Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Urban Decay Matte Revolution Lipstick, Farbe: Bad Blood

Ein toller Lippenstift mit einer atemberaubenden Deckkraft und Intensität. Wunderbarer Matt-Effekt und optimale Haftfestigkeit machen ihn zu einem Must-Have für Jedermann! <3

Anzeige

Urban Decay Matte Revolution Lipstick, Farbe: Bad Blood

Liebe Leserinnen! 🙂
Heute möchte ich euch von dem Urban Decay Matte Revolution Lipstick, den ich für Pinkmelon testen durfte, berichten. Einst gab es ihn hier (allerdings in zwei anderen Nuancn) zu gewinnen, nur gehörte ich leider nicht zu den beiden glücklichen Gewinnerinnen. Als er aber dann bei den Testprodukten auch noch in der Farbe zur Auswahl stand, die ich ursprünglich am schönsten fand, war ich froh, als ich die Chance hatte, ihn testen zu dürfen. Lest hier meinen Bericht und macht euch selbst ein Bild, ob er seinen Preis wert ist.

Allgemeine Informationen:
Den Lippenstift könnt ihr entweder bei Douglas oder im Online-Shop von Urban Decay für ca. 18,99 € kaufen. Dafür bekommt ihr 2,8 Gramm Inhalt. Wer Glück hat, hat vielleicht sogar einen Douglas in der Nähe, der Urban Decay führt (denn das tun nicht alle Filialen). Dies könnt ihr dann einfach auf www.douglas.de herausfinden, indem ihr das Produkt aufruft und dann auf den Filialfinder klickt und eure PLZ oder den nächsten Ort eingebt.

Die verfügbaren Nuancen:

– Temper (= ein sattes Rot*)
– Tilt orange (= leicht oranger Korallton*)
– Bad blood (= sinnliches Dunkelrot*)
– After dark (= beeriger Ton*)
– Menace pink (= satter Pinkton*)
– Bittersweet (= helles Lila*)
– Stark naked heller (= heller Nudeton*)
– 1993 (= Braun*)
– Blackmail (= dunkelbraun, fast Schwarz*)

* Die Farben habe ich mir online auf Douglas angesehen. Somit bezieht sich meine Beschreibung auf die abgebildeten Farben. Es kann natürlich sein, dass dann die Nuancen in Wirklichkeit nicht so wirken, wie ich sie beschrieben habe laut Bild, aber so habt ihr bei den Namen (mit denen man ja teilweise nicht so viel anfangen kann 😉 ) wenigstens einen groben Eindruck.

Urban Decay Matte Revolution Lipstick, Farbe: Bad Blood

Herstellerversprechen:
„Matt kommt gut – aber nur, wenn es die Lippen nicht austrocknet. Im Gegensatz zu herkömmlichen matten Lippenstiften sieht die cremige, nicht austrocknende Formel von Urban Decay nicht nur super aus, sondern fühlt sich auch himmlisch an. Die starke Pigmentierung der Farben zahlt sich im Nu aus: Einmal Auftragen und die Farbe sitzt! Matte Revolution Lipstick trägt sich geschmeidig auf und fühlt sich auf den Lippen an wie ein sanfter Kuss. Das Finish ist makellos matt und samtig, die Farbpalette begeistert. Das exklusive Pigment-Infusion-System bietet eine echte Wohlfühl-Textur und geniale Farbverteilung mit unvergleichlichem Ergebnis. Zusätzlich pflegt die Formel die Lippen mit einem Cocktail aus Avocado-, Oliven- und Babassu-Öl. Sheabutter hydratisiert, Vitamin C und E schützen mit Antioxidantien.“

Verpackung:
Der Lippenstift befindet sich in einer Umverpackung aus glänzender lila Pappe mit entsprechendem Schriftzug, was Urban Decay ausmacht und woran man direkt erkennt, dass das Produkt von dieser Marke stammen muss. Die Lippenstifthülse an sich ist außen schwarz und innen im typischen Lilaton von Urban Decay. Äußerlich zwar nicht spektakular wirkt die Verpackung trotzdem edel, da das Material etwas „schwerer“ ist und offensichtlich nicht aus billigem Plastik, sondern sehr stabil ist.

Der Farbton „Bad Blood“:
Die Farbe “Bad Blood” verdient ihren Namen wirklich zu Recht. Es handelt sich hierbei um ein dunkles und sattes Blutrot, was ziemlich farbintensiv und sehr deckend ist. Durch den matten Effekt wirkt der Farbton sehr sinnlich und ist daher wunderbar für besondere Anlässe und meiner Meinung nach eher für den Abend, als für den Alltag geeignet.

Urban Decay Matte Revolution Lipstick, Farbe: Bad Blood

Anwendung:
Wie man einen Lippenstift anwendet, weiß sicherlich jede von euch. Durch die leichte Abschrägung lässt sich dieser wunderbar auf die Lippen auftragen. Durch den sehr intensive dunklen Ton sollte man aber sehr aufpassen, dass man nicht versehentlich “daneben malt”, da hier Makel natürlich mehr auffallen wie beispielsweise bei zarten Rosétönen. Leider schmiert der Lippenstift etwas, wenn man ihn wegwischen will. Ausbessern mit AMU-Entferner ist hierbei also Pflicht, sonst sieht man hier schnell wie ein blutrünstiger Vampir aus. 😉 Das Auftragen an sich ist allerdings einer der größten Pluspunkte. Genau wie es der Hersteller angibt, gleitet der Lippenstift trotzt des matten Looks (die ja oft trocken sind) wunderbar geschmeidig über die Lippen und hinterlässt ein seidiges Gefühl. Einmal Auftragen und die Farbe sitzt? Ja, dem kann ich auf jeden Fall zu 100 % zustimmen!!!

Konsistenz auf den Lippen:
Die Konsistenz auf den Lippen gefällt mir sehr gut. Zwar ist der Lippenstift matt, aber er trocknet die Lippen keinesfalls aus. Leider habe ich immer – gerade im Winter – mit trockenen Lippen zu kämpfen, was man auf den Bildern leider auch sieht. Um den matten Effekt und das Finish besser beurteilen zu können, habe ich auf eine Lippenpflege davor verzichtet. Man kann den Lippenstift aber – wenn man keine Probleme mit rissigen Lippen hat – auch ohne vorherige Pflege oder Lippenpeeling auftragen. Wer sehr trockene Lippen hat, kann sogar zuvor eine Creme als Base verwenden, da der Lippenstift dadurch nicht seinen matten und intensiven Look verliert. Das hatte ich bisher nicht und bin daher total begeistert!

Urban Decay Matte Revolution Lipstick, Farbe: Bad Blood

Pflegewirkung:
Wie bereits erwähnt, trocknet der Lippenstift die Lippen nicht aus. Er pflegt sie allerdings deutlich mehr als andere matte Lippenstifte, die ich bisher hatte. Nach dem Abschminken (meine Lippen waren so wie auf dem Bild) wirken diese deutlich weniger spröde und waren gepflegter, was mich wirklich extrem positiv überrascht hat. Natürlich kann man dies nicht mit einem glänzenden Lippenstift (der ja sowieso immer reichhaltiger ist) oder mit einem Lip Balm vergleichen. Aber verglichen mit anderen matten Konkurenten liegt dieser Lippenstift auf jeden Fall sehr weit vorne. Trockene Stellen betont er in der Regel auch nicht, allerdings sind meine Lippen irgendwie zurzeit extrem trocken, aber bei Anfangstests, von denen ich leider keine Fotos mit Blitz hatte, konnte man das ebenmäßige Finish deutlich sehen.

Matt-Effekt:
Wow, ein wirklich tolles mattes Finish bietet dieses Produkt auf jeden Fall! Der Matt-Effekt hierbei hält auch die ganze Zeit an, selbst wenn man zuvor eine reichhaltige Creme als Base aufgetragen hat. Bei den Tragebildern hatte ich zuvor meine reichhaltigste Creme verwendet und man sah nichts davon. Der Matt-Effekt war einfach nur unglaublich schön und machte die Lippen daher zu einem edlen Hingucker!

Farbintensität & Haftfestigkeit:
Hierbei war ich wirklich sehr angetan. Zwar erwartet man bei einem solchen dunklen Ton natürlich auch eine entsprechende Intensität. Doch dass diese hier so intensiv und satt ist, hätte ich nicht gedacht. Das dunkle Blutrot hält sogar Essen und Trinken stand. Wenn man nicht aufpasst, verschmiert es vielleicht minimal, aber das ist nicht weiter schlimm. Die Farbe verblasst dabei nur ganz leicht und ein kräftiges Rot ist immer noch erkennbar. So eine Leistung konnte bisher kein Lippenstift bei mir vollbringen.

Anlass:
Wie bereits erwähnt, finde ich, dass der Lippenstift eher für den Abend geeignet ist. Für den Alltag ist er mir definitiv zu Rot und dunkel. Der matte Effekt macht ihn noch einmal auffälliger und sinnlicher, sodass ich ihn tagsüber im Büro leider nicht tragen konnte. Als etwas blasserer Hauttyp könnte man auch schnell wie ein Vampir aussehen. 😉 Ich persönlich finde die Farbe aber wunderschön und schlichte Outfits peppt sie wunderbar auf. Wem das Ergebnis zu stark ist, kann vor dem Trocknen des Lippenstifts, die Lippen mit einem Tuch sanft abtupfen, wobei da nur ein minimaler Unterschied zu erkennen ist. Sonst einfach kurz etwas essen und trinken, dann wird das Rot nicht mehr so dunkel, aber trotzdem noch matt und intensiv.

Urban Decay Matte Revolution Lipstick, Farbe: Bad Blood

Entfernung:
Hier muss dann natürlich wasserfester AMU-Entferner ran und man braucht logischerweise auch etwas länger, um den Lippenstift rückstandslos entfernen zu können. Das finde ich aber nicht weiter schlimm. Für ein so intensives Ergebnis ist dies natürlich logisch und vollkommen in Ordnung. Die Entfernung gelingt ohne Reizungen und das ist die Hauptsache!

Verträglichkeit:
Während der Testphase konnte ich keinerlei Unverträglichkeiten feststellen und habe das Produkt sehr gut vertragen.

Mein Fazit:
Ein wunderschöner Lippenstift mit einem unglaublich guten matten Finish und einer hervorragenden Farbabgabe. Das dunkle Rot lässt die Lippen sinnlicher erscheinen und macht sie zum absoluten Hingucker. Bei sehr blassen Hauttypen könnte er etwas zu extrem sein, aber das ist ja Geschmackssache. 😉 Mich persönlich hat hier die Qualität sehr überzeugt und auch die Farbe finde ich einfach nur wunderschön. Beim Ausbessern schmiert er leider etwas, was man aber in den Griff bekommen kann, wenn man mit AMU-Entferner arbeitet. Für kurz mal unterwegs auftragen wäre er aber für mich leider nichts. Aber da die Haftfestigkeit sehr lang ist, ist nachlegen auch nicht nötig. Die Herstellerversprechen wurden ansonsten auf jeden Fall alle erfüllt und somit kann ich hier eine volle Kaufempfehlung aussprechen! <3

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Lippenstift

Dieser Artikel wurde seitdem 995 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXhat eine angenehme Konsistenz
XXXXXäußerlich sichtbare Farbe entspricht Farbeindruck nach Auftrag
XXXXXgute Deckkraft
XXXXXriecht nicht muffig, bitter oder seifig
XXXXXgute Haftfestigkeit

Gesamtwertung: 5,0 von 5,0

Verpackung: 5,0 - Preis: € € €  - Würde das Produkt wieder kaufen: Ja

2 von 2 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 2x toller Schreibstil
  • 1x kurz & prägnant
  • 2x sehr ausführlich
  • 2x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 2x gute Bildqualität
  • 1x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 0x fehlende Detailbilder
  • 0x keine aussagekräftigen Bilder
  • 0x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 0x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 0x Testphase wirkt zu kurz
  • 0x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 0x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Eine Antwort zu “Urban Decay Matte Revolution Lipstick, Farbe: Bad Blood”

  1. Stellamarina

    du glückspilz 😉

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.