Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Urban Decay Naked Smoky Palette

Optik, Qualität, Pigmentierung und Zusammenstellung der Farben sind absolut perfekt! Ich kann diese Palette jedem empfehlen, ihr werdet es nicht bereuen, sie gekauft zu haben! Einfach tolle Farben!

Anzeige

Urban Decay Naked Smoky Palette

Liebe Pinkmelon Gemeinde!
Endlich schaffe ich es, diesen Bericht über das neueste Herzstück der Marke Urban Decay zu schreiben und zwar der Naked Smokey Palette!
Diese musste ich schon am ersten Tag, als sie hier in Deutschland erhältlich war, bestellen.

Ich bestellte die Palette im Douglas Onlineshop, zu dem ich im Internet noch einen 10%-Gutschein fand und somit statt 47,99 €, – 43,19 € bezahlte und noch unzählige Proben erhielt. Der Versand dauerte 2 Tage und schon war die Palette, auf die ich schon sehnsüchtig wartete, angekommen. Ihr könnt sie jedoch auch im offiziellen Onlineshop von Urban Decay mit kostenlosem Versand erhalten.

Der Inhalt der Lidschatten beträgt 15,1 g und es sind 12 wunderschöne kühle, als auch warme Farben enthalten. Außerdem befindet sich ein doppelseitiger Pinsel und 4 Schmink-Tutorials mit in der Verpackung.

Urban Decay Naked Smoky Palette

Über Urban Decay:
“Is it feminine, dangerous and fun – dann kann es nur von Urban Decay sein. Die coole Marke aus Kalifornien provoziert, eckt an und setzt süchtigmachende Farben individuell in Szene. Egal ob Foundation, Lidschatten oder Fixierspray: Urban Decay setzt immer neue Trends und wird von Beauty-Junkies genauso vergöttert wie von Make-up-Artisten.” (Quelle: douglas.de)

Leider wurde Urban Decay mittlerweile vom Megakonzern L’Oreal Paris aufgekauft und gehört ab sofort nicht mehr zur tierversuchsfreien Liste, obwohl die Marke selber tierversuchsfrei und vegan produziert.

Herstellerversprechen:
„Mit der neuen NAKED Smoky Lidschatten Paletten haben wir ihn gefunden: den Schlüssel zu dem heißbegehrtesten und unglaublichesten Augen Make-Up überhaupt! NAKED Smoky – ausgestattet mit ALLEM was man für ein perfekt natürliches Smoky Eye benötigt. Eine unfassbare Auswahl an Farben. Die perfekten Brushes. Detaillierte Tutorials.

Unsere brandneue NAKED-Palette glänzt mit einem Dutzend unverschämt sinnlicher Nuancen: von warmen Bronze-Tönen, tollen 3D-Grautönen, üppigen Braun-, bis zu abgefahrenen Taupe- und sündigen Schwarztönen. Matt, samtig oder glitzernd – you can have it all! Alle Farben enthalten unser Pigment Infusion System™ – die ultra-geheime Mixtur von Inhaltsstoffen, die jeder unserer Nuancen ihre unnachahmlich seidige Textur, warme Farbe, unglaubliche Haltbarkeit und einzigartige Fähigkeit zum Verblenden verleiht.

Schon mal ein Beauty-Produkt gekauft und dann keine Ahnung gehabt, wie es genau anzuwenden ist? NAKED Smoky ist selbsterklärend und ganz einfach zu Hause anzuwenden: Das in die Palette integrierte, wirklich hilfreiche Tutorial zeigt dir Schritt für Schritt den Weg zu 4 unserer Top-Looks. Und mindestens ebenso wichtig für den Erfolg deiner Smoky Eyes ist der doppelseitige Profi-Pinsel: Mit dem keilförmigen Crease-Brush-Ende kannst du perfekt schattieren, definieren und verblenden; das Smoky-Smudger Brush-Ende zaubert harmonische Übergänge zwischen Lidschatten und Eyeliner.

Palette und Pinsel schmücken sich mit einem geheimnisvoll verschwommenen, hypnotischen „Smoky Look“. Besonders mysteriös wirkt der Auftritt, weil auch die Farbtiegel sich in einem rauchig-transparenten Einsatz präsentieren. Ein praktischer Magnetverschluss verhindert kleine Katastrophen in deiner Handtasche – und der spektakuläre XXL-Schminkspiegel macht Retuschen zum lustvollen Selfie-Event!“

Urban Decay Naked Smoky Palette

Verpackung & Design:
Das Design der Palette ist natürlich ein absoluter Hingucker! Sie sieht einfach super modern und teuer aus. Der Deckel ist aufwendig gestaltet worden, sodass das Ganze einen schicken 3D-Effekt durch die abgesetzte Schrift hat. Auf dem Deckel befinden sich graue „Rauchzeichen“, die dem Konsumenten sofort wissen lassen, dass es sich hierbei um eine Lidschattenpalette für Smokey Eyes handelt.

Die Palette hat eine beachtliche Größe für 12 Lidschatten und passt meiner Meinung nach nicht so gut in eine kleine Handtasche, so wie Urban Decay es schreibt, was bei mir aber auch nicht nötig wäre. Sie umfasst eine Länge von 20 cm, hat eine Breite von 6,5 cm und ist 2 cm dick.

Super praktisch ist der Magnetverschluss, der sich nicht zu leicht oder zu schwer öffnen lässt. Das hat Urban Decay super gelöst 🙂

Im aufgeklappten Deckel befindet sich der sogenannte „XXL“-Spiegel, den ich persönlich nicht nutze, der aber sicherlich praktisch ist, wenn man die Palette mit sich rum schleppen sollte. 😀

Die Palette enthält zusätzlich einen doppelseitigen, veganen Pinsel mit einem Crease auf der einen und mit einem Smudger Brush auf der anderen Seite. Beide Seiten haben ganz, ganz weiche Borsten und der Pinsel an sich ist leicht braun-gold-farben und ist ebenfalls wie die Umverpackung mit ganz leichten Rauchsträhnen verziert.

Urban Decay Naked Smoky Palette

Die Crease Seite des Pinsels eignet sich perfekt um die Farben zu verblenden, jedoch ist er mir einen kleinen Ticken zu groß, daher benutze ich ihn nur dort, wo ich „großflächiger“ verblenden möchte.

Die Smudger-Seite benutze ich um Lidschatten am unteren Wimpernkranz aufzutragen, weil er sehr klein ist aber kegelförmig, was ich sehr gut finde. Auch zum Lidschattenauftrag am inneren Augenwinkel erweist er sich als sehr nützlich.

Urban Decay Naked Smoky Palette

Es befindet sich extra ein kleines Fach für den Pinsel, doch was einfach total blöd gelöst wurde ist, dass man diesen da sehr schlecht heraus bekommt. Um ihn heraus zu bekommen, muss man die Palette einmal umdrehen, sodass der Pinsel herausfällt, was mich jedesmal etwas nervt.

Die Palette befand sich in einer ebenfalls grauen Papp-Umverpackung, worin sich auch die 4 Schmink-Tutorials auf einem beigelegtem dickeren Papier befinden. Doch leider sind diese auf Englisch, was für mich zwar kein Problem ist, doch finde ich, dass sie schon auch auf Deutsch sein könnten. Es sind außerdem zwar jeweils ein Bild neben den Tutorials, so wie es geschminkt aussehen sollte, doch noch detaillierter wäre es gewesen, wenn die Augenpartien kleine Nummern hätten, damit man genau weiß, wohin die Farben in etwa hin sollen.

Urban Decay Naked Smoky Palette

Die Tutorials an sich sind wirklich sehr schön, zwei davon habe ich schon nachgemacht. Kann ich auf jeden Fall empfehlen.
Doch als „integrierte Schminktutorials“ würde ich dies nicht benennen, da diese ja nur auf einem begelegtem Zettel sind.

Urban Decay Naked Smoky Palette

Farben (von rechts nach links):

(Zitat von Urban Decay + Kommentar von mir)

Urban Decay Naked Smoky Palette

High: „Champagner-Schimmer mit Mikro-Glitzer“ Ich verwende es sehr gerne im Augeninnenwinkel oder auch ganz gerne für einen dezenten Alltagslook auf dem gesamten Lid.

Dirtysweet: „Mittleres Bronze“ Ich würde es mit einem Goldanteil beschreiben, welches sich ebenfalls sehr gut für einen Alltagslook oder ein ‚glamouröses‘ Abendmake-up eignet.

Radar: Metallisches Taupe mit irisierendem Mikro-Schimmer“, beschreibt es U.D., leider ist es nicht sooo mega doll pigmentiert, hier muss man leicht schichten.

Armor: „Metallischsilbriges Taupe mit Mikro-Schimmer“ Eins meiner Favoriten. Sieht einfach super toll bei Smokey Eyes aus! Ist meiner Meinung nach kein Taupe, sondern eher metallisches Silber-Grau, lässt sich super toll verblenden!

Urban Decay Naked Smoky Palette

Slanted: „Metallisches Zartgrau“ Meiner Meinung nach nicht wirklich zart, aber eher matt, mit nicht ganz so hohem Schimmeranteil.

Dagger: „Mittleres Charcoal mit Mikro-Schimmer“  In der Palette wirkt es bläulich, doch auf dem Lid auf jeden Fall dunkelgrau! Eher ein matter Ton.

Black Market: „Samtiges Jet-Black“ Eigentlich mein absoluter Favorit, der bei keinem meiner Looks fehlen darf! Mit diesem Ton muss man jedoch sehr sparsam umgehen, denn er ist schon ziemlich intensiv. Es handelt sich hier zwar nicht um ein tiefschwarzes, mattes Schwarz aber um ein relativ dunkles Schwarz mit Glitzeranteil, welches sich wirklich sehr sehr gut verblenden lässt!

– Smolder: Tiefes Taupe-Blau“ Smolder würde ich jedoch auf jeden Fall mit einen leichten Braun-Anteil benennen! Auch bei dieser Farbe sollte man etwas sparen, diese lässt sich nämlich ebenfalls sehr gut verblenden, ist aber auch sehr intensiv.

Urban Decay Naked Smoky Palette

– Password: „Kühles, mattes Taupe“ In der Palette sieht es leicht blau aus, doch es ist ein schönes, mattes, sehr dunkles Braun-Taupe.

– Whiskey: „Sattes, mattes Braun“ Ein sehr schöner Braun-Ton, der sich gut für Nude Looks eignet (aber sparsam verwendet!)

– Combust: „Zartes Pink-Taupe“ Ein wirklich sehr schöner Ton, mit leichtem Rosé-Anteil. Kommt bei mir oft in den Augeninnenwinkel oder dem gesamten beweglichen Lid oder unter die Augenbraue. Sehr schön!

– Thirteen: „Samtig-zartes Beige“ Der einzige Ton, der ziemlich mau pigmentiert ist und sehr „staubt“. Bei mir sieht man ihn leider kaum, ich benutze ihn immer auf dem gesamten beweglichen Lid um einen leichten, matten Untergrund zu schaffen, er erhellt jedoch lediglich leicht das Lid. Wäre schöner gewesen, wenn man ihn mehr sieht, denn er erscheint mir fast weiß.

Urban Decay Naked Smoky Palette

Pigmentierung der Farben, Auftrag, Haftfestigkeit, etc:
Ich habe ja schon im vorigen Teil zu vereinzelten Farbtönen einen Kommentar dazugegeben, ob sie gut oder nicht so gut pigmentiert sind. Doch im Großen und Ganzen sind sie wirklich sehr, sehr, sehr gut pigmentiert! Man muss bei eigentlich nur zwei Farben etwas schichten, bei den meisten, besonders bei den dunkleren Tönen muss man eher sparen, da sie wirklich sehr farbintensiv und super pigmentiert sind und somit viel Farbe abgeben. Es bleibt auch kaum etwas am Pinsel zurück.
Jedoch empfehle ich, die Farben immer zusammen mit einer Base aufzutragen! Wie ihr bei meinen Swatches sehen könnt, sind manche Farben viel farbintensiver mit Base, andere hingegen sind ohne Base nur sehr leicht zu sehen. Und ganz leicht fleckig.

Urban Decay Naked Smoky Palette

Außerdem lassen sich eigentlich alle Farben super gut verblenden, und krümeln nur leicht, Fall-Outs sind glaube ich bei keinem Lidschatten zu vermeiden, doch hier hält sich auch dies wirklich sehr in Grenzen! Lediglich der Ton „Thirteen“ staubt ziemlich in der Palette, was man aber ja leicht abwischen kann.
Der Lidschatten hält wirklich den ganzen Tag/Abend und sieht einfach super schön aus. Besonders „Armor“ und „Black Market“ zaubern wunderbare Smokey Eyes.
Ich habe jeden einzelnen Lidschatten gut vertragen und das Hautgefühl ist auf jeden Fall angenehm, es klebt nix und die Farben sind auch nicht zu „trocken“ (jedenfalls nicht mit Base).
Ich bin absolut zufrieden mit der Zusammenstellung der Farben und der Qualität, denn hier merkt man auf jeden Fall, dass es sich um ein hochwertigeres Produkt handelt, für das man ruhig etwas mehr Geld ausgeben darf! Dafür finde ich die Farbtöne auch sehr ergiebig.

Zu den Swatches:
Wie ihr seht ist die obere Hälfte der Swatches ohne Base und die untere mit Base.

Urban Decay Naked Smoky Palette

Inhaltsstoffe:

„ARMOR:
Caprylic/Capric Triglyceride, Talc, Polyethylene Terephthalate, Synthetic Fluorphlogopite, PTFE, Zinc Stearate, Sodium Dehydroacetate, Phenoxyethanol, Polyurethane-33, Sorbic Acid, Ethylene/Acrylic Acid Copolymer.
DIRTYSWEET:

Talc, Caprylic/Capric Triglyceride, Ethylene/Acrylic Acid Copolymer, PTFE, Zinc Stearate, Sodium Dehydroacetate, Phenoxyethanol, Sorbic Acid, Silica, Stearic Acid.
HIGH:

Talc, Caprylic/Capric Triglyceride, Calcium Aluminum Borosilicate, Calcium Sodium Borosilicate, PTFE, Zinc Stearate, Silica, Sodium Dehydroacetate, Phenoxyethanol, Sorbic Acid, Tin Oxide, Ethylene/Acrylic Acid Copolymer.
ADAR:

Talc, Caprylic/Capric Triglyceride, Calcium Aluminum Borosilicate, Silica, PTFE, Zinc Stearate, Sodium Dehydroacetate, Phenoxyethanol, Sorbic Acid, Tin Oxide, Ethylene/Acrylic Acid Copolymer.
SMOLDER:

Caprylic/Capric Triglyceride, Talc, PTFE, Zinc Stearate, Sodium Dehydroacetate, Phenoxyethanol, Silica, Sorbic Acid, Ethylene/Acrylic Acid Copolymer.
BLACK MARKET / DAGGER:

Caprylic/Capric Triglyceride, Talc, PTFE, Zinc Stearate, Sodium Dehydroacetate, Phenoxyethanol, Sorbic Acid, Ethylene/Acrylic Acid Copolymer.
SLANTED:

Talc, Caprylic/Capric Triglyceride, PTFE, Zinc Stearate, Sodium Dehydroacetate, Phenoxyethanol, Sorbic Acid, Ethylene/Acrylic Acid Copolymer.
COMBUST:

Talc, Caprylic/Capric Triglyceride, Ethylene/Acrylic Acid Copolymer, PTFE, Zinc Stearate, Sodium Dehydroacetate, Phenoxyethanol, Sorbic Acid.
PASSWORD / THIRTEEN / WHISKEY:

Talc, Ethylene/Acrylic Acid Copolymer, Caprylic/Capric Triglyceride, PTFE, Zinc Stearate, Sodium Dehydroacetate, Phenoxyethanol, Sorbic Acid.
All Shades May Contain: Mica, CI 77891 (Titanium Dioxide), CI 77491/77492/77499 (Iron Oxides), CI 75470 (Carmine), CI 77000 (Aluminum Powder), CI 77007 (Ultramarines), CI 77163 (Bismuth Oxychloride), CI 77400 (Bronze Powder), CI 77400 (Copper Powder), CI 77510 (Ferric Ammonium Ferrocyanide), CI 77510 (Ferric Ferrocyanide), CI 77742 (Manganese Violet).“

—-

Vielen Dank für’s Lesen, ich hoffe Euch hat mein Bericht gefallen und hat vielleicht dem einen oder anderen bei seiner Entscheidung, die Palette zu kaufen oder nicht zu kaufen, geholfen.
Über konstruktive Kritik in der Kommentarbox oder einer Bewertung würde ich mich sehr freuen.
Ich habe die Rechte an den Bildern.

Liebe Grüße,
diamondsarentforever

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Eyeshadow

Dieser Artikel wurde seitdem 1794 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXleichte Verteilbarkeit
XXXXXangenehmes Hautgefühl
XXXXXgute Farbabgabe
XXXXXgute Haftfestigkeit
XXXXXsetzt sich nicht in der Lidfalte ab

Gesamtwertung: 5,0 von 5,0

Verpackung: 3,0 - Preis: € € €  - Würde das Produkt wieder kaufen: Unentschlossen

2 von 2 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 2x toller Schreibstil
  • 0x kurz & prägnant
  • 2x sehr ausführlich
  • 0x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 2x gute Bildqualität
  • 2x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 0x fehlende Detailbilder
  • 0x keine aussagekräftigen Bilder
  • 0x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 0x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 0x Testphase wirkt zu kurz
  • 0x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 0x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.