Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Nivea Anti-Transpirant Satin Sensation Spray

Ein Deo, welches mich leider überhaupt nicht überzeugen konnte.

Anzeige

Ich hatte das Glück, bei der Nivea-Testeraktion zu dem neuen Deo Satin Sensation teilnehmen zu dürfen. Vielen Dank dafür! Heute möchte ich euch von meinen Erfahrungen berichten.

Übersicht

Hersteller: Nivea
Preis: ca. 2,30€
Inhalt: 150 ml

Herstellerversprechen

„Starker Schutz war noch nie so sanft. 48h Deoschutz mit wertvollem Kaolinpuder. Schnell trocknend & pudrig zart – eine Deo Innovation. Wie eine sanfte Berührung auf Ihrer Haut: das neue Satin Sensation Deodorant. Das erste Deo von NIVEA, das mit kostbarem Kaolinpuder angereichert wurde. Die ultraleichte Formel zieht schnell ein und hinterlässt ein unwiderstehliches, satinweiches Hautgefühl. Es hinterlässt keine Rückstände“

Inhaltsstoffe

Butane, Isobutane, Propane, Cyclomethicone, Aluminium Chlorhydrate, Isopropyl Palimitate, Kaolin, Persea Gratissima Oil, Octyldodecanol, Disteardimonium Hectorite, Dimethicone, Propylene Carbonate, Dimethiconol, Limonene, Linalool, Alpha-Isomethyl Ionone, Geraniol, Benzyl Alcohol, Coumarin, Parfum

*Quelle: www.nivea.de

Design

Das Deo ist in einer weißen Sprayflasche verpackt. Darauf sind das Nivea-Logo und Name etc. abgedruckt – in altrosa und sehr dezenten Farben. Bis auf das Logo natürlich das in typischem Niveablau zu sehen ist 😉 Das Design wirkt sehr stimmig, edel, elegant und sehr passend zu dem Namen satin sensation. Außerdem ist die Sprühflasche mit einem neuen Kopf/Verschluss versehen. Hier ist kein Deckel mehr notwendig, denn der Kopf lässt sich einfach drehen und somit verschließen. Finde ich ziemlich praktisch.

Anwendung

„Vor Gebrauch schütteln. Aus 15cm Entfernung auf die Achseln sprühen und einwirken lassen. Nicht auf gereizter Haut anwenden.“

Deo anwenden ist ja nicht schwierig und so ist es auch hier. Der Druckknopf lässt sich einfach drücken und das Deo kommt raus. Das Öffnen und Verschließen fand ich jedoch etwas schwieriger, weil sich nicht nur der Teil zum Öffnen drehte, sondern der gesamte obere Teil. Da gibt es Verbesserungsbedarf. Der Sprühnebel ist fein und zieht relativ schnell ein. Allerdings entsteht bei mir ziemlich viel Nebel, den man unweigerlich einatmet, was einem richtig den Atem verschlägt. Und ich verwende ziemlich wenig von dem Deo! Dennoch macht mir das Deo das Atmen wirklich schwer, so lange kann ich die Luft gar nicht anhalten, bis das wieder verschwindet … Für mich ein extrem großer Minuspunkt! Ich hasse dieses Gefühl wenn dieser feine Sprühnebel in Nase und Mund dringt und einem das Gefühl gibt zu ersticken … Durch dieses Erlebnis fand ich den Duft des Deos dann leider auch nicht mehr so ansprechend. Auch wenn er eigentlich ganz dezent und gar nicht mal so schlecht ist – etwas pudrig. Ich habe bei anderen Bloggern gelesen, dass sie den Duft blumig finden. Manche zählen sogar Kopfnote etc. auf. Irgendwie haben die alle besser Geruchsnäschen als ich, ich nehme davon nämlich nichts wahr 😉 Für mich ist der Duft einfach pudrig. Dezent. Und dadurch gut in Kombination mit Parfüm geeignet.

48h hält das Deo definitiv nicht durch. Ist ja aber auch nicht so, als würde ich einen so ausdauernden Schutz benötigen…ich meine, es gibt ja noch Wasser und Duschen und sowas… Naja, eben das Motto immer länger, immer weiter, immer besser. Egal, ob man es braucht oder nicht … Meine Mum hat das Deo auch ausprobiert, bei ihr war der Schutz grauenvoll. Aber sie ist auch in den Wechseljahren, da ist ja alles etwas seltsam … Ich benötige keinen starken Deoschutz, da ich kaum schwitze. Dennoch fand ich den Schutz bedeutend schlechter als bei anderen Deos. Ich hatte irgendwie das Gefühl, dass die Achseln zwar direkt nach dem Aufsprühen trocken sind, aber dann sehr schnell feucht und unangenehm werden. Und das ist bei mir sonst nie der Fall!

Zum letzten Herstellerversprechen: „satinweiche Haut“… Naja. Nein. Definitiv nicht. Von satinweich bemerke ich nichts. Die Haut ist weder weicher, noch sanfter, noch gepflegter als bei anderen Deos. Also leider, leider überhaupt nichts für mich. Das Deo hat mich gar nicht überzeugt. Sehr schade!

Das Satin Sensation Deo als „Innovation“ zu bezeichnen finde ich auch etwas übertrieben. Da finde ich die neueste – und wirklich echte – Innovation von anderen Marken deutlich ansprechender, die Deos in kleinen Flaschen kreiert haben, die aber genauso lange halten. Ein Review dazu werde ich euch auch noch zeigen. Das nenne ich eine Innovation. Das Nivea Satin Sensation ist für mich ein ganz normales Deo, eine Innovation kann ich hier nicht entdecken …

Fazit

Leider bin ich von dem Nivea Satin Sensation Deo sehr enttäuscht. Für mich werden leider keine Herstellerversprechen eingehalten. Beim Aufsprühen entsteht ein aufdringlicher Nebel, der in Nase und Mund dringt. Die Haut ist nicht „satinweich“, ja noch nicht mal in kleinster Weise gepflegter als bei anderen Deos, der Schutz ist selbst für mich irgendwie nicht ausreichend, bzw. bei mir scheint es irgendwie Nässe zu bilden … sehr seltsam alles … Dafür finde ich einen Preis von über 2€ deutlich zu hoch… Einziger Pluspunkt: der drehbare Verschluss – wenn er denn etwas verbessert wird. Also von mir leider keine Kaufempfehlung.

+ neuer drehbarer Verschluss – kein Deckel mehr

– aufdringlicher Nebel
– keine gepflegtere Haut
– Schutz mittelmäßig
– rel. hoher Preis

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Deodorant

Dieser Artikel wurde seitdem 1210 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXlässt sich sehr einfach auftragen
XXXOOansprechender Duft
XXXOOzieht schnell ein
XXOOObietet zuverlässigen Schutz vor Schweißgeruch
XXXOOgute Hautverträglichkeit

Gesamtwertung: 3,2 von 5,0

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige