Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Sechs Make-up-Tricks, die ihr kennen solltet!

Ist euch das auch schon mal passiert? Ihr sitzt in der Bahn und erntet komische Blicke? Nicht nur von einer, nein, sogar von mehreren Personen? Vielleicht solltet ihr schnellstmöglich den nächsten Spiegel aufsuchen...

Anzeige

… oder aber ihr befolgt zukünftig folgende Tipps, um die Blicke eurer Mitmenschen nur deshalb auf euch zu ziehen, weil ihr perfekt 👌 geschminkt seid.

1. Make-up-Rand vermeiden

Der unschöne Rand entsteht, wenn ihr eine Foundation mit zu dunkler oder zu heller Farbe verwendet. Er verstärkt sich noch, wenn ihr das Produkt nicht richtig verblendet. Beim Kauf der Foundation solltet ihr daher die Farbe bei Tageslicht auf eurer Wange testen. Der richtige Farbton sieht eurem Hautton am ähnlichsten. Tragt die Foundation sparsam mit einem Schwämmchen oder Pinsel von der Gesichtsmitte nach außen auf und verblendet sie mit den Fingern.

Tipp: Mit etwas Feuchtigkeitscreme vermischt, lässt sich die Foundation auf sehr trockener Haut noch besser verblenden.

2. Vollere Augenbrauen mit Babypuder

Wenn eure Augenbrauen uneben wirken, weil ihr kleine Lücken zwischen den Härchen habt, könnt ihr sie mit Babypuder ausgleichen. Tragt es mit einem Wimpernkamm oder einem Wattestäbchen auf. Anschließend gebt ihr etwas Augenbrauenpuder darüber, der natürlicher wirkt als ein Augenbrauenstift. Eure Augenbrauen wirken nun voller und gleichmäßiger.

Tipp: Eine noch schönere Augenbrauenform erhaltet ihr, wenn ihr zum Schluss – von außen nach innen beginnend – etwas Augenbrauengel in die Härchen einarbeitet.

3. Fliegenbeine vermeiden? So geht’s

Fliegenbeine sind ein kein schöner Blickfang! Um sie zu vermeiden, tuscht ihr zunächst mehrfach nur die Wimpernansätze. Dadurch werden die einzelnen Wimpern besser voneinander getrennt. Anschließend beginnt ihr wieder am Ansatz und zieht die Bürste mit ganz leichten Zickzackbewegungen in voller Länge durch.

Tipp: Sollten dennoch einzelne Wimpern verklumpen, könnt ihr sie vor dem Trocknen mit einer sauberen Wimpernbürste voneinander trennen.

Anzeige

4. Flüssigen Eyeliner easy auftragen

Bringt etwas losen Puder auf den Wimpernkranz auf und zieht erst dann die gewünschte Linie mit dem Eyeliner. Puder wirkt wie eine Begrenzung und verhindert, dass die Farbe verläuft.

Tipp: Damit das Ergebnis nicht verwackelt aussieht, stützt eure Ellenbogen am besten auf einem Tisch auf und setzt dann erst kleine Punkte am Wimpernrand, welche ihr anschließend verbindet.

5. Traumlippen dank Lipstick-Layering

Damit die Lippenstiftfarbe nicht verläuft, solltet ihr eure Lippen mit einem Lipliner umranden. Danach füllt ihr die Lippen mit einem farblich passenden Lippenstift auf. Zum Schluss gebt ihr einen zweiten Lippenstift darüber, der die Nuance etwas verändert. Super wirkt beispielsweise eine matte Farbe zusammen mit einem Metallic-Ton. 💋

Tipp: Mit Hilfe eines Pinsels könnt ihr die Farbmenge besser dosieren.

6. Weniger geschminkt aussehen

Habt ihr zu viel zu viel Make-up aufgetragen? Wollt jetzt aber nicht alles wieder abwaschen und euch neu schminken? Dann solltet ihr etwas Fixier- oder Setting-Spray auf euer Gesicht sprühen. Die Feuchtigkeit bewirkt, dass sich das Make-up besser mit der Haut verbindet und ihr wirkt nicht mehr überschminkt.

Tipp: Alternativ eignen sich auch Thermal- oder Rosenwasser sehr gut.

Ihr seht also, mit ein paar kleinen Tricks könnt ihr ohne viel Aufwand ein perfektes Make-up erzielen und sicher durch den Tag kommen, ohne Angst zu haben, merkwürdige Blicke zu kassieren. 🙌 😂

Dieser Artikel wurde verfasst am 16. Januar 2019
von in der Kategorie Artikel

Dieser Artikel wurde seitdem 688 mal gelesen.

Dieser Beitrag wurde noch nicht bewertet.

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.