Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Urban Decay VICE3 Eyeshadow Palette (LE)

Eine wunderschöne und vor allem vielseitige Palette mit satten und intensiven Farben, deren Haftfestigkeit und Intensität einfach der Wahnsinn ist! <3 Ideal für den Alltag, aber auch für den Abend! :)

Anzeige

Liebe Leserinnen!

Als ich von der Verlosung dieser Palette durch Pinkmelon erfuhr, war ich so Feuer und Flamme dafür, dass ich dort unbedingt mitmachen wollte! Dabei rechnete ich allerdings nicht damit, dass ich auch tatsächlich die glückliche Gewinnerin sein würde und daher war auch die Freude umso größer, als ich dann erfuhr, dass ich sie testen durfte! An dieser Stelle möchte ich mich auch nochmal bei dem Pinkmelon Team bedanken! 🙂 Nachdem ich die Palette nun drei Wochen getestet habe, möchte ich euch heute endlich darüber berichten! Ich hoffe, dass euch mein Bericht gefallen wird (leider bin ich nicht so ein Schminkprofi, was Lidschatten angeht…), aber ich hoffe trotzdem, dass er euch gefällt! Und nun – viel Spaß beim Lesen! 😀

Hinweise vorab:
Vorab muss ich euch darauf hinweisen (was man sicher auch an den Bildern sieht), dass ich kein Schminkprofi bezüglich Lidschatten bin, so wie man es von vielen Youtubern oder Bloggern kennt. Daher nehmt es mir bitte nicht übel, wenn meine Looks nicht so professionell aussehen, da es das erste Mal ist, dass ich mit mehreren Lidschatten Augen-Make-ups selbst schminke (eigentlich benutze ich meistens immer nur eine Lidschattenfarbe). Durch meine Schlupflider kann man teilweise das AMU nicht so gut sehen, daher musste ich die Augen zu machen bzw. halb offen lassen. Die Bilder habe ich wie vorgeschrieben alle bei Tageslicht und ohne Blitzlicht gemacht. Bei den Fotos von meinen Augen Make-ups musste ich aber dann doch leider den Blitz einschalten (allerdings auch immer bei Tageslicht), da man so die Farbverläufe besser sehen kann.

Allgemeine Informationen:
Die Lidschatten Palette könnt ihr entweder vor Ort (oder auch online) bei douglas unter www.douglas.de oder auf der offiziellen Urban Decay Seite kaufen (www.urbandecay.de). Der Preis dieser Palette liegt bei stolzen 48,99 € und darin sind ganze 20 Nuancen enthalten. Außerdem wird eine kleine „Reisetasche“ für die Palette sowie ein kleiner 2-in-1-Pinsel mitgeliefert. Aber Achtung: Hierbei handelt es sich um eine limitierte Auflage – wer also Interesse hat, sollte besser schnell zuschnappen!

Folgende Nuancen sind in dieser Palette enthalten:
– Truth
– Undone
– Downfall
– DTF
– Dragon
– Freeze
– Heroine
– Brokedown
– Vanity
– Lucky
– Reign
– Bobby Dazzle
– Alien
– Alchemy
– Bondage
– Sonic
– Last Sin
– Angel
– Defy
– Revolver

Herstellerversprechen:
„Von etwas wirklich Gutem kannst du einfach nie genug haben! Und zu dieser Kategorie zählt die VICE3 Lidschattenpalette auf jeden Fall: Sie kommt mit gleich 20 samtigen, NIE DAGEWESENEN Shades – von einem unglaublich sanften Schwarz und einem atemberaubenden Burgunder-Ton bis hin zu einem satten, rauchigen Rot-Schwarz ist alles dabei. Die Palette lädt mit ihrem einmaligen Mix an Finishes – matt, satin, schimmernd, metallisch (um den coolen Metallic-Look der stylischen Verpackung widerzuspiegeln) förmlich dazu ein, neue Looks zu wagen und nach Herzenslust zu experimentieren. Die Farben sind dafür optimal angeordnet: Du findest Nude-Töne auf der linken Seite, satte Nuancen in der Mitte und rauchige Shades auf der rechten Seite. Kombiniere nach Lust und Laune: Mit aufeinander abgestimmten Shades, die vertikal in deiner Palette angeordnet sind oder kreiere deinen ganz eigenen, wilden Look und mixe wonach dir gerade ist. Unser Pigment Infusion System™ verleiht jeder Farbe seine samtige Textur, die super-satte Farbe und ihren Halt, sowie die einzigartige Fähigkeit zum perfekten Verblenden. Bei der VICE3 Lidschattenpalette haben wir alle Konventionen links liegen lassen. Das super-flache Case kommt in einer nie gesehenen Spiegel-Optik mit stylischem Design. In hellem Neon-Grün prangt der Schriftzug ‚VICE‘ auf dem Deckel der Palette – ein echter Hingucker! Und das ist noch lang nicht alles: Mit deiner Palette bekommst du eine super-praktische Tasche, die nicht nur deine VICE3 vor Stößen und Kratzern schützt, sondern in die auch noch deine Urban Decay Pinsel und sonstige Accessoires passen. Hier sind wir sogar noch einen Schritt weiter gegangen – du kannst in dem fancy Case nicht nur Kosmetikaccessoires verstauen; es hat die perfekte Größe um deinem iPad Mini als Schutzhülle zu dienen.“

Verpackung:
Die Palette wird in einer kleinen Tasche geliefert. Diese ist ebenfalls wie dir Vice3 selbst in dem passenden Design und von den Farben her relativ auffällig mit Neontönen gestaltet. Die Palette ans sich ist glänzend, sodass man diese beinahe schon als Spiegel verwenden kann. 😉 Auf der Vorderseite prangt die Aufschrift „Vice“ in gelben Neon-Buchstaben mit 3D-Effekt. Mich persönlich spricht die Verpackung durchaus an, obwohl ich Neonfarben eigentlich nicht so gerne mag. Hierbei finde ich die Farbwahl und das Design aber durchaus sehr passend. Die Größe der Palette beträgt ca. 14 x 18 cm. Klappt man diese auf, befindet sich dort ein Spiegel, der ungefähr dieselben Maße besitzt. Unterhalb der Farben befindet sich dann ein schmaler „Schlitz“, in dem der Pinsel Platz findet.

Der Pinsel:
Wie bereits erwähnt, liefert der Hersteller zu der Palette einen Duo-Lidschattenpinsel bestehend aus einem Blenderpinsel und einem „normalen“ Lidschattenpinsel, der nicht angeschrägt, sondern eher gerade und auf den ersten Blick wenig spektakulär ist. Allerdings wirklich nur auf den ersten Blick. Während meiner Testphase habe ich ausschließlich nur den mitgelieferten Pinsel verwendet (ausgenommen bei der Betonung des unteren Wimpernkranz – da musste dann doch ein Eyelinerpinsel her). Der Lidschatten lässt sich mit dem „normalem“ Lidschattenpinsel meiner Meinung nach sehr leicht aufnehmen, sodass man genau die richtige Menge Lidschatten erhält. Trotzdem empfehle ich aber, den Pinsel vorher ganz leicht (!) abzuklopfen – einfach damit der „pudrige Lidschattenstaub“ nicht unterhalb des Auges auf der Haut landet. Mit dem Pinsel kann man den Lidschatten sehr leicht (auch für Anfänger wie mich) auf dem Lid verteilen, ohne dass der Lidschatten an Intensität verliert. Auch von dem Blenderpinsel war ich sehr positiv überrascht. Ohne, dass der Lidschatten unschön verschmiert, lassen sich die Farben wunderbar verblenden und so erhält man ein natürliches und ebenmäßiges Ergebnis und ich hoffe, dass man das auf den Bildern auch gut erkennen kann. 😉 Was ich ebenfalls sehr positiv an beiden Pinselseiten finde ist, dass die Pinsel überhaupt nicht haaren (nach dreiwöchiger Testphase) und sich sehr angenehm beim Auftragen anfühlen, da sie schön weich und nicht zu „borstig“ sind, wenn ihr versteht was ich meine. Auch die Reinigung der Pinsel erfolgt sehr einfach mit einem milden Shampoo und etwas Wasser. Anschließend trocknen diese auch wieder recht schnell, sodass man bereits nach höchstens 10 Minuten damit weiter arbeiten kann.

Konsistenz:
Bei dieser Palette handelt es sich ausschließlich um Puderlidschatten. Zu Beginn empfand ich die Konsistenz als etwas krümelig, aber schon nach kurzer Zeit und zuvorigem Abklopfen des Pinsels hat man sich schnell daran gewöhnt und kriegt es meiner Meinung nach mit den passenden Pinseln auch super in den Griff!

Die Farben:
Während meiner dreiwöchigen Testphase konnte ich jede Farbe genau analysieren und werde sie nun genau für euch beschreiben:

– Truth
Bei Truth handelt es sich um einen sehr hellen Nudeton mit einem zarten rosafarbenen Hauch (den hellsten aus der „Nude-Reihe“). Meiner Meinung nach eignet er sich perfekt unterhalb der Augenbraue und lässt das Auge sofort offener wirken. Während meiner Testphase habe ich diesen Ton besonders gerne im Alltag für Nude Looks verwendet oder mit anderen Farben verblendet, um das Auge optisch größer und offener erscheinen zu lassen. Dadurch, dass der Ton vollkommen matt ist und keinerlei Glitzerpartikel enthält, eignet er sich auch wunderbar zum Schminken bei Schlupflidern, wie ich sie habe, um diese zu kaschieren und die Augen optisch zu öffnen.

– Undone
Dies ist der zweithellste Ton der „Nude-Reihe“ aus der Vice 3 Palette. Hierbei handelt es sich um einen sehr hellen bräunlichen Beige-Ton mit sehr wenigen (!) Glitzerpartikeln, die man auch nur sieht, wenn man die Farbe von ganz Nahem betrachtet. Durch diese minimalen Partikel erhält dieser Ton einen sanften perligen Schimmer, wirkt aber auf den ersten Blick meiner Meinung ebenfalls matt. Meiner Meinung nach eignet er sich sehr gut, um die Lidfalte zu betonen und so das Auge offener und größer wirken zu lassen.

– Downfall
Diesen Ton, welcher ein mittlerer Nudeton aus der „Nude-Reihe“ der Palette ist, habe ich ebenfalls für die Betonung der Lidfalte verwendet. Downfall ist dabei etwas dunkler als „Undone“ und zaubert wunderschöne, aber natürliche Schatten, um das Auge so größer und strahlender wirken zu lassen. Ebenfalls sehr matt und ohne jegliche Glitzerpartikel kann man auch hiermit Schlupflider wunderbar kaschieren. Den warmen Braunton kann man meiner Meinung nach auch gut als Grundierung des Augenlids verwenden (allerdings nicht höher als die Lidfalte, weil das Auge dann zu dunkel und klein wirkt – zumindest bei mir, aber das ist ja bei jedem anders).

– DTF
DTF ist der dunkelste Ton aus der „Nude-Reihe“ dieser Urban Decay Palette. Genau wie die Nuance „Undone“ enthält dieser Ton ebenfalls winzige und ganz wenige, kaum erkennbare Glitzerpartikel, die diesem Ton einen perligen, sanften Schimmer verleihen. Ich würde diesen Ton aber trotzdem als recht matten Taupe Ton mit einem sanften perligem Hauch bezeichnen, der sich wunderbar für intensive Nude-Augen-Make-ups eignet, wobei ich diesen Ton dann eher auf dem Augenlid platzieren und dann mit „Downfall“ und unterhalb der Augenbraue mit „Undone“ verblenden würde, um weichere Übergänge zu schaffen.

– Dragon
Dieser wunderbar intensiv leuchtender Grün-Ton gehört laut Hersteller eindeutig zu den satten Nuancen. Meiner Meinung nach würde ich das Finish von Dragon als metallisch mit einem intensiven Schimmer bezeichnen. Auf dem Augenlid lässt die Farbe grüne bzw. blau-grüne Augen meiner Meinung nach noch intensiver leuchten und auch am unteren Wimpernkranz als „Eyeliner-Linie“ wirken die Augen sofort intensiver. Oberhalb des Augenlids bzw. in der Lidfalte würde ich den Ton allerdings nicht auftragen, da er dafür einfach zu intensiv ist.

– Freeze
Auch die Farbe Freeze gehört zu den satten Nuancen der Palette. Dieses ebenfalls intensiv metallisch-schimmerndes intensives mittleres Blau mit einem meiner Meinung nach leicht türkis-schimmernden Unterton kommt meiner Meinung besonders bei blauen Augen, aber auch bei dunklen Augen wunderbar zur Geltung und lässt diese noch mehr strahlen und funkeln, woran die wunderbar schillernden Glitzerpartikel sicherlich nicht ganz unbeteiligt sind. Allerdings würde ich durch die metallisch-schimmernde Intensität die Farbe auch hier nur auf dem Lid auftragen und dann sanft ausblenden.

– Heroine
Bei diesem Ton handelt es sich ebenfalls um eine satte Nuance, die jedoch recht dunkel ist. Vom Hersteller als „Marine-Blau“ beschrieben, empfinde ich es als leicht „rauchig“ und durch seine wenigen Glitzerpartikel erhält Heroine einen leichten Perlmuttschimmer und wirkt beinahe matt auf den Augen. Durch eine entsprechende Base lässt sich allerdings die Leuchtkraft dieser Nuance intensivieren.

– Brokedown
Auch Brokedown gehört zu den satten Farben der Palette. Mit seinem meiner Meinung nach wunderschönen Bronze-Schimmer eignet sich dieser metallische goldige Braunton mit intensiven Glitzerpartikeln wunderbar für ein herbstliches Augen Make-up. Gerade im äußeren Augenwinkel verblendet zaubert dieser Ton meiner Meinung nach wunderschöne Akzente auf den Augen und gibt dem Augen-Make-Up das gewisse Etwas und einen Hauch Dramatik und Intensität. Im Gegensatz zu den beiden intensiven und schimmernden Nuancen Dragon und Freeze könnte ich mir sehr gut vorstellen, diesen Ton auch im Alltag zu verwenden. Aber auch für ein elegantes Augen Make-Up am Abend eignet sich dieser Ton wunderbar.

– Vanity
Vanity würde ich ebenfalls noch als satten, aber durchaus auch rauchigen Farbton bezeichnen. Als ein Aubergine-Ton mit metallischem Schimmer und wunderschönen Glitzerpartikeln eignet sich auch dieser Ton meiner Meinung nach gut zum Schattieren von einem eleganten Augen-Make-up, wenn man abends unterwegs ist. Denn kombiniert mit anderen rauchigen Tönen kann es meiner Meinung nach mystische Effekte erzielen und dem Augen-Make-Up somit mehr Dramatik verleihen.

– Lucky
Auch bei Lucky handelt es sich um einen wunderschönen metallischen und intensiven Bronzeton. Auf den Augen konnte ich auch einen leichten goldigen Effekt erkennen. Meiner Meinung nach lässt sich dieser Ton besonders gut mit dunklen Metallic-Tönen, die im äußeren Augenwinkel mit Lucky verblendet werden, kombinieren. Allerdings kann man Lucky auch wunderbar für die Betonung des unteren Wimpernkranzes verwenden. Verblendet man diesen Ton sanft mit Nude-Tönen kann er auch ein gewöhnliches Alltags-Make-up strahlender aussehen lassen und ihm das gewisse Etwas verleihen.

– Reign
Bei Reign handelt es sich um ein eher mattes, aber trotzdem intensiv-samtiges Braun. Des Weiteren konnte ich auch einen leichten metallischen Schimmer erkennen, der ebenfalls Nude-Looks aufpeppt, aber auch tolle Akzente im äußeren Augenwinkel setzen kann. Somit ist er ebenfalls für Alltag, aber auch zum Ausgehen wunderbar variabel einsetzbar!

– Bobby Dazzle
Bei dem Ton Bobby Dazzle handelt es sich weniger um eine Lidschattenfarbe an sich, sondern eher um einen wunderschönen Highlighter. Ob genau unter der Augenbraue oder im inneren Augenwinkel – der weiße und leicht golden funkelnde Ton lässt das Auge optisch größer und strahlender wirken und verleiht auch den Augenbrauen eine intensivere Betonung, indem der Ton einfach die Form betont und sie somit geschwungener erscheinen lässt.

– Alien
Bei der Farbe Alien handelt es sich um ein wunderschönes Rosa, wobei dies kein Bonbon-Rosa ist, sondern vielmehr einen leichten phirsichfarbenen Unterton besitzt. Der sanfte, leichte Goldschimmer lässt diesen Rosaton meiner Meinung nach sehr elegant erscheinen und eignet sich daher mit Sicherheit für den Alltag und für den Abend. Diese Nuance ist allerdings nicht vollkommen matt, sondern besitzt einige wenige Glitzerpartikel, die dem Ton einen wunderschönen Schimmer verleihen, ohne dass man die Befürchtung haben muss, überall zu glitzern.

– Alchemy
Alchemy würde ich als einen samtigen Fuchsiaton bezeichnen, der bis auf wenige Glitzerpartikel (die man allerdings nur aus nächster Nähe erkennen kann) beinahe matt erscheint. Meiner Meinung nach eignet sich dieser Ton sehr gut zum Schattieren in Kombination mit Alien oder Nude-Tönen. Demnach verleiht Alchemy den Augen mehr Dramatik und einen mystischen Charakter, der für ein Abend-Make-up unverzichtbar ist. Im Alltag würde ich den Ton eher nicht verwenden, da er doch recht dunkel und rauchig wirkt. Für Smokey Eyes allerdings würde er meiner Meinung nach perfekt passen.

– Bondage
Auch Bondage gehört meiner Meinung nach zu den rauchigen Nuancen. Der Hersteller beschreibt es als Burgunder-Rot. Ich würde es als dunkles Schwarzbraun mit einem leichten lilafarbenen Schimmer beschreiben. Durch den Schimmer ist diese Nuance zwar nicht vollkommen matt, allerdings enthält sie auch keine Glitzerpartikel. Genau wie Alchemy würd ich auch Bondage für die Betonung des äußeren Augenwinkels oder bei rauchigen Smokey-Eyes verwenden. Für den Alltag würde ich diese Nuance eher weniger empfehlen, aber das kommt ja auch immer auf die Person und auf den alltäglichen Anlass an und ist daher Ansichtssache.

– Sonic
Auch Sonic ist ein sehr satter, aber auch gleichzeitig leicht rauchiger Kupfer-Rot-Ton mit einem edlen metallischen Schimmer. Winzige Glitzerpartikel, geben dieser Nuance das gewisse Etwas. In Kombination mit anderen dunklen und rauchigen Farben kann man mit Sonic meiner Meinung nach ebenfalls wunderschöne Smokey Eyes kreieren und durch den Kupferschimmer dieses Rottons finde ich diese Nuance wunderschön für den Herbst, aber auch für den Winter. Im Alltag würde ich auch diesen Ton eher weniger verwenden, da die Farbe schon sehr intensiv ist. Als Abend-Make-up zaubert Sonic allerdings rauchige und satte Akzente auf die Augen.

– Last Sin
Bei Last Sin handelt es sich um einen hellbraunen Champagner Ton mit einem meiner Meinung nach wunderschönen perligen Schimmer mit funkelnden, silbrigen Glitzerpartikeln. Sicherleich eignet sich Last Sin auch wunderbar als Highlighter oder unterhalb der Augenbraue als helle schimmernde Grundierung des Lids. Durch den edlen Champagner-Ton, den diese Nuance besitzt, eignet diese sich meiner Meinung nach wunderbar für den Alltag, um matten Nude-Farben einen edlen Schimmer zu verleihen. Aber auch für aufwendige rauchige Abend-Make-Ups könnte dieser Ton unverzichtbar werden.

– Angel
Angel würde ich als ein wunderschön schimmerndes Taupe bezeichnen, welches durch seine Glitzerpartikel matte Nudefarben ebenfalls einen zarten Schimmer verleihen kann. Auch bei Smokey Eyes für den Abend kann Angel wunderschöne Akzente setzen und den rauchigen, edlen Look unterstützen.

– Defy
Auch bei der Nuance Defy handelt es sich eindeutig um einen Taupeton, welcher im Gegensatz zu Angel allerdings deutlich rauchiger wirkt und trotz weniger unauffälliger Glitzerpartikel beinahe matt wirkt. Meiner Meinung nach perfekt für elegante Smokey Eyes aber auch für edle Schattierungen im äußeren Augenwinkel oder in der Lidfalte.

– Revolver
Kommen wir nun zu der letzten Nuance. Revolver würde ich als rauchiges Schwarz mit einem edlen Perlschimmer bezeichnen. Die wenigen Glitzerpartikel lassen den Ton trotzdem noch relativ rauchig wirken und somit perfekt für Smokey Eyes! Im Alltag würde ich Revolver aber eher nicht verwenden, da dieser Ton sehr dunkel und rauchig wirkt!

Meine Erfahrung:
Während der dreiwöchigen Testphase habe ich die wesentlichen Kriterien, die bei einer Lidschattenpalette wichtig sind, ganz genau für euch analysiert.

1. Anwendungsbereich
Meiner Meinung nach finde ich die Zusammenstellung der Farben für diese Palette wirklich sehr gelungen! Ob für den Alltag oder das Abend-Make-up – hierbei hat Urban Decay wirklich an alles gedacht! Ob schimmernde, matte oder satte Nuancen – mit Sicherheit wäre hier für jeden etwas dabei und durch die wunderbare Anordnung der Farben ist es auch für Anfänger wie mich recht einfach, die Farben miteinander zu kombinieren. Allein diese vielen unterschiedlichen Nuancen machen die Palette schon einzigartig kostbar und sind ihren Preis durchaus wert.

2. Anwendung
Als Anfänger, so wie ich es bin, ist es natürlich zu Beginn etwas schwieriger, den perfekten Look zu schminken. Allerdings muss ich betonen, dass es – je mehr man geübt und ausprobiert hat – immer besser wurde. Durch den mitgelieferten Pinsel lässt sich der Lidschatten sehr einfach auf dem Lid verteilen, ohne dass allzu viel „herunterfällt“, sofern man den Pinsel leicht abklopft. Auch das Verblenden gestaltete sich mit dem mitgelieferten Blenderpinsel selbst für mich sehr angenehm und einfach.

3. Pigmentierung
Hierbei kann ich wirklich durchweg bei allen Lidschatten ein großes Lob aussprechen! Selbst ohne Base (und das hatte mich wirklich überrascht!) sind die Farben wunderbar satt und schimmernd bzw. glitzernd und auch die matten Töne können sich selbst ohne Base wirklich sehen lassen! Trägt man dann eine Base unter dem AMU auf, leuchten die Farben noch stärker und intensiver und das AMU wird auf jeden Fall zum Highlight und Hingucker (im positiven Sinne natürlich 😉 ) werden. Besonders die satten Farben sind sehr intensiv und besitzen eine extrem hohe Deckkraft, aber auch die rauchigen und die Nudetöne sind wirklich ein Hingucker im Bezug auf die Deckkraft und die Farbintensität – auch ohne Base! Selten habe ich so hochpigmentierte Puderlidschatten gesehen – Daumen hoch!!

4. Haftfestigkeit
Für meine Augen-Make-ups habe ich zuvor meine Augen stets mit einer Base grundiert. Damit hat der Look dann locker einen Arbeitstag durchgehalten, ohne dass sich der Lidschatten unschön in der Lidfalte absetzt oder verschmiert. Ohne Base habe ich es bisher noch nicht ausprobiert, aber ich denke mal, dass hier eigentlich alle aus Prinzip einfach eine Base als unverzichtbar für ein perfektes Augen-Make-up empfinden. Ansonsten sieht man ja auch bei den Swatches, dass selbst ohne Base die Lidschatten trotzdem wunderschön pigmentiert sind!

5. Verträglichkeit
Wie ihr auf einigen Schmink-Fotos meiner Looks vielleicht erkennen könnt, ist die Haut unter bzw. um meine Augen herum ein wenig gerötet. Vorab möchte ich euch aber darauf hinweisen, dass dies nicht an den Lidschatten liegt, sondern einfach durch das viele Abschminken zustande gekommen ist und ich leider einen Eyeliner verwendet habe, der beim Abschminken etwas bröckelt und durch diese Krümelchen, die dann natürlich an der Haut reiben, sind diese Rötungen entstanden. Als ich dann zur Sicherheit einmal den Lidschatten ohne Eyeliner verwendet habe (um sicher zu gehen, dass es WIRKLICH nicht an den Lidschatten liegt) und dann auch nicht mehrere Looks an einem Tag geschminkt habe (wodurch dann auch das viele Abschminken wegfiel) konnte ich keinerlei Rötungen oder sonstige Hautirritationen bemerken. Auch im Alltag, wo ich die Looks trug (mit Eyeliner) haben meiner Augen weder gejuckt noch gebrannt oder waren irgendwie gerötet. Ich würde also die Verträglichkeit als sehr gut beschreiben und hatte keinerlei Probleme damit!

6. Abschminken
Da die Farben doch sehr intensiv sind, habe ich mein Augen-Make-up mit wasserfestem, ölhaltigem Make-up-Entferner (den ich auch sonst immer verwende) entfernt. Dies hat auch wunderbar geklappt, ohne dass ich 100mal reiben musste und auch meine Augen waren danach weder gerötet noch gereizt! Wie das Abschminken dann mit nicht wasserfesten Augen-Make-up-Entfernen funktioniert, müsstet ihr dann selbst testen, da ich ausschließlich immer nur Entferner die ölhaltig und für wasserfeste Schmink sind (auch wenn ich keine benutze) verwende. Ich finde nämlich einfach, dass die Schminke allgemein damit einfach viel schonender (da man nicht so viel reiben muss) und vor allem schneller entfernt werden kann! Aber das muss ja jeder für sich selbst entscheiden!

7. Ergiebigkeit
Ich würde die Lidschatten im Allgemeinen als sehr ergiebig bezeichnen. Drei Wochen lang habe ich jetzt die verschiedensten Looks ausprobiert und wie ihr sehen könnt auch ziemlich großzügige Swatches erstellt ;). Natürlich sieht man bei den gängigen Farben auch Gebrauchsspuren, aber im Verhältnis, wie oft ich diese verwendet habe und in welchen Mengen, halten sich die Gebrauchsspuren wirklich noch in Grenzen! Wer sorgsam mit der Palette umgeht, wird sicherlich noch mehrere Jahre etwas davon haben! Auch die Pinsel empfinde ich wirklich als robust. Während meiner Testphase haben sie kein einziges Haar verloren und auch die Reinigung gestaltete sich trotz der hoch pigmentierten Farben als relativ unkompliziert!

Mein Fazit:
Nach meinem dreiwöchigen Test habe ich nun eine Entscheidung getroffen! Nachdem ich alle Punkte genau unter die Lupe genommen habe, kann ich hierbei uneingeschränkt eine volle Kaufempfehlung aussprechen! Mit dieser Palette hat man wirklich alle Farben in einem und auch der mitgelieferter Pinsel ist wirklich von der Qualität top! Die Lidschatten an sich sind hoch pigmentiert und durch die verschiedenen Finishs wunderbar vielseitig einsetzbar. Auch die Haftfestigkeit kann sich mehr als sehen lassen und meine Looks überstehen damit locker einen kompletten Arbeitstag! Natürlich ist der Preis dafür auch ziemlich hoch, aber ich finde ihn in diesem Fall wirklich berechtigt, da ich bei diesem Produkt keine Mängel feststellen konnte! Klar, sicherlich gibt es auch deutlich günstigere Paletten, aber dadurch, dass diese Palette von den Farben her wirklich extrem vielseitig ist und auch die Qualität der Lidschatten und der beigelegten Artikel (Pinsel und Tasche) sehr, sehr gut ist, würde ich sagen, dass sich der Kauf alleine schon wegen der hohen Ergiebigkeit wirklich lohnt! Aber das muss ja auch jeder für sich selbst entscheiden! Als Weihnachtsgeschenk/ Weihnachtswunsch können aber auch diejenigen in den Genuss kommen, die dieses Produkt eigentlich zu teuer finden, also greift schnell zu, da diese Palette leider nur limitiert erhältlich ist!

Dieses Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! 🙂

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Eyeshadow

Dieser Artikel wurde seitdem 1689 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXleichte Verteilbarkeit
XXXXXangenehmes Hautgefühl
XXXXXgute Farbabgabe
XXXXXgute Haftfestigkeit
XXXXXsetzt sich nicht in der Lidfalte ab

Gesamtwertung: 5,0 von 5,0

Verpackung: 5,0 - Preis: € € € €  - Würde das Produkt wieder kaufen: Ja

9 von 10 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 6x toller Schreibstil
  • 0x kurz & prägnant
  • 8x sehr ausführlich
  • 2x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 9x gute Bildqualität
  • 9x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 0x fehlende Detailbilder
  • 1x keine aussagekräftigen Bilder
  • 0x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 0x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 0x Testphase wirkt zu kurz
  • 0x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 0x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

3 Antworten zu “Urban Decay VICE3 Eyeshadow Palette (LE)”

  1. Rubenia

    Das ist ein ganz toller Bericht. Ich finde es super, wieviel Mühe Du Dir damit gegeben hast. Du hast die Palette auf jeden Fall verdient gewonnen. 🙂

  2. irma

    Ach du sch****… Man, hast du dir eine Arbeit mit dem Bericht gemacht! Große Klasse Lisa, jetzt gönn ich dir die Palette noch mehr! 🙂

  3. Channi

    wow! richtig toll geworden lisa!

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.