Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

WILLEMI Cosmetics Sugaring Zuckerpaste strong

Vielseitige Zuckerpaste, die aus meinem Beautyalltag kaum noch wegzudenken ist.

Anzeige

Ich möchte euch heute die Zuckerpaste (strong) von Willemi Cosmetics vorstellen. Ich benutze sie regelmäßig um mir den Flaum über meinen Lippen zu entfernen. Die Zuckerpasten von Willemi sind entweder per Email an willemis@web.de oder über ebay beziehbar. Meine 2 x 250g Töpfchen kosteten mich um die 5€ in einer Auktion + 2€ Versandkosten.

Verpackung
Die Zuckerpaste kommt in einer stabilen weißen Dose auf der oben und unten noch Aufkleber mit Namen und Produktdaten aufgebracht sind. Die Dose ist recht unspektakulär aber zweckdienlich. Sie steht sicher, so dass es nicht aus Versehen eine Schweinerei mit heißer Zuckerpaste gibt. Wenn man den Deckel abschraubt,  ist die Paste nochmal mit einer Versiegelung verschlossen, die sich aber auch nach dem Öffnen wieder problemlos aufbringen lässt, so dass auch keine Paste in den Deckel läuft.
Es sind 250g enthalten und die Haltbarkeit nach Anbruch ist mit 12 Monaten angegeben.

Herstellerversprechen, Hinweise, Inhaltsstoffe
„Sugaring  Zuckerpaste – strong
– Zuckerpaste zur Warmanwendung
– per Handtechnik
– wird auf ca. 35°C im Wasserbad, in der Mikrowelle oder einem Wachserhitzer erwärmt
– die Paste muß man nicht kneten, sondern kann nach dem Erwärmen sofort verwendet werden
– empfiehlt sich vorallem zum bequemen Enthaaren mit der Handtechnik, dem sog. „Flicking“ – aufstreichen und ruckzuck mit den Fingern flach abziehen – nach kurzer Einarbeitung die komfortabelste Enthaarungsmethode für starkes und kurzes Haar optimal“

Inhaltsstoffe: Zucker, Wasser, Zitronensaft

Meine Erfahrungen
Ich habe mich eine ganze Zeit mit Zuckerpasten beschäftigt, auch versucht selbst welche für die Handtechnik zu brauen, aber da man eine bestimmte Konsistenz braucht, habe ich das nie richtig hinbekommen.

In einer ebay-Auktion habe ich dann 2mal 250g Zuckerpaste strong von Willemi Cosmetics ersteigert. Der Vorteil bei dem Typ „strong“ ist, dass ihr die Paste auch leicht erhitzen könnt um sie mit Vliesstreifen zu verwenden. Im Lieferumfang waren auch eine Anleitung, ein Spatel und 5 Vliesstreifen enthalten. In der Lagerung sind die Pasten recht unproblematisch, wenn sie tatsächlich etwas zu kalt geworden sind, reichen einige Sekunden in der Mikrowelle oder in einem Wasserbad um die Paste wieder auf „Betriebstemperatur“ zu bringen.

Ich nutze die Paste ausschließlich mit der Handtechnik, d.h. ich entnehme der Dose eine Portion, knete sie kurz durch und streiche sie dann gegen die Haarwuchsrichtung auf und ziehe sie dann ruckartig, möglichst nahe an der Haut, in Haarwuchsrichtung ab. Also genau entgegengesetzt wie man es sonst bei der Epilation mit Wachs tut. Diese Technik erfordert zwar ein wenig Übung aber ich kann dadurch besser bestimmen wie groß die zu enthaarende Stelle sein soll, vermeide mögliche Verbrennungen durch zu heiße Paste und ich spare mir die lästige Anschaffung der Vliesstreifen.

Bei der Entnahme des Zuckerklumpens empfehle ich euch ein Buttermesser zu nehmen, ich finde selbiges lässt sich besser und sicherer händeln als ein Holzspatel. Ich benutze die Paste im Moment nur für meinen ungeliebten Damenbart, aber letzten Sommer habe ich sie auch für die Beine, Achseln und auch den Intimbereich problemlos nutzen können.

Sollten eure Haare länger 1 cm sein, empfehle ich euch, dass ihr die Haare stutzt damit ihr präziser arbeiten könnt und euch nicht aus Versehen unnötige Schmerzen zufügt, wenn ihr verirrte Haarspitzen in der Paste habt, wenn ihr sie abzieht. Auch muss die zu enthaarende Stelle sauber und fettfrei sein. Ich benutze dafür immer ein wenig Babypuder, das geht recht gut.

Sobald der Zuckerpasteklumpen gesättigt ist (sprich voller Haare und abgestorbener Hautschüppchen) verändert sich die Konsistenz dieser Paste von leicht klebrig bis hin zu „nicht mehr mit der Hand abziehbar“. Nur keine Panik, nutzt dann entweder einen Vliesstreifen oder wascht die Paste mit warmen Wasser ab.

Eine anschließende Dusche würde ich euch nach dem Enthaaren auch empfehlen, da die Paste einen leichten Zuckerfilm zurücklässt. Dieser lässt sich aber problemlos auch mit einem Waschlappen und warmem Wasser entfernen.

Die Haut fühlt sich nach der Enthaarung super toll weich an, sobald die leichte Rötung abgeklungen ist, hatte ich bisher auch kaum Probleme mit eingewachsenen Haaren oder trockener Haut nach der Benutzung. Eher das Gegenteil, da abgestorbene Hautschüppchen gleich mit entfernt werden und die Zitrone die Haut weich macht. Wer allerdings ein Problem mit leichten Schmerzen hat, sollte die Finger davon lassen. Egal was so versprochen wird, auch das Enthaaren mit Zuckerpaste tut etwas weh, mir persönlich deutlich weniger als mit Wachs, aber es ist nicht vollkommen schmerzlos.

Meine 2te Dose geht langsam zu neige und ich werde mir diese Zuckerpaste auf jeden Fall nachkaufen.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Haarentfernung

Dieser Artikel wurde seitdem 14509 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXOermöglicht eine schonende & sanfte Haarentfernung
XXXXXsorgt für eine gründliche Haarentfernung
XXXXXsorgt für ein glattes Hautgefühl
XXXXXtrocknet die Haut nicht aus
XXXXOes treten keine Hautirritationen auf

Gesamtwertung: 4,6 von 5,0

Eine Antwort zu “WILLEMI Cosmetics Sugaring Zuckerpaste strong”

  1. Isa

    Ein toller Bericht!
    Ich habe selber versucht Halawa (so nennt sich die Zuckerpaste) herzustellen aber die Sauerei war groß und das Ergebnis nie zufriedenstellend. Ich glaube ich werde auch mal in dem Ebayshop von Willemis nachschauen, da dein Testbericht ja eine gute Paste erhoffen lässt 😉 Mal sehen ob ich die Technik dann auch so hinkriege wie du 😉

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige