Jetzt registrieren!
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Finde die besten Produkte

Anzeige

altapharma Johanniskrauttee

Fazit meiner Kurztherapie: der Geschmack ist recht streng und krautig, das Ritual des Teetrinkens bewirkt etwas Entspannung. Für einen echten Effekt muss aber mit mehreren Packungen therapiert werden.

Anzeige

Ich teste einen Kräutertee, den ich in der Vorbereitungszeit auf eine Prüfung zur Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens trinke. Es handelt sich um den Johanniskrauttee von altapharma. Gekauft habe ich ihn bei Rossmann für etwa einen Euro. Zu finden ist er dort bei den Arzneimitteln im Regal „Ausgleich und Entspannung“.

Laut Packungsaufdruck hat der Tee unter anderem folgende Eigenschaften: Ausgleichend und entspannend, geeignet zur Besserung des Allgemeinbefindens. Das sind Stichworte, die während meiner Prüfungsvorbereitung wie gerufen kamen. Zwar leide ich nicht unter Unruhe oder Schlafstörungen, ich war jedoch ziemlich aufgeregt und erhoffte mir, dass der Tee das etwas abmildern kann. Außerdem mag ich Kräutertees generell sehr gerne und finde sie sehr geeignet, um in einer Teepause mal zur Ruhe zu kommen.

Die Packung enthält 12 Aufgussbeutel, sodass man – sofern man zweimal täglich eine Tasse trinkt – etwa eine Woche damit auskommt. Das genügt erstmal für einen ersten Eindruck.

Zubereitet wird der Tee, indem man den Beutel mit kochendem Wasser übergießt und diesen dann zehn Minuten abgedeckt ziehen lässt. Der fertige Tee ist vom Geschmack her recht streng. Wer normalerweise keine Kräutertees trinkt bzw. eher auf süßlichen Geschmack steht, schreckt vor Johanniskraut vielleicht zurück. Der Tee riecht etwas nach Wiese oder Stroh, auf jeden Fall sehr natürlich und krautig. Der Tee besteht aus reinem Johanniskraut, es ist also nichts beigemischt. Ich trinke den Tee noch heiß in kleinen Schlucken, sozusagen als ganz bewusste Auszeit oder Lernpause.

Von der „Wirkung“ des Tees habe ich mir indessen mehr erhofft. Schließlich könnte ich, wenn ich lediglich in einer Lernpause zur Ruhe kommen will, auch einen normalen Kräutertee oder etwas anderes trinken. Erwarte ich jedoch Ruhe und Ausgleich, ist es mit dem Tee allein nicht gemacht. Zwar ist der Packung zu entnehmen, dass eine Wirkung eine mehrwöchige Anwendung erfordert, nach einer Woche fleißigem Trinken habe ich jedoch durch den Tee allein keine entspannende oder ähnliche Wirkung feststellen können.

Vielleicht war meine Prüfungsanspannung einfach zu groß oder der Tee nicht geeignet oder ich habe nicht lange genug davon getrunken – das kann alles sein. Trotz allem habe ich jedoch leider gar keinen Effekt feststellen können. Und für eine weitere „Therapie“ war die Zeit bis zur Prüfung zu kurz.

Dennoch muss ich sagen, dass das kleine Ritual, das ich durch den Tee eingeführt habe, mir sehr gut getan hat. Ab und zu eine bewusste Pause einzulegen hat mir geholfen, die Kräfte wieder zu sammeln. Ob nun mit oder ohne Johanniskraut. Beim nächsten Versuch werde ich frühzeitiger anfangen und zusätzlich etwas Yoga oder so machen. Daher kann ich kein abschließendes Urteil abgeben. Zunächst nur so viel: der Tee schmeckt sehr intensiv und krautig (was mir gefällt) und hat mich angeregt, mal eine Pause einzulegen. Das allein ist doch schon erfreulich.

Übrigens: Wer die Pille nimmt, sollte mit Johanniskraut vorsichtig umgehen, das steht auch auf der Packung. Hier können Wechselwirkungen auftreten.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Wellness Tee

Dieser Artikel wurde seitdem 5461 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXOriecht angenehm
XXOOOschmeckt frisch
XXXXOhat ein volles Aroma
XXXXOist wohltuend
XXXOOwürde ich mir wieder kaufen

Gesamtwertung: 3,4 von 5,0

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige