Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

So lässt sich Powder Foundation ganz easy auftragen

Mittlerweile können wir uns ein Leben ohne Powder Foundation gar nicht mehr vorstellen. Doch eignen sie sich eigentlich für jeden Hauttyp und wie trägt man sie am besten auf? Das erfahrt ihr hier!

Anzeige

So lässt sich Powder Foundation ganz easy auftragen

Powder Foundation ist ideal, wenn ihr euch in kürzester Zeit einen perfekten Teint wünscht. Damit der Auftrag des deckenden Puders allerdings nicht fleckig wird, solltet ihr diese Tipps & Tricks beherzigen.

Anzeige

Was genau ist eigentlich eine Powder Foundation?

Die kompakte Foundation in Puderform ist stärker pigmentiert als ein gewöhnliches Setting Powder und deckt den Teint sehr gut ab. Die Vorteile gegenüber einem flüssigen Produkt liegen für viele in der Zeitersparnis – man benötigt schließlich nur ein Produkt für ein flawless Finish – und der einfachen Anwendung. Eine Schicht genügt und auch Schminkanfänger können die Powder Foundation leicht auftragen. Auch beim Sport oder unter der Mund-Nasen-Bedeckung verspricht das pudrige Make-up einen fantastischen Halt ohne Abfärben. Wer mit Foundation aus der Tube nicht gut klarkommt, kann es also einfach mal mit der pudrigen Variante probieren.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von FENTY BEAUTY BY RIHANNA (@fentybeauty)

Für welchen Hauttyp eignet sich Powder Foundation?

Im Grunde eignen sich Powder Foundations für alle Hauttypen – es kommt nur auf die richtige Grundlage an. Ihr solltet eure Haut daher in jedem Fall mit einer Feuchtigkeitscreme oder einem Primer vorbereiten.

So tragt ihr Powder Foundation ganz easy auf

Wollt ihr Augenschatten, Rötungen oder Pigmentflecken mit einem Concealer abdecken, macht das bitte direkt nachdem ihr die Creme aufgetragen habt und noch bevor ihr zur Powder Foundation greift. Andernfalls kann das Ergebnis fleckig werden.

Dann kommt endlich die Powder Foundation zum Einsatz! Tragt diese unmittelbar nach der Grundierung eures Teints auf, damit sie besser mit der Haut verschmilzt und haftet. Meistens ist in der Puderdose ein Schwämmchen dabei, das ihr gerne verwenden könnt, wenn ihr eine sehr hohe Deckkraft erzielen wollt. Wählt ihr einen Buffer-Pinsel, erreicht ihr eine leichtere Deckkraft, die ihr nach und nach aufbauen könnt.

Der Teint kann jetzt sehr flächig wirken, weil die Foundation Konturen optisch schluckt. Bronzer, Blush und Higlighter sind für dieses Make-up die besten Partner, um dem Gesicht Tiefe, Frische und einen leichten Glow zu verleihen.

Abschließender Tipp vom Profi: Nutzt ein Make-up Fixing Spray, damit sich alles gut mit der Haut verbindet und die Foundation weniger stumpft wirkt.

Powder Foundations sind somit eine gute Wahl, wenn ihr ein zuverlässiges Make-up sucht, das auch unter der Maske perfekt sitzt. Mit der richtigen Hautpflege als Grundlage wird das Ergebnis auch sicher nicht fleckig.

Dieser Artikel wurde verfasst am 8. Mai 2021
von in der Kategorie Artikel

Dieser Artikel wurde seitdem 66 mal gelesen.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige