Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Montagne Jeunesse Creme-Tuch-Maske mit Roter Tonerde

Die versprochene Tiefenreinigung bleibt bei dieser Tuchmaske zwar aus, aber aufgrund der einfachen Anwendung und des Entspannungseffekts mag ich diese Maske trotzdem.

Anzeige

Die Tuchmasken von Montagne Jeunesse habe ich in der Vergangenheit schon auf unterschiedlichen Blogs und in YouTube-Videos gesehen und war neugierig geworden. Jetzt hatte ich die Chance, zwei Masken mit roter Tonerde für Pinkmelon zu testen.

Verpackung:
Die Maske befindet sich in einer Art Alusachet. Es ist mit den allgemeinen Hinweisen zum Produkt und zur Anwendung bedruckt. Für mich ein zweckmäßiges, aber eher weniger ansprechendes Design. Aber daran soll es ja nicht scheitern.

Bezugsort und Preis:
Die Masken von Montagne Jeunesse sind beispielsweise bei Müller und bei Real erhältlich. Dort kostet eine Maske 1,29 Euro. Auch bei Primark habe ich eine andere als die von mir getestete Maske gesehen, aber nicht auf den Preis geachtet.

Herstellerversprechen:
Direkt auf der Packung wirbt die Maske mit einer „unglaublichen Tiefenreinigung“. Darüber hinaus habe ich folgende Versprechen gefunden:
„Wer sich an trüben Tagen lieber fruchtig frisch beleben möchte, für den ist die Creme-Tuch-Maske mit Roter Tonerde von Montagne Jeunesse genau die richtige Wahl. Die Maske reinigt die Haut auf unvorstellbar belebende Weise. Rote mediterrane Tonerde sorgt dafür, dass die müde wirkende Haut entgiftet und gleichzeitig mit der notwendigen Feuchtigkeit versorgt wird. Angenehm würzig duftender Zimt und geschmeidig verarbeiteter Granatapfel schützen die Haut.“
(Quelle: http://www.pinkmelon.de/magazin/pflege/montagne-jeunesse-creme-tuch-masken.html)

Mein Eindruck – Anwendung, Pflegewirkung und Duft:
Es handelt sich bei dieser Maske wie schon erwähnt um eine Tuchmaske. Öffnet man die Verpackung, kann man ein Tuch entnehmen, in das Öffnungen für Mund, Nase und Augen geschnitten sind. Das Tuch selbst ist mit der eigentlichen Maske getränkt – einer bräunlichen Creme, die leicht süßlich bis fruchtig duftet. Den angegebenen Granatapfel- und Zimtduft rieche ich zwar nicht heraus, aber den Duft empfinde ich durchaus als angenehm und er ist auch nicht – wie meine erste Vermutung war – in irgendeiner Weise erdig.

Um die Maske anzuwenden faltet man sie also auseinander, legt sie auf das gereinigte Gesicht und drückt sie leicht an. Hannibal Lector lässt grüßen. 😉 Die Maske „klebt“ nun auf der Haut, sodass man sich auch setzen kann und nichts verrutscht. Diese Art der Maskenanwendung finde ich sehr komfortabel und angenehm. Für 10 bis 15 Minuten soll sie auf dem Gesicht bleiben.
Anschließend lässt sie sich mühelos abnehmen. An den Rändern, wo die Maske etwas angetrocknet ist, hat man dann etwas „sandige“ Stellen. Es ist eben eine Tonerde-Maske, die da trocknet. Das ist aber nicht unangenehm. Da die Maske leider etwas zu groß für mein Gesicht ist, habe ich allerdings auch Reste der Tonerde im Haaransatz hängen, die sich mit ein bisschen rubbeln bzw. Wasser entfernen lassen.

Etwas ratlos bin ich allerdings, was den Herstellerhinweis angeht, man solle nun das Gesicht massieren bzw. die restliche Creme einmassieren. Das habe ich probiert, aber es erhöht nicht die Pflegewirkung und letztlich lässt sich die angetrocknete Tonerde auch nicht einmassieren.

Nun folgt der letzte Schritt: Das Gesicht muss erneut mit warmem Wasser gewaschen werden.
Anschließend fühlt sich die Haut weich, erfrischt und gereinigt (und glücklicherweise nicht trocken oder gereizt) an, aber einen großen Effekt kann ich nicht feststellen. Von „unglaublicher Tiefenreinigung“ ist das Produkt nach meinem Empfinden dann doch ein Stück weit entfernt. Als erfrischend und auch als entspannend empfinde ich die Anwendung der Maske aber schon.

Fazit:
Ich mag die einfache Anwendung und kann dafür auch die Maskenreste im Haaransatz in Kauf nehmen. Der Geruch ist ok. Aufgrund der für mich nicht weiter spürbaren Reinigungswirkung ist diese Maske kein Must-Have, aber ein nettes Gimmick. Äußerst passend für ausgedehnte Wochenende-Wohlfühl-Routinen. Daher ist ein Nachkauf auch nicht ausgeschlossen.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Maske

Dieser Artikel wurde seitdem 2631 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXOOansprechender Duft
XXXXXangenehmes Hautgefühl während der Einwirkzeit
XXXXXangenehmes Hautgefühl nach dem Entfernen der Maske
XXXXXtolles Verwöhnprogramm für die Gesichtshaut
XXXOOhält was der Hersteller verspricht

Gesamtwertung: 4,2 von 5,0

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige