Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Neuer Beauty-Trend: Blonde Augenbrauen

Dunkle Augenbrauen zu einer platinblonden Mähne? Das klingt gewöhnungsbedürftig und gehört ab sofort der Vergangenheit an. Denn jetzt trägt man auch die Brauen blond!

Anzeige

Woher stammt der blonde Augenbrauen Trend?

Präsentiert wurden die „angesagten“ Bleached Brows zum ersten Mal auf der letzten Fashion Week in New York. Bei der Präsentation der „Collection 2“ von Alexander Wang liefen 42 Models mit aufgehellten Brauen über den Laufsteg – quasi im Invisible-Brows-Look. Das Ganze passte perfekt zum 90er-Jahre Feeling der Kollektion!

Anzeige

Augenbrauen heller schminken

Okay, wir geben es zu: Richtig alltagstauglich ist der Look bei sehr dunklen Augenbrauen nicht. Aber wer auffallen möchte, wird diesen Trend lieben!

Für alle, die nicht gleich zu Wasserstoffperoxid greifen möchten, probieren es erst einmal mit Concealer. Dieser sollte dem eigenen Hautton ähneln. Gebt ihn auf euren Handrücken und nehmt ihn von dort aus mit einer Brauenbürste auf. Damit kämmt ihr nun mit Hilfe mehrerer kurzer Züge sorgfältig eure Brauen durch. Das macht sie deutlich heller, sieht allerdings nicht wirklich natürlich aus. Daher ist es wichtig im Anschluss noch ein blond- bis hellbraunes Augenbrauenpuder oder einen Stift zu verwenden, mit dem ihr in strichelnden, kleinen Bewegungen die Brauen nachzeichnet. Zum Schluss wieder mit dem Brauenbürstchen durchbürsten, damit sich die Farbe ordentlich verteilt. Transparentes Puder sorgt für einen besseren Halt.

Brow Bleaching

Wollt ihr noch einen Schritt weiter gehen, könnt ihr euch die Augenbrauen einfach dauerhaft färben. Das Ergebnis sieht natürlicher aus, hält länger und spart euch morgens Zeit im Badezimmer.

Falls ihr mit dem Färben bisher noch keine Erfahrungen gemacht habt, haben wir eine kurze Anleitung für euch.

Vor dem Färben solltet ihr euch auf jeden Fall abschminken und die Haut gründlich reinigen. Verwendet zum Färben nur spezielle Farbe für Augenbrauen. Diese rührt ihr einfach nach Herstellerangaben an und dann geht es los.
Die Farbe wird mit einem Pinsel – der ist meistens bei der Farbe dabei – in Wuchsrichtung der Haare aufgetragen. Wichtig ist es, viel Farbe gleichmäßig aufzutragen, damit das Ergebnis optimal wird. Wenn ihr damit fertig seid, heißt es erstmal abwarten. Nach fünf bis zehn Minuten könnt ihr das Ganze mit Wattepads und warmem Wasser wieder entfernen und das Ergebnis bestaunen. 👀 Sollte euch das noch nicht hell genug sein, könnt ihr die Prozedur einfach wiederholen.

Mit Hausmittelchen die Augenbrauen aufhellen

Wenn ihr empfindlich auf Haarfarbe reagiert oder euch noch unsicher seid, dann könnt ihr auf die guten alten Hausmittel mit aufhellender Wirkung zurückgreifen. Dazu zählen zum Beispiel Honig, Zitrone oder Kamille. Wie das Ganze funktioniert, könnt ihr beispielsweise hier nachlesen: www.schoene-augen.net

Allerdings wird das Ergebnis bei Anwendung natürlicher Hausmittelchen nicht ganz so hell wie bei der chemischen Keule und bei schwarzen Augenbrauen sind sie leider machtlos.

Also wir sind uns noch uneinig, ob das nun ein Trend ist, der sich durchsetzt. Schließlich geben gerade die Augenbrauen unserem Gesicht einen Rahmen und wenn der optisch weg fällt, sehen wir schon SEEEHR besonders aus. Aber jeder, wie er will und deswegen lautet unser Schlusswort: Dyeversity first! 😆

Dieser Artikel wurde verfasst am 30. Dezember 2018
von in der Kategorie Artikel

Dieser Artikel wurde seitdem 430 mal gelesen.

1 von 1 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 1x toller Schreibstil
  • 0x kurz & prägnant
  • 1x sehr ausführlich
  • 0x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 1x gute Bildqualität
  • 0x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 0x fehlende Detailbilder
  • 0x keine aussagekräftigen Bilder
  • 0x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 0x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 0x Testphase wirkt zu kurz
  • 0x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 0x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.