Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

wet n wild Wild Shine Nail Color, Farbe: E483D Be More Pacific

Ein schicker Lack für kleines Geld. Bei Haftfestigkeit und auch Trockenzeit muss man zwar kleinere Abstriche machen, aber insgesamt ist be more pacific durchaus zu empfehen.

Anzeige

wet n wild be more pacific (1)

Heute stelle ich euch den Nagellack „be more pacific“ von wet n wild vor, den ich mir bei meinen letzten Pinkmelon Testprodukten ausgesucht und für euch getestet habe.

Preis:

Von den 18 auf wetnwildbeauty.com verfügbaren Farben enthalten alle Wild Shine Nagellacke 12,3ml und kosten laut UVP 1,99€.

wet n wild be more pacific (3)

Verpackung:

Die Nagellackfläschchen haben eine recht spezielle und unsymmetrische Form. Sie sind eher flach, haben an beiden Seiten eine Rundung und einen auf der einen Seite abgeschrägten/abgerundeten schwarzen Plastikdeckel. Ich denke das Bild ist hier aussagekräftig als umständliche Beschreibungen von mir. 😉

Herstellerversprechen:

Ein wirkliches Herstellerversprechen habe ich auf der wet n wild Seite nicht gefunden, lediglich die Angabe

„Vielfalt an Farben & Effekten“,

was ich bei 18 Farben, darunter Base und Top Coats, ein paar Schimmer- und Glitzerlacke, halbwegs passend, aber auch nicht sehr aussagekräftig finde.

wet n wild be more pacific (4)

Pinsel & Auftrag:

Der im Deckel integrierte Pinsel ist recht lang und eher dünn. Er fächert recht gut auf und der Auftrag war angenehm. Es war nur wenig Clean-up nötig. Ich bin mit der Deckelform besser zurechtgekommen als gedacht. Allerdings nimmt der Pinsel für meinen Geschmack zu viel Lack auf, sodass ich immer einiges am Flaschenrand wieder abstreifen musste, was man dem Fläschchen (auch auf den Bildern) schon nach den ersten lackierten Nägeln deutlich ansah.

wet n wild be more pacific (5)

Farbe, Finish & Deckkraft:

Den Namen „be more pacific“ finde ich zwar ein ganz nettes Wortspiel, die Ergänzung „bleu pacifique“ aber eher irreführend, da man sich darunter dann doch eher einen Blauton vorstellt. Be more pacific würde ich aber eher als einen recht grünlastigen Türkiston beschreiben. Der Blauanteil ist eher gering, meine ich.

wet n wild be more pacific (18)

Der Lack hat ein glänzendes Finish, sodass für extra Glanz kein Top Coat nötig ist. Ihr seht auf den Bildern zwei Schichten ohne Top Coat. Für eine ausreichende Deckkraft benötigt der Lack eine dicke oder zwei dünne Schichten, wobei ich immer zu den dünneren tendiere.

Trockenzeit:

Die Trockenzeit war in Ordnung, aber durchaus zu optimieren. Nach der zweiten Schicht würde ich im Normalfall zu einem schnelltrocknenden Top Coat raten, denn bis diese komplett durchgetrocknet ist, hat es schon ein Weilchen gedauert.

wet n wild be more pacific (10)

Haftfestigkeit:

Bereits am ersten Tag hatte ich an einigen Nägeln Tip Wear, sodass ich nicht viel von der Haftfestigkeit erwartet habe. Im Endeffekt braucht es aber doch einige Tage, bis der Lack splittert. Mit ein wenig Ausbessern an den Nagelspitzen kann man den Lack je nach eigener Nagelchemie und Belastung wohl 3 bis 6 Tage tragen. Die Tip Wear hat mich persönlich ziemlich gestört. Wäre es nicht für den Test gewesen, hätte ich sofort wieder ablackiert. Im Nachhinein hat sich meine Einschätzung also ein wenig relativiert, die Haftfestigkeit würde ich also als mittelmäßig beschreiben.

Ablackieren ließ sich be more pacific gut, allerdings hat er einen ordentlichen blau-türkisen Stain auf meinen Nägeln und teilweise auch auf der Nagelhaut hinterlassen. Nach ein paar Mal Händewaschen sah meine Haut wieder normal aus und auch die Nägel hatten wieder ihre übliche Farbe, nachdem ich den nächsten Lack aufgetragen und nach ein paar Tagen wieder ablackiert hatte. Von daher war diese Verfärbung für mich kein großes Problem. Wenn ihr aber auch häufig mit unlackierten Nägeln herumlauft, könnte dieser Punkt gegen den Lack sprechen. Denn direkt nach dem Ablackieren sieht man die Verfärbung wirklich recht gut.

Kaufempfehlung:

Das Preis-Leistungsverhältnis ist bei den Wild Shine Lacken meiner Meinung nach sehr gut. Es gibt zwar ein paar Kritikpunkte wie schnelle Tip Wear oder die Verfärbungen nach dem Ablackieren, aber insgesamt konnte der Lack durchaus überzeugen, weswegen ich ihn auch weiterempfehlen würde.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Nagellack

Dieser Artikel wurde seitdem 525 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXOlässt sich einfach & gut verteilen
XXXXXäußerlich sichtbare Farbe entspricht Farbeindruck nach Auftrag
XXXXOgute Deckkraft
XXXXOtrocknet ausreichend schnell
XXXOOgute Haftfestigkeit

Gesamtwertung: 4,0 von 5,0

Verpackung: 4,0 - Preis: €  - Würde das Produkt wieder kaufen: Ja

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige