Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Balea Sommergefühl Maske (LE)

Eine schöne Maske zum kleine Geld, die die Haut wirklich schön mit Feuchtigkeit versorgt und sie schön pflegt. Ich kann sie definitiv empfehlen!

Anzeige

Vor etwa 3 Wochen habe ich von Pinkmelon die Maske „Sommergefühl“ von Balea zum Testen zugeschickt bekommen.
Es handelt sich hierbei um ein limitiertes Produkt – ich schätze mal, dass es eine dieser berühmten Sommer-LEs ist.

Die Maske befindet sich, wie man es von den meisten kennt, in einem Sachet verpackt. Dieses ist in 2 Teile unterteilt, so dass man also 2 Anwendungen aus einem Sachet rausbekommt.
Man kann die beiden Teile sehr gut mit einer Schere trennen, da der Steg breit genug ist, ohne dass man ein Päckchen sonst anschneidet – auseinanderreisen geht aber nicht, da es keine Perforierung gibt.
Eine Anwendung enthält 8ml, also sind es insgesamt 16ml.

Der Hersteller verspricht, dass diese Maske eine erholende Wirkung mit sich trägt.
Obendrein soll die Hautfeuchtigkeit verbessert werden, die Haut sich weich anfühlen und vor lichtbedingter Alterung geschützt werden.

Ich konnte keinen besonders intensiven Geruch ausmachen. Es roch für mich frisch und angenehm, aber ich muss sagen, dass ich mir bei der Bezeichnung „Sommergefühl“ etwas Leckeres, Fruchtiges gewünscht hätte, was mich an Sommer, Urlaub, Strand und Cocktails erinnert. Hiervon war das Ganze leider weit weg – sehr schade, wie ich finde.
Während ich die Maske drauf hatte, habe ich nichts davon gerochen, da der Geruch wirklich ziemlich schwach ist.

Als ich das Sachet offen hatte, was ich als etwas schwer empfunden habe, trotz der Einreißhilfe (ich würde aber wie gesagt am besten zu einer Schere greifen – erspart Ärger 😉 ), sah ich die Farbe. Es ist ein eher zartes Grün.

Ich hab das Produkt, wie gewohnt und empfohlen, mit einem Maskenpinsel aufgetragen.
Das ging gut. Die Maske ließ sich gut verteilen, so dass man wirklich überall ausreichend Produkt hatte.
Die Konsistenz ist vorrangig cremig mit einem Touch von gelartig.
Meistens habe ich die Maske nur im Gesicht und dem Hals aufgetragen, aber die Menge reicht auch, um das Dekolleté mit einzupinseln. Das finde ich schon gut.

Die Maske soll großzügig und gleichmäßig aufgetragen werden, wobei man die Mund- und Augenpartie, wie gewohnt, aussparen soll.
Die Einwirkzeit beträgt dann je nach Belieben zwischen 10 und 15 Minuten.

Das Hautgefühl war während der Einwirkzeit wirklich angenehm. Es hat nichts gebrannt, sie hat dezent gekühlt und war einfach angenehm. Nach etwa 10 Minuten fing die Haut unter der Maske dann etwas an zu spannen, aber nur ganz gering. Das liegt aber bestimmt daran, dass die Haut so prall wurde, weil sie so gut versorgt wurde 😉 – nein Spaß bei Seite – es war kein richtiges Spannen, sondern sie fühlte sich einfach etwas straffer an, wie ich fand.

Man soll das Produkt nicht durch abwaschen entfernen, sondern „Reste der Maske mit einem weichen Kosmetiktuch entfernen“.
Ich finde ja, dass der Begriff „Reste“ etwas seltsam gewählt ist, da ich eigentlich nicht das Gefühl hatte, dass vor dem Einwirken wesentlich mehr Produkt auf der Haut war, als nach den 15 Minuten.
Die Maske lässt sich aber mit Kosmetiktüchern/Wattepads gut entfernen. Es bleiben auch keine Rückstände an sich zurück.
Die ersten 15-30 Minuten hat man aber noch so ein leicht klebriges Gefühl, das dann zum Glück aber nachlässt.
Wen so etwas aber extrem stört, der sollte die Maske vielleicht erst mit einem Tuch abnehmen und dann noch einmal 5 Minuten warten und schließlich einfach nochmal mit einem feuchten Tuch leicht über das Gesicht gehen.

Sobald das klebrige Gefühl weg ist, stellt man beim Drüberfahren mit der Hand fest, dass sich die Haut wirklich sehr weich anfühlt und sie wirklich schön mit Feuchtigkeit versorgt wurde.
Dieses Gefühl hält bei mir 3-5 Tage an, je nachdem wie das Wetter und andere Faktoren sich verhalten.

Meine Haut hat das Produkt super vertragen. Ich habe keine Reizungen gehabt, weder in Form von Jucken (während oder nach dem Einwirken) noch in Form von Rötungen oder Ähnlichem.

Im Großen und Ganzen finde ich schon, dass die Herstellerversprechen eingehalten werden.

Der Preis für ein Sachet, also 2 Anwendungen, liegt bei 0,45€, was ich super finde, da die Maske echt angenehm für die Haut ist und eine schöne Wirkung hat.
Dennoch würde ich mir persönlich eben einen sommerlicheren Duft wünschen bei einer Sommer-LE, auch wenn dieser Geruch nicht schlecht ist.
Ich kann die Maske nur empfehlen, wenn man seiner Haut mal wieder einen Pflege-Kick geben möchte. =)

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Maske

Dieser Artikel wurde seitdem 2723 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXOansprechender Duft
XXXXXangenehmes Hautgefühl während der Einwirkzeit
XXXXXangenehmes Hautgefühl nach dem Entfernen der Maske
XXXXXtolles Verwöhnprogramm für die Gesichtshaut
XXXXXhält was der Hersteller verspricht

Gesamtwertung: 4,8 von 5,0

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
Balea ist aktuell Pinkmelon-Partner