 4 für den gleichen Preis kaufen müssen. Ich gehe davon aus, dass es nur ein Lockmittel ist, dass bei uns ein Gefühl des Sparens auslöst.

Mit diesen 8 Rasierern komme ich mit meinem normalen „Reiserhythmus“ ca. 3 Monate aus. Jetzt im Sommer könnten es dann nur noch 1 ½ bis 2 Monate sein, weil man öfter dazu greift. Käuflich erwerbt ihr dieses Paket in einer Tüte, welche rosa und gelb gestaltet ist und auf der das Logo aufgedruckt ist. Zudem könnt ihr auf die Einwegrasierer schauen, durch transparente Teile der Verpackung.

Preis: ca. 5€

Farbe: Lavendel

 Wilkinson Sword Xtreme 3 Beauty Einwegrasierer

Der Hersteller: Wilkinson Sword GmbH in Solingen (Deutschland)

Der neue Xtreme 3 Beauty ist jetzt noch femininer und griffiger. Durch sein neues feminines Design mit mehr Gummierung erzielt er eine nochmals verbesserte Griffigkeit. Die flexiblen 3 Klingen auf dem schwingenden Kopf und der mit Jojoba-Öl und Aloe angereichte Gleitstreifen ergeben eine sanfte und komfortable Rasur. Für mehr Abwechslung sorgen die in jeder Verpackung enthaltenen zwei Rasiererfarben in rosé und lavendel.

Ich besitze zwei Waschtaschen und bin meistens in zwei bis drei Badezimmern / Gemeinschaftsbädern zu Hause. Da kann ich nicht überall meinen Stammrasierer mitnehmen. Aus diesem Grund muss immer mal wieder ein Paket Einwegrasierer her. Diese kann ich vor der Abreise einfach entsorgen und brauche den Müll nicht mit nach Hause nehmen – und mein Koffer ist ca. 8-10g leichter.

Ich finde die Farbwahl „Lavendel“ eher neutral als feminin, weil es eher ins Blau geht und dadurch auch ein Mann diesen Bedarfsgegenstand benutzen könnte.

Der Griff ist schwungvoll gestaltet und liegt durch seine leichten Kurven gut in der Hand. Gegen Abrutschen wurde auf der Oberseite und auf der hinteren Unterseite eine Art dünner Gummiüberzug angebracht. Dieser Teil ist in der jeweiligen Farbwahl gehalten.

 Wilkinson Sword Xtreme 3 Beauty Einwegrasierer

Was mir sehr gut gefällt, ist der farblose Plastikschutz auf den Klingen, den man durch leichten Druck entfernen kann, aber auch wieder aufsetzen kann. Er sitzt fest und geht nicht verloren. Dadurch werden Verletzungen vermieden.

Ja, der Kopf ist beweglich. Aber ich finde, dass diese Bewegung eher steif und etwas schwermütig stattfindet. Ein großer Bewegungsgrad ist auch nicht vorhanden – wenige Millimeter bloß. Beim Rasieren stört es mich aber nicht weiter, da sie sich an meine Haut und meinen Körper anpasst. Nur am Knie ist es etwas schwieriger. Dort muss ich mich dann viel bewegen, damit ich an alle kleinen Stellen gelange.

Bemerkung: Ich benutze meine Einwegrasierer mehr als nur einmal. Jedoch maximal bis zu 5 Mal. Für mich ist es nämlich Verschwendung ein Produkt wegzuwerfen, obwohl es noch brauchbar ist.

 Wilkinson Sword Xtreme 3 Beauty Einwegrasierer

Drei Klingen zieren den beweglichen Kopf und die können sogar ordentlich was. Stoppeln und auch feine Härchen werden problemlos entfernt und ich habe ein glattes Rasurergebnis. Das lässt auf die Schärfe schließen. Ab der 3. bis 4. Anwendung ist das Ergebnis natürlich etwas schlechter – für mich aber ausreichend, wenn es schnell gehen muss.

Rötungen und Reizungen sowie auch Schnitte konnte ich nicht mehr oder weniger auftauchend feststellen – gesehen im Vergleich zu meinem Stammrasierer, welcher auch von dieser Marke produziert wird. Ein paar Pickelchen habe ich aber jedoch immer.

Jedoch gefällt mir der Gleitstreifen nicht, weil er seine Aufgabe in meinen Augen nicht erfüllt. Er ist hart und weicht nur langsam nach einiger Zeit unter Wasser etwas auf. Und er wird schnell wieder hart und hat lauter Rillen, welche bei der eventuellen zweiten und dritten Anwendung dann etwas zu spüren sind.

Für die Rasur verwende ich immer Rasierschaum und ab und an mal Rasiergel. Beides lässt sich leicht aus den Klingen wieder entfernen, mit klarem warmem Wasser.

Meine Pflege nach der Rasur besteht entweder aus Bodylotion und Balsam oder nur aus eines dieser Produkte. Das reicht mir vollkommen zu perfekt glatten Beinen und Haut, so „weich wie ein Babypopo“. Ohne dies würde sich meine Haut trocken und rau anfühlen. Hier stelle ich wieder die Funktion des Gleitstreifens in Frage.

Fazit: Ich bin sehr zufrieden mit dem Rasurergebnis, ohne Rötungen und ohne Schnitte. Zudem kann man den Einwegrasierer mehr als nur einmal verwenden. Die Pflege danach verwende ich so oder so, auch wenn ich mich nicht rasiert habe.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Haarentfernung

Dieser Artikel wurde seitdem 1998 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXOermöglicht eine schonende & sanfte Haarentfernung
XXXXOsorgt für eine gründliche Haarentfernung
XXXXOsorgt für ein glattes Hautgefühl
XXXXOtrocknet die Haut nicht aus
XXXXOes treten keine Hautirritationen auf

Gesamtwertung: 4,0 von 5,0

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige