Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Balea Schrundenschaum

Wer traumhaft zarte und weiche Füße haben will und sich von seiner Hornhaut oder rauen Stellen trennen möchte, der wird mit diesem Produkt mehr als zufrieden sein! Sehr tolle Pflegewirkung! <3

Anzeige

Liebe Leserinnen! 😀

auf der Suche nach einem Produkt, welches meine Füße pflegt und gleichzeitig auch gegen Hornhaut wirkt, bin ich auf den Schrundenschaum von Balea gestoßen. Heute möchte ich euch gerne darüber berichten und euch das Produkt einmal genau vorstellen!

Allgemeine Produktinformationen:
Da Balea eine Hausmarke von dm ist, könnt ihr den Schrundenschaum logischerweise auch nur dort kaufen. In einer Flasche sind 100 ml enthalten und dafür zahlt ihr höchstens 3,- Euro (den genauen Preis weiß ich leider nicht mehr, da der Kauf schon so lange her ist, sorry!). Das Produkt ist für Diabetiker geeignet und außerdem dermatologisch bestätigt, vegan sowie ohne Farbstoffe! Das Produkt ist für verhornte und sehr trockene Haut geeignet.

Herstellerversprechen:
„Balea Schrundenschaum lässt die Haut frei atmen. Zieht schnell ein – ohne die Poren zu verstopfen und ohne zu fetten. Speziell für stark verhornte, sehr trockene und raue Haut. Urea und Glycerin versorgen die Füße mit Feuchtigkeit, Sheabutter und Avocadoöl pflegen die Haut geschmeidig.“

Inhaltsstoffe:
„Aqua, Urea, Glycerin, Butane, C12-13 Alkyl Lactate, Propane, C12-15 Alkyl Benzoate, Cetearyl Alcohol, Cetearyl Glucoside, Butyrospermum Parkii Butter, Sorbitol, Persea Gratissima Oil, Bht, Sodium Lauroyl Sarcosinate, Hexyldecanol, Stearic Acid, Palmitic Acid, Sodium Acrylate / Sodium Acryloyldimethyl Taurate Copolymer, Polyisobutene, Caprylyl/Capryl Glucoside, Sorbitan Oleate, Parfum, Squalane, Phenoxyethanol, Methylparaben, Sodium Benzoate.“

Achtung: Wie bereits erwähnt ist es schon etwas länger her, als ich das Produkt gekauft habe. Inzwischen hat Balea die Inhaltsstoffe geändert. Allerdings ist alles bis auf den vorletzten Stoff gleich geblieben. Somit wurde also der Stoff „Methylparaben“ (ein Paraben) herausgenommen und durch den Stoff „Ethylhexylglycerin“ ersetzt! Ich finde diese Änderung richtig gut, da Parabene im Verdacht stehen, hormonell zu wirken. In der Kosmetik werden sie aber häufig als Konservierungsstoffe, die auch im Verdacht stehen, Allergien auszulösen, eingesetzt. Das nur als kleines INCI-Update!

Was ich sehr gut an den Inhaltsstoffen finde ist, dass dort sehr viel „Urea“ (da es schon an zweiter Stelle steht) enthalten ist. Ein weiterer positiver Stoff ist auch „Glycerin“, das ebenfalls für seine feuchtigkeitsspendende Wirkung bekannt ist. Wie vom Hersteller versprochen besteht dieses Produkt quasi zum größten Teil aus diesen Stoffen. Auch, dass Sheabutter („Butyrospermum Parkii Butter“) wie vom Hersteller angegeben relativ weit oben in der Liste und somit auch viel davon in dem Produkt enthalten ist, empfinde ich als sehr positiv! Auch das versprochene Avocadoöl („Persea Gratissima Oil“) kommt ebenfalls direkt hinter der Sheabutter und ist somit auch ein großer Bestandteil des Schrundenschaums! Im Großen und Ganzen können sich die Inhaltsstoffe meiner Meinung nach wirklich sehen lassen, da sogar hierbei das Herstellerversprechen eingehalten wird – Respekt!

Anwendung:
„Vor Gebrauch gut schütteln. 2-mal täglich auf die betroffenen Stellen auftragen und einmassieren. Auf sauberer, nicht verletzter Haut anwenden.“

Verpackung:
Die Verpackung ähnelt meiner Meinung nach von der Form her sehr einem Mini-Deospray. Die Sprühdose ist in hellen, „eisigen“ Blautönen gehalten, wobei der Deckel und der Sprühkopf selbst in einem lilafarbenen Ton gehalten sind. Allgemein empfinde ich die Verpackung als sehr schlicht, aber dennoch ansprechend.

Duft:
Ich empfinde den Duft als sehr leicht und angenehm. Dieser lässt sich nicht ganz so einfach beschreiben. Ich würde ihn als sehr frisch, aber dennoch „pudrig“ bezeichnen (ich hoffe, ihr wisst was ich damit sagen will!). Den Duft nimmt man recht lange wahr, allerdings sehr angenehm und leicht, was ich für meine Füße einfach perfekt finde!

Meine Erfahrung:
Während meiner Testphase habe ich die für mich (und hoffentlich auch für euch) wichtigsten Punkte analysiert – Los geht’s!

1. Aussehen & Konsistenz
Der Schrundenschaum an sich ist komplett weiß und die Konsistenz eben typisch für einen Schaum, wobei dieser zwar cremig, aber auch zugleich nicht so locker, sondern eher etwas fester ist. Außerdem ist er sehr feinporig und fühlt sich verrieben dann wiederum sehr cremig an. Ich empfinde die Konsistenz als sehr reichhaltig, aber trotzdem sehr angenehm und einfach nur perfekt für trockene und raue Füße!!

2. Anwendung
Nachdem ich meine Füße gewaschen bzw. geduscht habe, gebe ich den Schaum zunächst auf ein Tuch auf und massiere ihn dann in meine Füße ein. Dabei fällt mir auch auf, dass er er gut in meine Haut einzieht. Anschließend wasche ich ihn nicht mehr ab, da er so am besten seine Wirkung entfaltet. Meistens pflege ich meine Füße anschließend noch mit Hornhautpflege oder Fußbutter.

3. Dosierung
Trage ich wie gesagt den Schaum vorher auf ein Tuch oder eben direkt auf den Fuß auf, gestaltet sich das Dosieren meiner Meinung nach sehr leicht. Drücke ich einmal auf den Pumpspender, der sich sehr leicht bedienen lässt, kommt genügend Produkt dabei heraus. Zu Beginn sollte man aber vorsichtig damit sein, denn der Schaum „entfaltet“ sich natürlich auch noch auf der Haut und so kann es auch leicht passieren, dass man etwas zu viel des Produktes erhält. Aber auch das ist kein Problem, denn der Schaum tropft nicht und lässt sich sehr leicht einarbeiten.

4. Pflegewirkung
Schon beim Einmassieren bemerke ich, dass meine Füße total weich werden. Stark verhornte Stellen fühlen sich deutlich zarter an und meine Füße werden mit der nötigen Feuchtigkeit versorgt. Dieses Gefühl hält auch recht lange an, allerdings nur für einige Stunden, nicht den ganzen Tag. Da man laut Hersteller den Schrundenschaum zweimal täglich anwenden sollte, passt das ganz gut, finde ich. Denn nach regelmäßiger Anwendung hält das Pflegegefühl dann auch immer länger an und irgendwann sind verhornte Stellen dann auch beinahe komplett verschwunden.

5. Anti-Hornhaut-Wirkung
Wie ihr euch sicher denken könnt, kann man hierbei keine Wunder erwarten und die Hornhaut verschwindet natürlich nicht „von heut auf morgen“. Allerdings finde ich, dass verhornte Stellen bereits nach der ersten Anwendung weicher werden. Wendet man den Schaum wie vom Hersteller beschrieben regelmäßig an, dann merkt man auch, wie die Hornhaut nach und nach weicher wird und schließlich fast ganz verschwindet!

6. Hautgefühl
Direkt nach dem Auftragen stelle ich fest, dass sich meine Füße wie frisch eingecremt anfühlen. Es bleibt also ein Fettfilm auf der Fußhaut zurück. Das finde ich aber überhaupt nicht schlimm, denn da der Schrundenschaum auch relativ schnell einzieht, verschwindet auch dieser Fettfilm sehr schnell und die Füße sind einfach weich und zart.

7. Ergiebigkeit
Abhängig davon, wie viel ihr für eure Füße benötigt und wie häufig ihr den Schaum verwendet, kann die Ergiebigkeit natürlich auch variieren. Ich würde aber dennoch sagen, dass der Schrundenschaum recht ergiebig ist. Der Grund ist einfach seine reichhaltige Konsistenz, die die Füße so toll pflegt, dass man nicht viel von dem Schaum benötigt. Da der Schaum außerdem nicht tropft oder sich (wenn er großporig WÄRE), nicht leichter auflöst, verbraucht man auch nicht zu viel und wird sicherlich noch länger etwas von dem Produkt haben!

Mein Fazit:
Für mich eine wunderbare Möglichkeit, meine Füße weich und zart zu pflegen. Bei regelmäßiger Anwendung bekämpft der Schrundenschaum auch Hornhaut und verhornte, raue Stellen und lässt die Füße zu einem Hingucker werden! Hier sollte man aber keine Wunder erwarten, sondern auch Geduld mitbringen, denn so etwas geht nicht von heut auf morgen und eine regelmäßige Anwendung ist auf jeden Fall ein Muss! Aber auch für zwischendurch um einfach weiche und gepflegte Füße zu haben, kann ich diesen Schrundenschaum empfehlen! Die Herstellerversprechen werden hierbei wirklich komplett eingehalten – selbst die so umworbenen und vom Hersteller angepriesenen Inhaltsstoffe sind in großer Menge in dem Produkt enthalten, was ja leider des Öfteren auch nicht immer eine Selbstverständlichkeit ist (dann stehen die Stoffe irgendwo im letzten Drittel)! Daumen hoch, den Schrundenschaum kann ich euch sehr empfehlen!

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Fusspflege

Dieser Artikel wurde seitdem 4250 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXangenehme Konsistenz
XXXXXansprechender Duft
XXXXXzieht schnell ein
XXXXXspendet intensiv Feuchtigkeit
XXXXXpflegt trockene oder raue Füße

Gesamtwertung: 5,0 von 5,0

3 von 4 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 3x toller Schreibstil
  • 0x kurz & prägnant
  • 3x sehr ausführlich
  • 3x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 3x gute Bildqualität
  • 3x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 0x fehlende Detailbilder
  • 0x keine aussagekräftigen Bilder
  • 0x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 0x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 0x Testphase wirkt zu kurz
  • 0x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 0x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
Balea ist aktuell Pinkmelon-Partner
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.