Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

L’Oréal Paris SkinPerfection Hautoptimierende Feuchtigkeitspflege

Für mich die perfekte Tagescreme, die die Haut wunderbar zart macht und perfekt mattiert, ohne sie auszutrocknen. <3

Anzeige

Als ich diese Creme gekauft habe, war meine Haut aufgrund allergischer Reaktionen ziemlich entzündet und übersäht von roten und entzündeten Pickeln. Außerdem glänzte meine Haut extrem und wirkte auch insgesamt ziemlich unrein und teilweise sehr stark gerötet. Daher sprachen mich natürlich die Worte „SkinPerfection“ und „Hauptoptimierende Feuchtigkeitspflege“ besonders an und so habe ich diese Creme getestet und möchte euch heute von meinen Erfahrungen berichten. 🙂

Allgemeine Fakten:
Die Creme habe ich bei meinem Stamm-DM für ca. 15 Euro gekauft. Ein stolzer Preis für einen Tiegel mit gerademal 50 ml Inhalt, dazu später aber mehr, also seid gespannt. 😉 Die Creme ist nicht komedogen (was bedeutet, dass sie die Entstehung von Mitesser nicht begünstigt), ölfrei, dermatologisch getestet und für alle Hauttypen geeignet.

Herstellerversprechen:
„Hautoptimierende Feuchtigkeitspflege, Perfektionierte Haut. Verfeinert Poren und Hauttextur, Samtweiches Hautgefühl. Verbessert die Hautqualität. Die hautoptimierende Feuchtigkeitspflege verbessert sichtbar die Hautqualität. Sie enthält Perline-P, eine Verbindung von 3 perfektionierenden Wirkstoffen, um die 3 Dimensionen der Hautqualität auf der Oberfläche zu optimieren: Poren, Hauttextur und Hautton.

Sichtbare Ergebnisse:
– FÜHLEN: nach 1 Minute ist die Haut hydratisiert, zarter und ebenmäßiger – für ein unglaublich samtweiches Gefühl.
– SEHEN: nach 1 Woche wirken die Poren verfeinert
– BEWUNDERN: nach 1 Monat wirkt das Hautbild einheitlicher.

Die Qualität Ihrer Haut wird verbessert. Eine perfektionierte Haut wird enthüllt. Von der Skin Perfection Serie gibt es außerdem das passende Serum, einen optischen Retuschierer sowie eine BB Cream.“

Inhaltsstoffe:
Aqua, Dimethicone, Glycerin, Isopropyl Isostearate, pentaerythrityl tetraethylhexanoate, octyldodecanol, Cetyl Alcohol, Silica [Nano]/Silica, Behenyl Alcohol, Talc, PTFE, Polyethylene, Eperua Falcata (Bark Extract), PEG-100 Stearate, Stearic Acid, Stearyl Alcohol, Carbomer, Arachidyl Alcohol, Dimethicone/vinyl Dimethicone Crosspolymer, Cetearyl Alcohol, Cetearyl Glucoside, Sodium Hyaluronate, Sodium Hydroxide, Palmitic Acid, Adenosine, Poloxamer 338, Ammonium Polyacryldimethyltauramide/Ammonium Polyacryloyldimethyl Taurate, Disodium EDTA, Capryloyl Salicylic Acid, Caprylyl Glycol, Lens Esculenta (Seed Exract)/Lebtil (Seed Extract), Dextrin, Phenoxyethanol, CI 16035, CI 17200, Linalool, Alpha-Isomethyl Ionone, Limonene, Citral, Citronellol, Parfum.

Laut Codecheck.info ist das Produkt frei von hormonellen Stoffen, kann aber Palmöl enthalten, wobei hierbei keine Angaben über die Nachhaltigkeit zu finden sind.
Außerdem zeigt Codecheck insgesamt drei der Inhaltsstoffe als „nicht empfehlenswert“ an: Silicia (Kieselsäure, enthalten in fast allen Zahncremes), Poloxamer 338 (PEG-basierendes Tensid) und Ci 17200 (roter Farbstoff, der der Creme einen leicht rosafarbenen Ton verleiht). Was ich an den Inhaltsstoffen nicht so gut finde ist, dass die Creme sehr viele Silikone enthält und Farbstoffe gehören meiner Meinung nach auch nicht in Gesichtscremes. Hierbei ist mir die Farbe wirklich vollkommen egal – die Wirkung ist entscheidend! Allerdings sind dort auch positive Inhaltsstoffe wie Lens Esculenta (Linse) oder verschiedene rückfettende Lipide (u.a. Sodium Hyaluronate, welches hautstraffend und feuchtigkeitsbewahrend wirkt) enthalten.

Verpackung:
Die Creme befindet sich zunächst in einer pinken Pappkarton-Schachtel. Die Cremedose an sich ist ebenfalls pink und teilweise durchsichtig. Die Ecken sind abgerundet und der Deckel ist glänzend während der Rest der Verpackung eher an milchiges Glas erinnert, was die Dose aber sehr edel aussehen lässt. Schraubt man den Deckel auf, findet man dort einen „Tiegelschutz“ aus Plastik, der die Creme schützen soll.

Duft:
Der Duft ist meiner Meinung nach recht parfümiert und verfliegt meiner Meinung nach ziemlich schnell, sobald das Produkt in Kontakt mit der Haut kommt. Der Duft gehört sicherlich nicht zu meinen absoluten Favoriten, jedoch empfinde ich ihn als nicht aufdringlich und aufgrund des schnellen Verfliegens in Ordnung.

Anwendung:
Abends nach der Reinigung meines Gesichts habe ich die Creme täglich verwendet und möchte nun genauer auf folgende Dinge eingehen, die ich während meiner gesamten Anwendungszeit analysiert habe.

1. Allgemeine Anwendung:
Wie bereits erwähnt habe ich die Creme täglich abends nach der Reinung auf mein gesamtes Gesicht aufgetragen. Nach dem Einmassieren zieht die Creme ziemlich schnell ein.

2. Aussehen & Konsistenz:
Die Creme hat einen leichten rosafarbenen Touch und ist trotz ihrer relativ reichhaltigen Konsistenz sehr samtig. Sobald ich die Creme einmassiere, merke ich, wie wunderbar sie mit meiner Haut verschmilzt und diese sofort zarter und ebenmäßiger erscheinen lässt.

3. Dosierung & Ergiebigkeit:
Durch ihre samtige, aber trotzdem sehr pflegende Textur benötige ich relativ wenig von dem Produkt, wodurch ich es als sehr ergiebig bezeichnen kann. Daher würde ich auch sagen, dass sich der Preis in jedem Falle lohnt (auch wegen der tollen Wirkung). Ich finde, dass sich die Creme sehr leicht aus dem Tiegel entnehmen lässt, lediglich den „Tiegel-Schutz“ finde ich etwas unpraktisch und habe ihn daher entsorgt, aber das kann ja jeder so machen, wie er möchte! 😉

4. Pflege
Ich persönlich empfinde die Creme als sehr gehaltvoll – allerdings genau richtig dosiert. Sobald ich die Creme einmassiert habe, kann ich ganz deutlich erkennen, dass vorher noch glänzende Stellen wunderbar mattiert werden und trockene Stellen genau das richtige Maß an Feuchtigkeit erhalten, ohne dass die Haut fettig oder überpflegt wird. Nach dem Eincremen fühlt sich meine Haut optimal gepflegt an.

5. Hautgefühl
Während und auch nach der Anwendung der Skin Perfection Creme fühlt sich meine Haut sofort wunderbar weich an – Ich kann also das Versprechen, dass „die Haut nach einer Minute hydratisierter, zarter und ebenmäßiger“ ist, bestätigen. Meine Haut ist samtweich und deutlich ebenmäßiger und glatter an.

6. Mattierung
Während und auch nach der Anwendung der Creme fühlt sich meine Haut optimal gepflegt an und ist perfekt mattiert, ohne trocken zu wirken. Trockene Stellen sind vollkommen verschwunden, ohne dass die Creme einen Fettfilm auf der Haut hinterlässt und auch nach mehreren Stunden glänz die Haut nicht übermäßig (ohne Make-Up).

Soviel zur Anwendung – nun wollen wir mal die genauen Herstellerversprechen genauer unter die Lupe nehmen. Dabei stellt sich die Frage: Kann eine einfache Tagescreme wirlich dauerhaft das Hautbild verbessern? Nun, ich kann dies für mich auf jeden Fall bestätigen.

Vorher – Nachher:
Vorher war meine Haut wie bereits erwähnt stark gerötet und entzündet. Übersäht von roten entzündeten Pickeln wirkte sie extrem unrein und glänzte besonders in der T-Zone ziemlich stark.

Nach ungefähr zwei bis drei Wochen ist meine Haut wunderbar zart und rein. Sie wirkt deutlich ebenmäßiger und glänzt nicht mehr, sondern ist schön mattiert. Mithilfe von zusätzlichen Pickelprodukten (die Creme allein wird keine Wunder bewirken) sind meine Pickel fast vollständig verschwunden. Die Haut ist allgemein nicht mehr gerötet und wirkt reiner, da die Poren deutlich verfeinert wurden.

Was passierte nach …

einer Minute?
Meine Haut fühlte sich tatsächlich weicher und zarter an. Sie wirkte deutlich matter und Rötungen wurden ebenfalls gemildert.

einer Woche?
Meine Pickel waren weniger sichtbar (in Kombination mit Anti-Pickel-Produkten) und die Haut sah frischer und strahlender aus.

einem Monat?
Meine Haut hat sich wirklich deutlich erholt und sieht deutlich besser aus. Die entzündeten Pickel sind so gut wie verschwunden und die Haut glänzt nicht mehr und wirkt zarter und ebenmäßiger als zuvor.

Fazit:
Natürlich kann man auch hierbei keine Wunder erwarten, jedoch werden die Herstellerversprechen meiner Meinung nach auf jeden Fall erfüllt! Menschen mit stark unreiner Haut werden zwar auch nicht allein von der Creme plötzlich perfekte Haut bekommen. Aber ich denke, wenn man gute Anti-Pickel-Produkte verwendet und anschließend die Creme regelmäßig anwendet, kann man durchaus ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielen. Ich kann auf jeden Fall bestätigen, dass die Creme meiner Haut tatsächlich geholfen hat, wieder deutlich matter und reiner zu wirken und kann sie daher nur empfehlen – hierbei lohnt sich der Preis wirklich! 🙂

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Tagespflege

Dieser Artikel wurde seitdem 6251 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXOansprechender Duft
XXXXXzieht schnell ein
XXXXXHaut glänzt nach dem Einziehen nicht übermäßig
XXXXXspendet Feuchtigkeit
XXXXXsorgt für zartes & geschmeidiges Hautgefühl den ganzen Tag

Gesamtwertung: 4,8 von 5,0

Produkt kaufen

7 von 8 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 6x toller Schreibstil
  • 2x kurz & prägnant
  • 6x sehr ausführlich
  • 6x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 4x gute Bildqualität
  • 3x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 0x fehlende Detailbilder
  • 0x keine aussagekräftigen Bilder
  • 0x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 0x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 0x Testphase wirkt zu kurz
  • 0x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 0x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

2 Antworten zu “L’Oréal Paris SkinPerfection Hautoptimierende Feuchtigkeitspflege”

  1. HerzGeheimnis

    Hey Lisa, erstmal toller Testbericht

  2. LovelyLisa

    Danke dir:)

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.